Plan: Mit dem Deutschlandpass 2014 der Deutschen Bahn unterwegs

Ausblick aus der DB Bahn Lounge Dresden Hauptbahnhof auf die Gleise

Und wieder habe ich den Deutschlandpass der Deutschen Bahn gekauft. Wieder 1. Klasse, genauso wie letztes Jahr! Erst angekündigt, dass ich mir den Deutschlandpass holen will, dann einen groben Reiseplan gemacht letztes Jahr, dann den Reiseplan gefixt.  Und dazu dann hier einige Beiträge von den Hotels geschrieben, zum Beispiel in Dresden, Magdeburg, Berlin (Swissotel, Winters), Hamburg.  Und von den Bahnlounges, die ich letztes Jahr mit dem Deutschlandpass abgegrast habe (München, Frankfurt, Hamburg (Beitrag ist etwas älter, aber dort war ich ;)), Dresden, Leipzig, Nürnberg).

Und jetzt habe ich mich dazu entschieden, mir auch dieses Jahr den Deutschlandpass 1. Klasse zu gönnen! Und ich habe einiges vor, mal sehen, ob es dieses Jahr mehr an Berichten zu den Städten gibt als letztes Jahr.

Mit dem Deutschlandpass 2014 nach

Tauberbischofsheim

Los geht es am 01.08. für ein Wanderwochenende auf dem Jakobsweg ab Tauberbischofsheim – da gibt es auf alle Fälle einen/mehrere Blogposts, da ich aufgrund der Hallimash-WanderSüden Kooperation „muss“. Dann geht es eventuell unter der Woche noch auf einen abendlichen Abstecher zum VVB Stammtisch nach Köln (VVB=Vereinigung der Versicherungsbetriebswirte; ja, noch habe ich so einen Hauptjob, der nichts mit meinen Blogs zu tun hat), dann weiter am Wochenende nach

Berlin

In Berlin nutze ich aus, dass ich über HRS bei einem Gewinnspiel via Twitter einen Hotelgutschein für das Hotel Gendarm nouveau gewonnen habe. Nein, der Beitrag hier ist nicht gesponsort, aber ich hab mich sehr darüber gefreut – und die Philosophie des Hauses, inkl. der Abbildung aller Personen, von der Azubine bis zur Geschäftsführung, gefällt mir! Mal sehen, wen ich dort alles treffe, eventuell verlängere ich auch noch um eine Nacht. Eine Bootsfahrt wäre wieder schön 🙂

In der Folgewoche werde ich eventuell mal den Deutschlandpass nutzen und nach der Arbeit nach Augsburg zu Sina von Manomama oder nach München, Burger essen mit Johannes. Vielleicht auch mal nach Nürnberg. Oder eine oder zwei Wochen später. Kann man ja machen. In der 1. Klasse ist Bahn fahren ja meist angenehm 😉

Das folgende Wochenende bin ich auf alle Fälle ab Donnerstag in

Saarbrücken

zum #Twisaar eingeplant. Twitterer aus Saarbrücken zeigen uns ihr Saarbrücken. Letztes Jahr von Torsten für Madgeburg als Idee begonnen und durchgeführt, ist also dieses Jahr Saarbrücken dran. Freue ich mich schon sehr drauf, auch weil ich gerne eine Kollegin vom BU-Leistungsprüferlehrgang dann vielleicht kurz mal wieder treffen kann.

Doch das ist noch nicht alles, am 22.08. geht es dann nach

Köln

zum Barcamp Köln! Wie auch für Berlin und Saarbrücken habe ich hier ein schönes Hotel gebucht und freue mich sehr darauf, dass das Barcamp Köln wiederbelebt wird von Stefan!

Möglicherweise werde ich das Barcamp aber vorzeitig verlassen, um einen Abstecher zu machen, dazu möchte ich aber noch nichts verraten. Hat aber auch viel mit der Bahn zu tun, wenngleich nicht mit meinem Deutschlandpass.

Ab Ende August habe ich dann endlich auch mal Urlaub in Österreich (Kaprun) gebucht, um am Ende der Urlaubswoche das CastleCamp Kaprun besuchen zu können. Schade, dass dieses Jahr im Gegensatz zum letzten Jahr der Deutschlandpass nicht grenzüberschreitend gilt (letztes Jahr konnte man an zwei aufeinander folgenden Tagen mit dem Deutschlandpass jeweils in die Schweiz und nach Österreich). Aber immerhin bis Kufstein komme ich noch mit dem Deutschlandpass, das ist der tarifliche Grenzbahnhof, wie ich heute gelernt habe 😉

Meinen Urlaub muss ich aber einen Tag später antreten als gebucht – denn ich habe übersehen, dass am 30.08. ja das Bloggertreffen in Köln stattfindet – und da will ich schon wieder hin. Dank Deutschlandpass ist aber auch das kein Problem, nachmittags hin, nachts zurück und dann morgens um kurz nach 9 irgendwie den EC bekommen, dazwischen noch packen.

Und sonst? Urlaubstage habe ich fast keine mehr, so dass aus Hamburg wohl leider nichts wird, dafür könnte ich eventuell mal in Frankfurt und oder Ulm vorbei schauen, abends, unter der Woche, wenn jemand Zeit hat. Damit nutze ich den Deutschlandpass für seine 409 EUR für die 1. Klasse doch schon ganz gut aus, oder? Schade nur, dass es nicht wenigstens 20 EUR Nachlass für die Bahncard 50 gibt, die ich ja in der Zeit nicht nutzen „kann“.

Was sagt ihr? Irgendjemand unter euch, den/die ich besuchen kommen soll? Innerhalb von 2 Bahnstunden ab Stuttgart unter der Woche? Oder auf einem der oben genannten Trips? Meldet euch doch. Oder habt ihr Fragen zum Deutschlandpass 2014, die über die nachfolgenden Fakten gehen? Ab in die Kommentare damit!

Live dabei seid ihr unmittelbar bei Instagram oder meist abends mit den aktuellen Bildern auf der Facebookseite dieses Reiseblogs.

Fakten zum Deutschlandpass 2014 der Deutschen Bahn:

Infos im Web gibt es hier

Preis Deutschlandpass 2014:

Deutschland-Pass bis 18 Jahre 2. Klasse: 149 Euro (1. Klasse nicht verfügbar)
Deutschland-Pass bis 26 Jahre 2. Klasse: 259 Euro (1. Klasse nicht verfügbar)
Deutschland-Pass über 26 Jahre 2. Klasse: 309 Euro (1. Klasse: 409 Euro)
Deutschland-Pass für 2 Personen 2. Klasse: 459 Euro (1. Klasse: 659 Euro)

Kaufen könnt ihr den Deutschlandpass der Deutschen Bahn 2014 bis zum 31.08.2014, nutzen einen Monat, maximal bis zum 15.09.2014. Wer eine Idee hat, wie ich zu einem „Dauer-Deutschlandpass“ aka Bahncard 100 komme, ohne arm zu werden – her damit.

Denn was man damit machen kann, das seht ihr in dem Buch, das ich hier mal rezensiert habe

Hier noch ein Bild von meiner Reise mit dem Deutschlandpass letztes Jahr – Ausblick aus der DB Bahn Lounge Dresden:

Ausblick aus der DB Bahn Lounge Dresden Hauptbahnhof auf die Gleise

Ausblick aus der DB Bahn Lounge Dresden Hauptbahnhof auf die Gleise


Anzeigen:



Veröffentlicht von Hubert Mayer

Jahrgang 73, Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsbetriebswirt (DVA), stark ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

7 Kommentare

  1. Lieber Hubert,
    freue mich auf ein Wiedersehen in Kaprun mit Dir und wenn du magst, würde ich doch glatt den „Grenzüberschreitenden Transfer“ ab Kufstein übernehmen 🙂

    Liebe Grüße Katja

  2. Pingback: Mit dem Thalys von Köln nach Paris: 3 Stunden 15 Minuten pure Erholung mit viel Kaffee - TravellerblogTravellerblog

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: