Übernachten in Berlin: Hotel Winters Berlin Mitte am Checkpoint Charlie

Bild von der Lobby des Hotel Winters Berlin Mitte - Am Checkpoint Charlie

Das nächste Hotel auf meiner Reiseroute hin und her durch Deutschland war das Hotel Winters Berlin Mitte am Checkpoint Charlie. Das Doppelzimmer (ohne Frühstück) gab es günstig bei den HRS Top Deals für 39 EUR die Nacht, so dass ich mich entschied, dort einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Hamburg einzulegen und mir das Haus einmal anzusehen.Anzeige:

Die Lage des Hotels Winters Berlin-Mitte Am Checkpoint Charlie

Der Name der Unterkunft ist ein wenig Programm – nur wenige Meter um die Ecke des Checkpoint Charlie in Berlin Mitte ist das Hotel gelegen. Zur S-Bahn-Station Anhalter Bahnhof sind es etwas unter 10 Minuten zu Fuß, die U-Bahn-Station Kochstrasse nur 2-3 Minuten. Parken kann man, wenn man Glück hat, wohl in der Strasse vor dem Hotel, habe aber nicht darauf geachtet, ob das freie Parkplätze waren.

Das Hotel Winters Berlin Mitte – Am Checkpoint Charlie

Von außen ist das Haus eher unscheinbar,

Bild vom Hotel Winters Berlin Mitte von außen

Das Hotel Winters Berlin Mitte von außen

die Lobby dafür schlicht elegant.

Bild von der Lobby des Hotel Winters Berlin Mitte - Am Checkpoint Charlie

Lobby im Winters links davon ist auch die Hotelbar (nicht zu sehen auf diesem Bild)

Der Check-In erfolgte problemlos, das Zimmer war auch schon um 14.15 Uhr bezugsfertig, obwohl in meinen Buchungsunterlagen vermerkt war, dass der Check-In frühestens ab 15 Uhr möglich sei. Das Personal am Check-In war sowohl beim Ein- als auch beim Auschecken sehr freundlich.

Das Zimmer im Hotel Winters Berlin Mitte – Am Checkpoint Charlie

Mein Zimmer lag in der zweiten Etage und nach hinten zu einem kleinen Innenhof raus. Bereits beim Betreten des Zimmers war auffällig, dass das Zimmer doch eher der Gattung zweckmäßig klein zuzuordnen ist. Auf meiner bisherigen Tour durch Deutschland mit dem Deutschlandpass war dies mit Abstand das kleinste Zimmer – gefühlt halb so groß wie die bisherigen.

Blick durch die Zimmertüre ins Zimmer des Hotel Winters Berlin Mitte Checkpoint Charlie

Blick durch die Zimmertüre ins Zimmer des Hotel Winters Berlin Mitte


Anzeige:

HRS Deals 300x250 2013

Das Bett war für mich natürlich groß genug und ich habe die zweite Hälfte auch nur für meinen Koffer als Ablagefläche verwendet, da ich keine Lust zum Auspacken für eine Nacht hatte.

Bild vom Bett im Hotel Winters Berlin Mitte Am Checkpoint Charlie

Der Schreibtisch war groß genug, dass mein treuer Reisebegleiter, mein (Affiliatelink:) Asus Zenbook Ultrabook seinen Platz fand. Leider reicht das WLAN, das kostenfrei im Winters angeboten wird, nur in der Lobby, so dass auf dem Zimmer nur ein LAN-Anschluss (dafür ebenfalls kostenfrei) zur Verfügung stand. Wäre aber mit dem Ultrabook grundsätzlich ein Problem, denn dieses hat keinen LAN Anschluss.

Schreibtisch und Flat TV im Hotel Winters

Schreibtisch und Flat TV im Hotel Winters

 

Retten konnte ich mich mit meinem (Affiliatelink:) GUMP 3 in1 3G/4G Mini USB Wifi Hotspot Breitband Router, der u.a.aus dem LAN-Anschluss ein WLAN aufbaut, so dass ich mit dem Ultrabook und dem Smartphone online gehen konnte. Über den werde ich euch mal noch einen gesonderten Bericht schreiben, der könnte für die Vielreisenden ja auch von Interesse sein.

