Der Travellerblog vergrößert sich: Herzlich Willkommen, Co-Autor Florian Feimann

Florian Feimann, Co-Autor im Reiseblog travellerblog.eu

Ich bin grade megahappy! Mein Travellerblog kommt so gut an, dass Gastbeitraganfragen immer mal wieder auf dem Tisch landen. Bislang war ich mir da noch ein wenig unschlüssig, auch als Florian Feimann via DM bei Twitter anfragte, ob ich denn Gastbeiträge haben wolle, denn er komme jetzt oft auf Kreuzfahrtschiffe. Florian, dem wir die tolle Führung in der Meyer Werft in Papenburg zu verdanken haben. Kurz überlegt, und dann haben wir einen Probetext vereinbart. Und was soll ich sagen – sein Schreibstil passt ganz gut zu dem meinen. Und damit war es gefixt. Eigentlich mehr als gefixt, denn der Florian wird öfter hier was schreiben. Hoffen wir beide 🙂

Damit Du weisst, wer hier künftig mit schreibt, hier ein kleines Interview mit Florian, bevor dann nächste Woche der erste Beitrag von ihm online geht. Soviel sei verraten: Es geht um die AIDAmar gehen. Doch nun zum Interview mit Florian:

Hi Flo, stell Dich doch mal meinen Lesern ganz kurz vor: Wer bist Du, was machst Du?

Ich bin Florian Feimann, 20 Jahre alt und komme aus Papenburg im Emsland. Als Norddeutscher bin ich maritim angehaucht und weil ich so vernarrt in Schiffe bin, studiere ich seit Herbst 2014 Cruise Tourism Management in Bremerhaven, also noch näher am Wasser.

Vorher habe ich Zeitung als freier Mitarbeiter gemacht, manchmal schreibe ich auch heute noch für die Ems-Zeitung. Ein Jahr lang zwischen Abi und Studium habe ich nichts anderes gemacht und bin so zum Schreiben gekommen.

Wir haben uns ja über Twitter kennengelernt und ich habe Dich anschließend in Papenburg besucht, wo Du auch Führungen durch die Meyer Werft machst. Wie lange machst Du das schon und wie kam es dazu?

Meine erste Führung habe ich im April 2014 gemacht. Vorher musste ich erst mal ein paar Monate lang lernen, wie das geht und natürlich auch Wissen über die Werft anhäufen. Den Großteil wusste ich vorher, weil es mich seit meiner Kindheit interessiert, aber viele Details musste ich im Seminar lernen. Ein Kollege bei der Zeitung ist auch Gästebetreuer auf der Meyer Werft und dann hat es sich ergeben, dass ich damit auch anfange.

Mir macht es unheimlich viel Spaß mit unterschiedlichsten Gästen durch das Besucherzentrum der Werft zu gehen und die Schiffe, die Technik und die Kreuzfahrtbranche zu erklären. Keine Führung ist wie die nächste und das macht es so spannend.

Auf der Rückfahrt von Norderney, eine Woche nach meinem Besuch der Werft, hattest Du mich ja angeschrieben, ob ich Gastbeiträge veröffentlichen würde. Was war denn Deine Motivation, hier künftig mit im Blog mitzumachen?

Mit Deinem Jahresmotto „Auf dem Wasser“ auf Deinem Blog hast Du zwei Dinge kombiniert, die mir Spaß machen: Seefahrt und Schreiben. Weil wir uns gut verstanden haben und ich durch mein Studium und unseren Cruise Touism Management-Verein Seegang die Möglichkeit habe, unterschiedlichste Kreuzfahrtschiffe an Bord zu erleben, dachte ich mir, ich frage Dich mal, ob Dich und Deine Leser Berichte von den Schiffen interessieren. In Zukunft nehme ich Euch also mit an Bord und schildere meine Eindrücke.

Bleibst Du meinen bzw. unseren Lesern dann auch länger erhalten?

Das hoffe ich. In diesem Jahr darf ich noch auf viele verschiedene Schiffe gehen. Dazu gehört das neue ZDF-Traumschiff Amadea, die Queen Mary 2 und die Norwegian Escape, die jetzt gerade in Papenburg gebaut wird. Aber vielleicht ergeben sich ja auch mal andere Reisen, über die ich schreiben kann.

Mal weg von Kreuzfahrtschiffen. Was für Reisen unternimmst Du denn sonst gerne? Womit kann man Dich locken?

Locken kann man mich mit ganz unterschiedlichen Reisen. Ich mag Städtereisen, London ist meine große Liebe, aber Ruhe tut auch mal gut. Ich bin allgemein sehr gerne unterwegs, auf ganz verschiedene Art und Weisen. Die schönste Reise ist für mich immer die nächste, wenn man so will.

Und zum Abschluss: Hast Du eine Traumreise, die Du unbedingt noch machen möchtest, die aber nicht so einfach zu machen ist?

Eine Reise, die ich wirklich gerne machen würde, von der ich aber auch nicht weiß, ob ich den Mut dazu habe, ist ein Flug ins Weltall. Vielleicht wird es ja in ferner (oder doch nicht so ferner) Zukunft möglich, auch für kleineres Geld als viele Millionen Dollar in den Weltraum aufzusteigen. Bis dahin bleibe ich aber gerne bei Kreuzfahrten.

Ich sage damit nur: Herzlich Willkommen, Florian, auf viele schöne spannende Beiträge! Ich freue mich, Dich an Bord zu haben!

Florian Feimann, Co-Autor im Reiseblog travellerblog.eu

Florian Feimann, der „Neue“ hier!

 

Ich bin gespannt, wie Florians Beiträge bei meinen Lesern ankommen und bitte um Feedback 🙂

Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

1 Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: