Mein Schiff 4 Ahoi: Zu Besuch auf dem Wohlfühlschiff

Sicht auf den Bug

Die Mein Schiff 4 von TUI Cruises kommt dir sicher bekannt vor, denn ich habe sie im letzten Jahr schon bei ihrer Taufe begleitet und auf den Hamburg Cruise Days wieder getroffen. Jetzt will ich aber auch das Schiff selbst ein wenig genauer erklären, denn die Mein Schiff 4 gehört zu den beliebtesten Kreuzfahrtschiffen auf dem deutschen Markt.

Die Mein Schiff 4 in Kiel

Die Mein Schiff 4 ist im letzten Jahr in Kiel getauft worden.

Rund 2500 Passagiere finden auf der Mein Schiff 4 Platz. TUI Cruises hat mit den Neubauten von der Werft Meyer Turku in Finnland und dem bekannten Alles-Inklusive-Konzept offensichtlich den Geschmack der deutschen Kreuzfahrer getroffen. Nachdem 2014 die Mein Schiff 3 als erster Neubau in Dienst gestellt worden ist, folgte ein Jahr darauf die Mein Schiff 4. Bis 2019 wird die Reederei in diesem Rhythmus weiter neue Schiffe auf den Markt bringen.

Für die Gäste ist das natürlich super, denn damit hat die Reederei eine der jüngsten und damit modernsten Flotten der Kreuzfahrtindustrie. Das macht sich natürlich bei der Umweltfreundlichkeit bemerkbar – TUI Cruises setzt hier regelmäßig Maßstäbe – und auch die Attraktionen an Bord entsprechen dem Zeitgeist.

25 Meter Pool

Der größte Pool auf einem Schiff: auf der Mein Schiff 4 ist er 25 Meter lang.

Im Mittelpunkt des Oberdecks steht beispielsweise ein 25 Meter langer Pool, der zum Bahnen ziehen einlädt. Ein Schwimmbecken dieser Größe sucht man bei anderen Anbietern bisher vergeblich. Der Poolbereich ist umgeben von verschiedenen Bars und auch einer kleinen Eisdiele. Das Eis kommt allerdings nicht aus Italien, sondern aus Norddeutschland von Bruno Gelato. Der Geschmack ist trotzdem spitze!

Mein Schiff 4 Bruno Gelato

Das Bord-Eis kommt aus Norddeutschland.

Essen und Trinken spielt bei TUI Cruises natürlich wie bei anderen Reedereien auch eine große Rolle. Die schönste Möglichkeit, auf hoher See einen Drink zu genießen, ist wohl die Außenalster Bar am Heck der Mein Schiff 4. Auf dem Oberdeck haben die Passagiere hier einen wunderschönen Panoramablick über die See oder über die Stadt, in der das Schiff gerade angelegt hat. Und dank des Alles-Inklusive-Konzepts muss man sich keine Gedanken über die Urlaubskasse machen.

Mein Schiff 4 Außenalster-Bar

Die Außenalster-Bar auf dem Oberdeck.

Eines sollte man sich nicht entgehen lassen, wenn man gerade an der Außenalster weilt: Backbord und Steuerbord gibt es die Blauen Balkone – Balkone mit einer Glasscheibe als Boden. Von hier aus blickt man 30 Meter nach unten auf die Ozeane.

Mein Schiff 4 Blauer Balkon

Vom Blauen Balkon geht der Blick etwa 30 Meter nach unten.

 

Mein Schiff 4 Modell

Das Schiffsmodell erlaubt auch den Blick ins Innere.

Das Oberdeck alleine bietet also schon genügend Möglichkeiten zur Urlaubsgestaltung. Im Inneren des Schiffes ist es aber mindestens ebenso spannend. Kreative Köpfe können einen Malkurs im Bordatelier besuchen. Dafür ist ein eigener Bordmaler auf dem Schiff. Das Atelier grenzt an den Bereich der Waterkant Bar. In diesem Loungebereich befindet sich auch ein 10 Meter langes Modell der Mein Schiff 4, das auch Einblicke ins Innere des Schiffes gewährt.

Mein Schiff 4 Atelier

Ein Atelier mit Malkursen gibt es auch.

Wer es lieber lauter hat und tanzen möchte, ist in der Diskothek Abtanzbar richtig. Laut Aussage an Bord bleibt diese Disko im Gegensatz zu anderen Schiffsclubs wirklich geöffnet, bis der letzte Gast auf die Kabine verschwindet.

Mein Schiff 4 Abtanzbar

Die Diskothek an Bord heißt Abtanzbar.

Die Kulinarik auf der Mein Schiff 4 ist vielseitig. Das Hauptrestaurant Atlantik teilt sich in die drei Bereiche Klassik, Mediterran und Brasserie mit französischen Spezialitäten. Das Frühstück wird hier als Buffet serviert, ansonsten gibt es die Mahlzeiten wie in allen anderen Restaurants mit Service am Platz. Das einzige reine Buffetrestaurant an Bord ist der Anckelmannsplatz auf Deck 12.

Das Atlantik Restaurant bietet drei Themenbereiche.

Das Atlantik Restaurant bietet drei Themenbereiche.

Am Heck des Schiffes gibt es den sogenannten Diamanten. Damit ist eine große Glasfront in Form des Juwels gemeint. Um diesen Diamanten herum reihen sich neben der Diamant Bar (hier kosten Kaffeespezialitäten ausnahmsweise einen Aufpreis) zwei Spezialitätenrestaurants der Mein Schiff 4.

Im Surf & Turf Steakhouse gibt es allerlei Grillspezialitäten. Direkt vor dem Eingang hängt das dry aged Steak in einem gläsernen Schrank. Alleine der Blick macht schon Appetit!

Mein Schiff 4 Richards - Feines Essen

Das Richards ist eines der Spezialitätenrestaurants an Bord.

Das zweite Restaurant in diesem Bereich ist das Richards – Feines Essen. Hier gibt es regionale Kulinarik je nach Fahrtgebiet des Schiffes oder ein individuelles Menü mit passenden Weinen. Vorbild für den Namen des Restaurants könnten übrigens zwei Männer sein: der ehemalige TUI Cruises-Geschäftsführer Richard Vogel und Richard Fain, Vorstandsvorsitzender von TUI-Cruises Konzernmutter Royal Caribbean.

Mein Schiff 4 aus Schokolade

Mein Schiff 4 – Schokoladen-Edition

 

TUI Cruises hat mit ihren Neubauten Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4 den Geschmack der deutschen Kreuzfahrer getroffen. Das Alles-Inklusive-Konzept passt ziemlich gut zu diesen  recht anpruchsvollen Schiffen, die einige Möglichkeiten zum Entspannen geben. Die vielen kulinarischen Konzepte und Unterhaltungsmöglichkeiten lassen an Bord keine Langeweile aufkommen. Nicht zuletzt deshalb werden in den kommenden Jahren die Mein-Schiff-Editionen 5,6,7 und 8 gebaut und in Dienst gestellt werden. Man darf also gespannt sein, welche Neuerungen TUI Cruises noch auf die Schiffe bringt.

Wenn Ihr noch mehr über mich und Kreuzfahrten erfahren wollt, folgt mir einfach bei Twitter oder auch bei Instagram. Dort könnt Ihr mich „live“ bei Reisen oder durch das Besucherzentrum der Meyer Werft begleiten.

Veröffentlicht von Florian Feimann

Kommt aus Papenburg, studiert in Bremerhaven, hat an beiden Orten mit Kreuzfahrten zu tun, reist deshalb viel (aber nicht nur) auf dem Wasser und interessiert sich für Sport.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: