ÖBB Bahnlounge im Hauptbahnhof Wien – sehr fein

Schriftzug vor dem Eingang der ÖBB Lounge im Wiener Hauptbahnhof

Im Rahmen meines Besuchs des Wiener Reisesalons wurde die An- und Abreise von den ÖBB Nachtzügen übernommen. Mit dem Bett-Ticket durften wir auch die ÖBB Bahnlounge im Wiener Hauptbahnhof nutzen (wobei ich sie auch aufgrund meines Comfortstatus bei der DB Bahn hätte nutzen dürfen).

Wie es in der ÖBB Lounge im Hauptbahnhof Wien aussieht und ob sich ein Besuch lohnt, das zeige ich Dir im folgenden:

Von der Bahnhofshalle aus siehst Du die ÖBB Lounge im ersten Stock über den Lokalen.

So sieht man die ÖBB Lounge von unten im Hauptbahnhof Wien

So sieht man die Lounge von unten

Du kannst dann wahlweise den Aufzug nehmen oder die Treppen das eine Stockwerk hoch laufen – ich nahm sportlich die Treppe 😉

Oben wirst Du farbenfroh freundlich begrüßt:

Schriftzug vor dem Eingang der ÖBB Lounge im Wiener Hauptbahnhof

Sieht doch freundlich aus, oder

Gleich wenn Du rein kommst erwartet Dich auf der rechten Seite der Empfang, wo Du Deine Zugangsberechtigung nachweisen musst. Maximal zweimal am Tag darfst Du da rein, wenn Du ein entsprechendes Zugticket besitzt. Dann geht es weiter rein und zu den recht modernen Sitzgelegenheiten, die deutlich unbequemer aussehen als sie sind. Also wenn man nicht auf ewig weiche Sitzgelegenheiten steht, in denen man versinkt. Toll – fast an allen Plätzen gibt es ausreichend Steckdosen!

Erstaunlich bequeme Sessel mit Steckdosen in der ÖBB Lounge im Wiener Hauptbahnhof

Erstaunlich bequem

Die (beim Reinkommen) linke Seite der ÖBB Bahn Lounge im Wiener Hauptbahnhof ist komplett verglast, so dass Du einen Blick auf das Treiben draussen haben kannst. Wir waren allerdings recht spät am Abend da, da war nicht sehr viel los.

Blick aus dem Fenster der ÖBB Lounge in die Bahnhofshalle des Wiener Hauptbahnhofs

Blick aus dem Fenster in die Bahnhofshalle

Hinter dem Empfang ist der „Genußbereich“, wie ich ihn nenne. Hier befindet sich also die Maschine für Heißgetränke wie Kaffee („Verlängerter“) und ähnliches.

Kaffeemaschine in der ÖBB Lounge Wien Hauptbahnhof

Kaffeemaschine

Doch damit ist es nicht getan, es gibt eine ordentliche Getränkeauswahl, am Abend (ab 18 Uhr) sogar mit alkoholischen Getränken. Neben vier Sorten Wein (zwei Mal rot,

Gute Getränkeauswahl in der ÖBB Lounge im Wiener Hauptbahnhof

Gute Getränkeauswahl…

zwei Mal weiss) gibt es auch verschiedene alkoholfreie Getränke – und Gösser.

Gösser!

Gösser!

Und auch für den kleinen Hunger ist gesorgt, es gibt in der ÖBB Lounge kleine Knabbereien.

Knabberzeugs in der ÖBB Lounge im Wiener Hauptbahnhof

Knabberzeugs

Dir fehlt gerade die Übersicht? kannst gerne haben:

Gute Auswahl hier in der ÖBB Lounge im Wiener Hauptbahnhof

Gute Auswahl hier

Du siehst, in der ÖBB Bahn Lounge lässt es sich aushalten. Es ist zudem angenehm ruhig, zumindest abends um 21 Uhr als wir hier sitzen und auf unseren Nachtzug nach Deutschland warten.

Fazit zur ÖBB Lounge im Hauptbahnhof Wien

Wie auch schon in Salzburg in der ÖBB Lounge hat es mir auch in der Wiener ÖBB Lounge gut gefallen. Man sitzt in Ruhe, hat eine saubere Toilette, Strom, WLAN und Getränke. Dazu die kleinen Knabbereien – und wenn Du abends da bist, ein lecker Bierchen (wobei ich von Gösser ja vor allem das Radler liebe) oder ein Glas Wein. So macht das Warten auf den Zug durchaus Spass und ist zumindest angenehm.

Fakten zur ÖBB Bahn Lounge Wien Hauptbahnhof

  • Öffnungszeiten ÖBB Lounge Wien Hauptbahnhof: Täglich von 6 – 23.30 Uhr
  • WLAN kostenlos
  • Zugang zur ÖBB Lounge Wien Hauptbahnhof: Das findest Du hier beschrieben. Unter anderem gewährt ein Schlafwagenticket Zugang.
  • Getränke warm/kalt (ab 18 Uhr auch alkoholische Getränke)
  • Knabberzeugs
  • Zeitschriften
Offenlegung: Zu der Reise nach Wien wurde ich von den Veranstaltern des Reisesalons eingeladen. Die Anfahrt wurde ebenso wie die Übernachtungen übernommen – auch wenn ich selbst ein anderes Hotel wählte, da ich hier selbst eine Kooperation mit einer anderen Agentur hatte. Danke an der Stelle auch an die Werbeboten und Steigenberger!

Der Eintritt zum Reisesalon war ebenfalls gesponsort, der Rest des Aufenthalts in Wien ging auf eigene Kosten.

Hier noch ein wenig Werbung für den Reisesalon: Der erste österreichische ReiseBloggerSlam im Zuge des ReiseSalon 2015 – powered by Europäische ReiseversicherungHerzlicher Dank auch den Partner Ethiopian Airlines, AccorHotels, ÖBB und Szigeti für die gute Zusammenarbeit.

Danke an Christina und Team für die schöne Zeit in Wien

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Ab und an nehme ich euch auch auf Snapchat unter hubertmayer mit 😉 Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Anzeigen





Veröffentlicht von Hubert Mayer

Jahrgang 73, Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsbetriebswirt (DVA), stark ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

1 Kommentar

  1. Danke für deine Zusammenfassung, ich habe mich schon gewundert wie gut diese Bahnhof Lounge’s wirklich sind. In Zürich geh ich immer ins Hotel Leoneck weil es einfach in der Nähe vom Bahnhof ist und in München suche ich mir auch eher Restaurants rundum den Bahnhof herum. Es gibt ja noch nicht überall eine Lounge. Scheint aber ganz okay zu sein. LG Hans

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: