Internes und Persönliches

Reiseplanung 2018 – was habe ich bislang gemacht, was kommen für neue Reiseziele?

Eines der seltenen Bilder von mir, Hubert vom Travellerblog.eu, hier am Steuer der Gera in Bremerhaven
Reading Time: 9 minutes

Im Januar habe ich ja bereits meine Reiseplanung für das Jahr 2018 hier veröffentlicht. Jetzt ist es an der Zeit, da mal drüber zu schauen: Welche Reisen habe ich denn tatsächlich 2018 davon schon gemacht, was ist neu dazu gekommen in der Planung? Und glaub mir – das ist eine Menge. Neugierig? Dann kannst Du hier weiter lesen, erst kommt, was ich erledigt habe, dann die aktuelle Planung ;)

2018 schon durchgeführte Reisen aus der Planung für 2018

Im Januar ging es wie geplant auf die CMT. Check. Das hat sich gelohnt, gleich drei Reisen wurden dort mehr oder minder fix gemacht, dazu später mehr.

Februar? Aus der Kornwanderung wurde wirkliche eine Kohlwanderung, denn es gab keinen Korn *seufz*. Davor hab ich auf der Anfahrt noch die beiden lieben Mädels von Travelinspired, die ich letztes Jahr im Nürnberger Land kennengelernt habe, in Hamburg getroffen – und dabei auch die bezaubernde Claudia von weltreize.com kennengelernt (und ihren Partner Dom dann auf der ITB). Und auch auf dem Digital Media Camp in München war ich…

Planung für März war ITB und Barcamp Ruhr – und auch das habe ich beides gemacht. Meinen Bericht zur ITB 2018 findest Du hier. In Essen war ich nur lecker Burger bei Burger Brothers essen und hab dann noch schnell einen kurzen Bericht über das recht neue McDreams Hotel Essen geschrieben.

Boxspringbett im McDreams Hotel Essen
Boxspringbett im McDreams Hotel

Für April war das Auswärtsschnitzel in Frankfurt geplant und in direkten Anschluss die ReisebloggerWGSchwarzwald. Und auch das habe ich beides mit Freude genossen, den Bericht zur ReisebloggerWGSchwarzwald verlinke ich noch, sobald er fertig ist.. Von Frankfurt habe ich bislang nur ein paar Eindrücke vom Main aus in Bildern festgehalten.

Primus Line Schiff vor dem Frankfurter Main Panorama
Primus Line Schiff vor dem Frankfurter Main Panorama

Und über den fantastischen Burger im Zwickel & Caps und Mi & Si ebenfalls.

Unglaublich leckerer Burger...
Unglaublich leckerer Burger…

Für Mai waren die re:publica geplant – und das Saarcamp. re:publica war wieder toll, aber ich setze nächstes Jahr eventuell mal aus, mal sehen. Und das Saarcamp, das beginnt dann morgen. Bzw. heute Abend mit Essen gehen, auch dafür sind das Ticket, Zug und Hotel gebucht.

Wenn Du Dich jetzt wunderst, dass fast keine Berichte online sind. Ja. Das ist wohl wahr. Asche über mein Haupt. Aber kommen wir doch zu den

2018 schon durchgeführten Reisen, die nicht fest geplant waren

bzw. frisch dazu gekommen sind.

Im Januar habe ich spontan den Winterweinweg im Remstal gemacht, das war richtig schön – und das Wetter war erstaunlich genial!

Einen Rose mit Aussicht auf dem WinterWeinweg Kernen-Stetten
Einen Rose mit Aussicht auf dem WinterWeinweg

Und auch meine Bucketliste habe ich endlich mal erstellt – da fällt mir ein, dass ich das ja noch als Seite anlegen wollte. Naja, jetzt hab ich ja bald mehr Zeit…

Dann war da noch was neues, was nicht auf dem Schirm war, dass es stattfinden wird, warum auch immer: das tolle Reisebloggerbarcamp im wunderschönen Wolfenbüttel. Da mag ich gerne wieder hin, ein paar Eindrücke vom Reisebloggerbarcamp und von Wolfenbüttel hab ich auf hubert-mayer.de niedergeschrieben. Das war wieder richtig fein, viele Menschen, die mir am Herz liegen, habe ich dort wieder gesehen, aber auch viele neu kennen gelernt, die ich gerne öfter treffen mag!

Und dann?

Nach meiner Veröffentlichung meines Berichtes über Bremerhaven kam postwendend die Einladung, noch einmal wieder zu kommen. Und das habe ich dann auch schon im Mai gemacht, vom 10.-13.05. war ich zu Gast in der Stadt an der Weser. Über die Anreise und das wunderschöne neue 4-Sterne superior Hotel The Liberty, direkt am neuen Hafen, habe ich bereits berichtet.

Mein Bett im The Liberty Hotel Bremerhaven
Mein Bett im The Liberty Hotel

Am nächsten Tag ging es auf die Tour de Fisch,

Eines der seltenen Bilder von mir, Hubert vom Travellerblog.eu, hier am Steuer der Gera in Bremerhaven
Eines der seltenen Bilder von mir, hier am Steuer der Gera in Bremerhaven

auf die Aussichtsplattform Sail City und dann endlich nochmals ins Auswandererhaus, was ja mit Grund war, dass ich unbedingt nochmal nach Bremerhaven wollte. Dieses Mal konnte ich mir auch drei Stunden dafür Zeit nehmen.

Das Auswandererhaus in Bremerhaven
Das Auswandererhaus in Bremerhaven

Samstag stand dann ein Ausflug nach Helgoland auf dem Plan,

Lange Anna auf Helgoland, Deutschlands einziger Hochseeeinsel
Lange Anna auf Helgoland, Deutschlands einziger Hochseeeinsel

und im Anschluss kam es recht spontan zu einem Treffen zum Abendessen mit zwei langjährigen Freundinnen aus meinen Chatzeiten bei GiMiX ;)

Sonntag ging es dann noch auf eine Hafenrundfahrt in Bremerhaven, bevor ich die Stadt mit dem Schiff gen Bremen verließ.

Dort durfte ich dann eine Einladung des Maritim Hotel Bremen genießen – sehr angenehm.

Maritim Hotel Bremen von außen
Maritim Hotel Bremen

Dass ich ein riesen Fan des Frühstücks in den Maritim Hotels bin, das weisst ja wahrscheinlich schon.

Frisch zubereitetes Omelette im Maritim Hotel Bremen
Frisch zubereitetes Omelette im Maritim Hotel Bremen

Dort hatte ich an einem Abend auch das Vergnügen, lange mit dem Barkeeper zu quatschen und über Gin zu fachsimpeln. Toll war das! Zudem gab es ein Treffen mit der lieben Carolin von Esel-Unterwegs (übrigens auch so eine witzige Geschichte, denn sie kenne ich auch schon vor Reiseblogzeiten wegen unserer gemeinsamen Socialbarvergangenheit). Und mit dem Schiff über die Weser. Über Bremen werde ich bald auch noch was erzählen ;)

Auf der Rückfahrt habe ich noch einen Zwischenstopp im – in mehrerlei geliebten Hinsichten – Hamburg gemacht, und nach zwei Nächten Zuhause stand dann eine weitere schöne Einladung an, in Berchtesgadener Land ins wundervolle Hotel Gut Edermann. Da mag ich unbedingt auch wieder hin, das Haus ist wunderschön, hat einen tollen Wellnessbereich – und eine grandiose Küche!

Mein Zimmer im Gut Edermann
Mein Zimmer im Gut Edermann
Außenpool im Gut Edermann - drinnen hat es 2.500 qm Wellness ;)
Außenpool im Gut Edermann – drinnen hat es 2.500 qm Wellness ;)

Mein Anlass, dorthin zu fahren war übrigens, dass ich einen Landschaftsfotografieworkshop bei Florian von Phototravallers.de gebucht habe. Lohnt sich!

eines der Bilder vom Fotoworkshop mit Florian - noch komplett unbearbeitet (außer ein kleiner Wegschnitt)
eines der Bilder vom Fotoworkshop mit Florian – noch komplett unbearbeitet (außer ein kleiner Wegschnitt)

Und noch ein nur mit Instagram bearbeitetes Bild – dort freue ich mich natürlich immer über Herzchen, Kommentare und neue Abonnenten ;)

Das erste Bild vom ersten Stopp des Fotoworkshops Landschaftsfotografie mit Florian von @phototravellers.de. Bearbeitung nur in Instagram, ansonsten wir aus der Kamera. Aufgenommen an den Gollinger Wasserfällen in Österreich. Nette Gegend dort, da kommt vermutlich bald noch ein zweites Bild. Was wurde hier geübt? Komposition (Vordergrund macht Bild gesund, besonders bei Ultraweitwinkel – das ganze Bild gibt es bald mal auf einer meiner Websites). Langzeitbelichtungen. Mir hat der Workshop viel Spaß gemacht! . . . . . . #fotografie #landschaftsfotografieworkshop #landschaftsfotografie #beginner #langzeitbelichtung #wasser #wasserfall #moos #natur #outdoor #golling #austrianature #nature #naturephotography #waterfall #longtimeexposure #ilovemylife #igersstuttgart #travelblogger #canoneosm6 #berchtesgadenerland #wasserfälle #waterfalllovers #outdoortime #naturelove #naturelovers

Ein Beitrag geteilt von Travellerblog (@hubertmayer) am

Und jetzt. Jetzt steht, wie oben geschrieben, erst mal das Saarcamp auf dem Plan.

Ja? Und? ist das alles, fragst Du? Natürlich nicht. Denn so geht es weiter in den nächsten Monaten, ein Teil davon stand ja schon in der Jahresplanung:

Weitere geplante Reisen in 2018

Ob das Wandern in Luxemburg klappt kommende Woche, das werde ich wohl am Samstag feststellen, denn da treffe ich Bianca von Lebedraussen auf dem Saarcamp ;)

Spontan dazu gekommen ist für das Wochenende 08.-10.06. eine Fahrt nach Brandenburg an einen See, den Geburtstag einer ebenfalls lieb gewonnenen Reisebloggerfreundin zu feiern, Synke von synke-unterwegs feiert an einem See. Das wird ein harter Trip, aber ich freue mich drauf. Denn er hat ja auch was von Urlaub ;)

Ebenfalls neu dank der ITB geplant ist das folgende Wochenende, an dem es mich nach Hannover ins Maritim Airport Hotel verschlagen wird. Hier werden wir nicht nur eine besondere Führung über den Flughafen bekommen, nein, es geht auch auf historischen Spuren durch die frühere Residenzstadt an der Leine, dann noch „royal total“ im Schloss Marienburg und auch ein gemeinsames Kochen steht auf dem Programm. Freue mich schon sehr darauf, die Reise mit meinem wohl liebsten Reisebuddy – und auch guten Freund hier vor Ort – Andre vom Reiseblögle antreten zu dürfen!

Und am letzten ganzen Wochenende im Juni, vom 22.-24.06.2018 geht es erneut nach Bingen am Rhein. Hier hat mich Kerstin von Bingen erneut eingeladen, als wir uns auf der CMT in Stuttgart getroffen haben. Nach Rhein in Flammen 2016 darf ich dieses Jahr zum Jazzfestival Bingen swingt – mit Jazzkantine als Top Act am Samstag Abend und einer Schifffahrt mit Riverboat-Shuffle am Samstag. #hach – da freue ich mich schon sehr drauf!

Das Programm von Bingen swingt 2018 findest Du hier, vielleicht hast Du ja Lust, mich dort zu treffen? Ein Doppelzimmer hätte ich ja schon mal, das ich bislang alleine bewohne…

Und am allerletzten Wochenende im Juni soll es dann auf eine Pressereise ins Allgäu gehen, ein wenig Wiesengängerrouten gehen und auf das alle drei Jahre stattfindende Frundsbergfest in Mindelheim. Auch da freue ich mich sehr drauf – auch wenn die endgültige Zusage noch aussteht…

Eine Woche darauf, jetzt sind wir schon im Juli, geht es nach Magdeburg. Torsten hatte es wohl doch gelesen und mag mit mir zu Jesus Christ Superstar ;) Ich freue mich schon drauf und habe spontan auch bereits das Hotel diese Woche gebucht.

Oben schrieb ich, dass ich letztes Jahr die beiden Mädels von Travelinspired beim 48 Stunden Outdoor Wochenende im Nürnberger Land kennengelernt habe – und vom 13. bis 15.07. geht es wieder dort hin. Und wieder mit den beiden! Freue ich mich auch schon wieder total darauf und ich bin gespannt, wer noch so mit dabei sein wird.

Die Woche darauf setze ich planmäßig aus mit Reisen, schließlich steht das Sommerfestival der Kulturen in Stuttgart auf dem Programm. 6 Tage Festival auf dem Stuttgarter Marktplatz, seit vielen Jahren ein MUSS für mich (und ich unterstütze das genauso lange ehrenamtlich durch meine Arbeit dort).

Das Wochenende darauf könnte es evtl. nach Mainz zu den Mainzer Sommerlichtern gehen, wenn das klappt, erfahrt ihr hier mehr.

Tja, und dann ist auch schon August, und dann schaffe ich das, was seit Jahren ja geplant ist und was ich als Wunsch in der „ohne Termin“ Liste in der Jahresplanung stehen habe: Es geht in die Eifel zum Wandern! Wohin genau, da lasse ich mich noch überraschen, das plant die gute Uschi von Tourismus Eifel für mich :)

Dann folgt das schon fast unfassbare: 2 Wochenenden in folge scheine ich Zuhause in Stuttgart zu bleiben – glaubst Du das? (Ich ja noch nicht so ganz, aber es nichts geplant ;))

Dann wollte ich auf den 2. Tag der Trinkhallen, aber ob das wohl klappt?

Und ZACK, schon ist September. September? Da wollte ich doch noch auf’s Backfischfest – auch noch nicht fix, aber bereits angesprochen mit Worms. Dann denke ich doch auch, dass das klappen wird :) Schließlich habe ich ja schon gezeigt, dass es in Worms sowohl kulinarische Genüße als auch Spuren der Nibelungen und natürlich die Nibelungen Festspiele gibt :)

Am 7.09. würde ich mich noch sehr freuen, wenn es mit einem Abstecher nach Koblenz zu einer besonderen Aktion klappt: Eine fliegende Weinprobe der Koblenzer Winzer in der Seilbahn zur Festung Ehrenbreitstein. Und am Samstag dann – wie erhofft – zu meinem vierten Rhein in Flammen, dieses Mal in Oberwesel, dank dem Romantischen Rhein!

Die Woche drauf bleibe ich wieder „Zuhause“, denn da steht das Barcamp in Stuttgart an, das ist natürlich eine Pflichtveranstaltung für mich.

Zwei Tage später geht es dann schon wieder auf Reisen – ein weiterer meiner ohne Termin geplanten Träume wird wahr: Ich darf wieder auf meine Herzensinsel, das Töwerland Juist! Dienstag bis Sonntag erkunde ich die Insel, von Thalasso über Seehunde, Kutschfahrten und Wattwanderung – einiges ist geplant, was ich trotz zahlreicher Aufenthalte in der Vergangenheit.

Wie es dann weiter geht in den nächsten beiden Wochen, das ist noch etwas ungewiss, ich habe Urlaub und bin noch unentschlossen. Enden wird der Urlaub auf alle Fälle am ersten Oktoberwochenende in Innsbruck, denn dort findet das diesjährige Auswärtsschnitzel Ausland statt :) Hier sind Schnitzelliebhaber aus allen Orten und Ländern herzlich willkommen – wir beissen nicht und es sind jedes Mal neue Gesichter dabei!

Eine Woche später geht es dann nach Regensburg zum dortigen Barcamp – und mal sehen, ob ich den Aufenthalt dort etwas verlängere und dann ein wenig über die Stadt berichten kann, schließlich hatte ich ein recht nettes Gespräch beim ITB Speeddating mit dem dortigen Michael ;)

Ende Oktober dann wie jedes Jahr auf das Communitycamp nach Berlin, auch wenn mich das Fotocamp in der Sächsischen Schweiz sehr reizen würde.

Und an der Stelle endet meine bisherige Reiseplanung – außer dass in meinem Kalender noch „Kulinarikwandern RLP Mosel“ steht, allerdings im falschen Kalender, also nicht in dem des Reiseblogs und ich schon die ganze Zeit am Überlegen bin, wer mich dazu wohl angestiftet hat. Vielleicht liest DU das ja und sagst mir Bescheid?

Wenn Du die aktuelle Planung mit der von Januar vergleichst, dann siehst Du, dass vieles verwirklicht wird. Alles geht ja mangels unbegrenzt freier Tage schon gar nicht. Und für September kann ich ja noch überlegen, ob es in die Berge geht oder ans Meer – oder ich gar einfach mal für ne Woche weg fliege und mich an einen Pool lege. Abschalten sollte ich eigentlich auch mal…

Und wie schaut es bei Dir aus? Was hast Du geplant? Sehen wir uns an dem einen oder anderen Ort?

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!

Offenlegung: Gibt’s für diesen Beitrag nix.

Anzeigen:




  1. Ich freu mich auch, daß du nach fünf Jahren mal wieder her kommst. Ich bin auch schon am überlegen was ich dir in der Zeit hier so alles zeigen werde, denn in Magdeburg und Umgebung gibt es jede Menge zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.