Sehr schön war das Bad, das zwar auch klein, aber für eine Person ausreichend Platz bot, ohne dass man anstiess.

Bild der Dusche im Hotel Winters Berlin Mitte

Geräumige Dusche

Bild des eckigen Waschbeckens mit ausreichend Ablagefläche im Hotel WIinters Berlin Mitte Checkpoint Charlie

Schickes Waschbecken mit ausreichend Platz

Der Duschgelspender in der Dusche war bereits nach einem Spritzer bedauerlicherweise jedoch leer, was ein wenig ungeschickt war, da ich kein weiteres Duschgel greifbar hatte. Und das, wo auf der Ablage über dem Waschbecken sogar (extra?) ein kleiner Toilettenbeutel von Nivea for men mit Deo und Duschgel war – nur hatte ich den bereits eingepackt.

Minitoilettenbag von Nivea - sehr nett

Minitoilettenbag von Nivea – sehr nett

Leider war das Zimmer nicht nur klein, sondern auch unklimatisiert – und da sollte sich auch die Lage zu dem Innenhof als problematisch herausstellen. Um Durchzug herzustellen, verbrachte ich den ganzen Abend in allen Werbepausen mit lautlosem TV und geöffneter Tür. Morgens wurde ich dann von Lärm, der mir schon nachmittags aufgefallen war, geweckt – durch den Innenhof scheint die Versorgung der Küche organisiert zu sein, so dass hier ständig Wagen durchgeschoben werden und dies sehr laut hallt (bei geschlossenem Fenster ist dies jedoch nicht zu hören).

Der laute und warme Innenhof des Hotels Winters Berlin Mitte Checkpoint Charlie

Der laute und warme Innenhof des Hotels Winters Berlin Mitte Checkpoint Charlie

Ebenfalls bedauerlich fand ich, dass es keine Minibar gab, dafür jedoch eine – Augusttemperaturen bedingt lauwarme – Flasche Wasser und ein Fläschchen Apfelsaft (Geroldsteiner 0,75l 4,50 EUR; Apfelsaft 0,2 l 2,60 EUR).

Fazit zum Hotel Winters Berlin Mitte – Am Checkpoint Charlie

Gut gelegen, wer zentral in Berlin Mitte übernachten möchte, findet hier ein nettes Plätzchen. Mit meinem Zimmer war ich nicht so ganz glücklich, da das eher klein war (nicht, dass ich wirklich mehr Platz benötigen würde, jedoch war es schlichtweg das kleinste aller Zimmer der letzen Tage in Vier- bzw. Fünf-Sterne Hotels. Die fehlende Klimaanlage, das leere Duschgel und auch die nicht vorhandenen Hausschuhe überzeugten mich ebenfalls nichts. Ansonsten war das Zimmer aber auf alle Fälle absolut sauber und das Personal, mit dem ich jedoch nur am Check-In Kontakt hatte, war sehr angenehm und freundlich.

Zusätzlicher Tipp: Das Hotelrestaurant hatte ich nicht versucht, da ich mit einer Bekannten zum Essen verabredet war und wir in ein Steakhouse wollten. Das Steakhouse Asador befindet sich direkt um die Ecke in der Wilhelmstrasse und hat uns begeistert. Tolles Essen und sehr freundlicher, unterhaltsamer Service bei fairen Preisen.

Facts:
Winters Hotel Berlin Mitte
Zimmerstraße 88
10117 Berlin

Tel.: +49 (0)30.30 87 770
Fax: +49 (0)30.30 87 77-111

Web
Mail

Zum Abschluss noch ein wenig Werbung zur Refinanzierung dieses Blogs:
Die Anreise erfolgte mit der Deutschen Bahn, wer hier öfter unterwegs ist, sollte hier ernsthaft überlegen, sich eine Bahncard zuzulegen:

www.bahncard.de

Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

3 Kommentare

  1. Pingback: Hotel Berlin: Suite Novotel Berlin City Potsdamer Platz | TravellerblogTravellerblog

  2. Pingback: 2013 - fast vorbei, ein wenig unterwegs gewesen, nur wo? Ein Jahresrückblick... | TravellerblogTravellerblog

  3. Pingback: Plan: Mit dem Deutschlandpass 2014 der Deutschen Bahn unterwegs | TravellerblogTravellerblog

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: