Hinweis in eigener Sache: Aufgenommen bei Reiseblogger-kodex.com

Hach – dass das so schnell und unkompliziert geklappt hat, freut mich sehr. Seit gestern werde ich auch bei Reiseblogger Kodex in illustrer Gesellschaft gelistet. Einige durfte ich schon persönlich kennen lernen, viele Treffen stehen mir noch bevor.

Ihr fragt, was Reiseblogger Kodex ist? Einerseits nicht viel, da lediglich ein Gedanke dahinter steht, den ich für selbstverständlich halte – jedoch der nicht unbedingt für alle selbstverständlich ist. Es geht um Transparenz. Transparent kennzeichnen, wenn ein Beitrag aus Werbung, Advertorials, Pressemitteilungen besteht oder nur auf einer Pressemitteilung basiert, ohne dass ein eigenes Erlebnis dahinter steht. Transparent zu machen, wenn Einladungen wie Pressereisen, Bloggerreisen und Events sowie Unterstützungen von individuellen Reisen ausgesprochen wurden und diese in Reiseberichte münden.

Für mich wie geschrieben selbstverständlich, das sehr ihr sowohl in den Beiträgen hier, die ich in den letzten Tagen über Ungarn geschrieben habe, aber ihr sehr es auch drüben auf hubert-mayer.de in meinen monatlichen Transparenzbeiträgen.

Anderseits ist „Reiseblogger Kodex“ aber auch viel – denn es soll eine Gemeinschaft sein. Eine Gemeinschaft, die die Ziele, die der Kodex hat, achtet und beachtet. Ja, mir ist bewusst, dass es auch mal einen Beitrag gegen können wird, bei dem man alle Fünfe gerade sein lassen muss. Ob das bei mir so sein wird, wage ich noch nicht zu beurteilen. Dennoch habe ich bei den Teilnehmern, die ich kenne und deren Blogs ich lese, einen entsprechenden Hinweis auf eine Einladung oder Unterstützung häufig gesehen. Übrigens auch bei anderen Bloggern, die nicht dabei sind – auch das muss ausdrücklich erwähnt werden!

So, in diesem Sinne: Danke für die Aufnahme!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: