Die neue Germanwings ab 01.07.2013 – Tarife und satter Sitzabstand

Seit 01.07. hat Germanwings also sein Buchungssystem auf drei Klassen umgestellt: Basic, Smart und Best nennen sich diese – und was sich dahinter verbirgt, zeige ich euch hier. Vorweg: Alle neuen Klassen laufen bei Germanwings als Economy Class, doch zumindest was den Sitzabstand anbelangt, ist das für Best und (teilweise) Smart untertrieben. Warum? Die ersten 10 Reihen der umgebauten Flugzeuge von Germanwings haben einen Reihenabstand von rund 81 cm. Und ich sag euch – das ist für Flüge innerhalb Deutschlands und Europa nun wirklich ausreichend. Glaubt ihr nicht?

Sieht so aus bei mir:

Foto von Abstand meiner Beine zum vorderen Sitz

Und nein, ich bin nicht irgendwie hochgerutscht… das ist der Platz, den ich normal sitzend in Reihe 3 bei Germanwings hatte

Also nun wirklich genug Platz, oder? Quer rüber fotografiert durch so eine Reihe sieht das so aus: Sitzplatzreihe bei Germanwings„Getestet“ hatte ich das am 20.06.2013 – als es das Angebot also noch nicht gab, aber das Flugzeug natürlich schon umgerüstet war. Die Buchung hatte freundlicherweise das Ungarische Tourismusamt im Rahmen einer Bloggerreise nach Ungarn vorgenommen. Für mich als selten Fliegender neu war, dass ich dort in Reihe 3 mit Namen angesprochen wurde. Sowas lese ich sonst immer nur von Sven, wenn er über seine Flüge berichtet. Kurz zum Tarifkonzept: Best klingt klasse, denn das sind sicher die Reihen 1-3 in den Germanwingsmaschinen mit dem geschilderten Sitzabstand. Dazu kommen jede Menge weitere Leistungen:

Best Tarif bei Germanwings

  • 2 Gepäckstücke zum Aufgeben a 23 kg
  • Essen a la carte
  • Wunschsitzplatz
  • freier Mittelsitz
  • Loungezugang
  • Priority Checkin und Boarding
  • Security Fast Lane Nutzung

Die Preise hierfür beginnen ab 199 EUR pro Flug.


Anzeige:




Smart Tarif bei Germanwings

Quasi das „Mittelding“ und erscheint mir ein wenig unausgegoren. Sitzplätze in Reihe 4-10, also ebenfalls mit 81 cm Sitzplatzabstand. Oder wenn dort schon ausgebucht, dann dahinter, mit Standardabstand 74 cm, also eng. Ansonsten gibt es dort:

  • 1 Gepäckstück bis 23 kg
  • „Wunschsitzplatz“
  • Snack und Drink
Bild von meinem Snack mit Getränk

Kaffee oder Softdrink – und ein belegtes Vollkornbrot wahlweise mit Schinken oder Käse. Naja.

Dafür gibt es diese Plätze bereits ab 53 EUR. Und  für die Sparsamen gibt es weiterhin den Low Cost Bereich von Germanwings mit dem

Basic Tarif

Hier gibt es wieder Flüge ab 33 EUR. Und eben 74 cm Sitzplatzabstand in den Reihen 11-x. Gepäck zum Aufgeben? Kostet 12,50 EUR, wenn ihr das vorher online bucht. 2. Gepäckstück? Satte 75 EUR online… Wunschsitzplatz? Könnt ihr haben: 10 EUR. Snack und Getränk? 6 EUR. Ausführlich könnt ihr das Konzept auf der Website von Germanwings nachlesen.

Fazit

Mein Platz in Reihe 3 und Service, der vor dem neuen Tarifkonzept dort gezeigt wurde, hatte mir sehr gut gefallen. Für mich heisst das – vermutlich, wenn ich mal fliege, den Smart Tarif nutzen und rechtzeitig online einzuchecken, um einen Sitzplatz in den Reihen 4-10 zu bekommen.

Hintergrundwissen zur neuen Germanwings:

Germanwings übernimmt alle dezentralen innereuropäischen Flüge der Lufthansa ab Deutschland außerhalb der Drehkreuze Frankfurt und München.


Anzeige:


www.expedia.de

Veröffentlicht von Hubert Mayer

Jahrgang 73, Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsbetriebswirt (DVA), stark ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

15 Kommentare

  1. Danke für diese Informationen – ich wusste nicht, dass man nun auch die Economy Class wieder unterteilt und bei „Best“ Standards aus der Business Class anbietet.

    Könnte für mich ab Oktober sehr interessant werden.

  2. Pingback: Transparenz – Blogeinnahmen August 2013: leichter Rückgang

  3. Pingback: Transparenz: Blogeinnahmen im September 2013 – ich bin zufrieden / Blogstatistik

  4. Pingback: Transparenz: Meine Blogeinnahmen im Oktober 2013 (und Statistiken)

  5. Pingback: Transparenz – Blogeinnahmen und Zugriffszahlen im November 2013

  6. Pingback: Transparenz: Blogeinnahmen Dezember 2013 – ein neuer Rekord und weitere Zahlen

  7. Pingback: Blogeinnahmen im Februar 2014 – fallend! Mein Beitrag zur Transparenz

  8. Pingback: Blogeinnahmen Mai 2014 – Einnahmen, Statistik und Offenlegungen

  9. Pingback: Wie glaubst Du, waren meine Blogeinnahmen im Juni 2014? Transparenz gelebt…

  10. Pingback: Geld verdienen im Internet – meine Blogeinnahmen im Juli 2014 (+ Statistiken)

  11. Pingback: Blogeinnahmen im August 2014: Ein Trauerspiel – nix mit Geld verdienen im Internet

  12. Pingback: Blogeinnahmen September 2014: Durchwachsenes Bild, aber es keimt Hoffnung

  13. Pingback: Blogeinnahmen Januar 2014 – weniger als im Dezember. Statistik gibt es dazu [Transparenzbeitrag]

  14. Pingback: Blogeinnahmen Oktober: Amazon schwächelt, AdSense steigt, und sonst?

  15. Pingback: Die 10 am häufigsten aufgerufene Beiträge im Travellerblog 2014 - TravellerblogTravellerblog

  16. Pingback: Mit Blogs Geld verdienen: Meine Blogeinnahmen von Dezember 2014 | Hubert Mayer

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: