Carina macht nen Roadtrip, Axel sammelte Bärlauch und weitere waren unterwegs

Reiselinks der Woche ;)

Du hast meine Reiselinks der Woche hoffentlich noch nicht vermisst 😉 Hier kommen sie, nachmittags zusammengeklaubt aus allen Artikeln, über die ich diese Woche gestolpert bin. In den nächsten Tagen wird es noch was über das Radisson Blu Schwarzer Bock in Wiesbaden und den World Malbec Day geben, aber heute erst mal die anderen – Carina macht bald nen Roadtrip, und da sie damit gutes tun möchte, kannst DU Dich auch beteiligen! Axel war gestern ein wenig in Belgien spazieren und hat jede Menge Bärlauch gefunden.

Über den „Zwang“, immer bis zum Gipfel kommen zu müssen, berichtet euch Steffi und wie schön Paris abseits der bekanntesten Sehenswürdigkeiten ist, das zeigt Dir Denise in einem Gastbeitrag bei Patrick. Martina war mal wieder unterwegs, dieses Mal in Brighton und Susi hat den Tempelrettern in Angkor Wat über die Schultern geschaut.

Los geht es nach dem kurzen Hinweis auf meinen Beitrag drüben auf hubert-mayer.de zur Slow Food Messe, da hier ja doch auch einige Genießer mitlesen und ein kleiner Hinweis auf die Werbung hier rechts an der Seite: Vielleicht ist für den einen oder die andere ja einer der kostenlosen Kurse von Lecturio, die es bis 30.04. gibt, interessant?

Roadtrip: 9 Länder in 8 Tagen und Wünsche, die zählen!

Die bezaubernde Carina startet am Mittwoch einen Roadtrip, der es in sich hat. Vielleicht möchtest ja auch DU sie noch ein wenig unterstützen? Also weniger sie selbst, aber das Ziel, das sie hat – denn es sollen bei der Aktion auch schön Spenden für den Verein „Wünsch Dir was“ zusammen kommen!

Im Tal der Blumen… und des Bärlauchs

Eine schöne kleine Familienwanderung mit offensichtlichen Mehrwert hat Axel in Belgien bzw. der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens (jetzt hab ich auch noch was gelernt) am Karfreitag unternommen. Denn auf dieser – wie die Bilder zeigen – schönen grünen Strecke gab es eine Menge Bärlauch. Schade, dass ich dort nicht in der Nähe wohne, sonst wär ich glatt kurz bei ihm vorbei und hätte versucht, ein Glas des Bärlauch-Pestos abzustauben 😉

AM GEIGELSTEIN – ODER DIE FRAGE NACH DEM SINN AUF EINEN GIPFEL ZU WOLLEN

Ob ich mit Steffi beim Castlecamp den morgendlichen Gipfelsturm wagen soll, das weiss ich noch nicht. Denn für sie gibt es kaum Gründe, eine Bergwanderung abzubrechen. Warum das so ist, erzählt sie Dir im Zusammenhang mit ihrer letzten Tour auf den Geigelstein. Und ja, ich kann es nachvollziehen, bin ich doch auch schon ohne noch groß was zu sehen, auf das Wallmendinger Horn.


Anzeige:


10 Sehenswürdigkeiten in Paris (die nicht in jeder Top-10-Liste stehen)

Die Welt der Reiseblogger ist wohl recht klein – die Denise, die diesen tollen Gastbeitrag über 10 nicht so bekannte Sehenswürdigkeiten in Paris bei Patrick veröffentlicht hat, habe ich auch auf der ITB kennengelernt. Mal sehen, ob ich es dieses oder nächstes Jahr auch noch schaffe, nach Paris zu kommen, dann werde ich wohl auch eine Stadtführung von Denise in Anspruch nehmen 🙂

London by the Sea: von Spaß, Spiel und SHOPPING in Brighton

Das hätte ich zu gerne gesehen – eine vom ersten Shoppinganblick überforderte Martina in Brighton. Ihre Begeisterung für Brighton kann ich auf alle Fälle nachvollziehen – war ich doch als Vierzehnjähriger oder so auch mal im Rahmen einer Sprachreise dort und schon damals hat mir die Stadt sehr gut gefallen. Vor allem aber der Brighton Pier, der damals noch Palace Pier hieß, wenn ich mich recht entsinne, hatte es mir angetan (und ich war im Gegensatz zu Martina jeden Tag dort zum Gambling ;)).

Bei den Tempelrettern von Angkor Wat

Eigentlich ist ja nur eine Frage der Zeit, dass ich selbst mal nach Kambodscha reise und Angkor Wat besuche, so oft, wie ich in letzter Zeit da drüber stolpere. Susi war auch dort und hat den Tempelrettern ein wenig über die Schultern geschaut. Wusstest Du, was „Schalenbildung“ ist? Nein? Ich auch nicht – aber auch das erfährst Du in dem Beitrag…

 

Zum Schluss wie immer der Hinweis, dass mein Kommentarfeld euch gerne zur Verfügung steht für Anregungen und /oder Kritik. Und meine Hoffnung, dass ich euch einen Artikel/Blog zeigen konnte, den Ihr noch nicht kanntet.

Wer mich auf meinen Reisen und Ausflügen begleiten möchte, bleibt immer auf dem Laufenden, wenn er/sie mir bei Instagram folgt und/oder die Facebookseite des Travellerblogs liked.

Und last, but not least noch der Hinweis auf meine bis Ende April laufende Verlosung zweier Nächte in Hamburg für zwei Personen, die ich zu meinem ersten Bloggeburtstag am 01.04.2014 gestartet habe.


Anzeigen:

Osterspecial_300x250

Veröffentlicht von Hubert Mayer

Jahrgang 73, Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsbetriebswirt (DVA), stark ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

3 Kommentare

  1. Wie kannst du Gambling dem Shopping vorziehen??? Okay, du warst 14 und bist ein Mann, das sind zwei Erklärungen 🙂 Vielen Dank auf jeden Fall für’s Erwähnen! LG Martina

  2. Hallo Hubert, danke für’s Verlinken. Die Pesto ist tatsächlich der Hammer. Haben sie zum ersten Mal gemacht und sie ist direkt gelungen. Liebe Grüße

  3. Pingback: Mindmappingtool, gehackter SoMe-Account, Facebook Video-Autoplay deaktivieren und mehr

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: