Hauptstädte der Ostsee: Riga auf dem Wasser erleben

Riga_8

Riga ist eine fantastische Stadt! Und Du kannst Riga sowohl mit den RedBusses als auch zu Fuß als auch auf dem Wasser erleben. Ich habe natürlich wieder alles gemacht, war ich doch Dank der Einladung von Tallink Silja (s. u.) zwei Nächte in dieser tollen Stadt! Und da es in Riga so viel zu sehen gibt, nehme ich Dich heute mal mit auf den Wasserweg, der Rest von Riga folgt dann in einem weiteren Beitrag!

Angekommen in Riga tue ich morgens mit der M/S Isabelle, und mit das erste, was ich von Riga sehe, ist dieser Überblick:

Blick in Richtung der Vanšu-Brücke in Riga

Blick in Richtung der Vanšu-Brücke in Riga


Das macht schon Lust auf die Stadt. Nachdem ich im Tallink Hotel Riga eingecheckt habe und auch mich mit einer lokalen SIM-Karte versorgt habe (8,53 EUR für Kartenpfand und 2 GB Datenvolumen)

Übersicht über die Preisentwicklung des Datenvolumens in Lettland...

Übersicht über die Preisentwicklung des Datenvolumens in Lettland…

schaue ich direkt, wie ich Riga vom Wasser aus erleben kann. Habe ich doch gesehen, dass ein Kanal durch die Stadt führt. Und tatsächlich, es gibt ein kleineres Boot (tatsächlich zwei), das eine Tour durch Kanäle und den (Fluss-) Hafen anbietet. Da überlege ich natürlich nicht lange. 12 EUR soll die Fahrt mit der Galaxy kosten – das ist mir den Genuß alle Mal wert.

Die Galaxy von River Cruises wird leer für mich für eine Stadtrundfahrt durch die Kanäle von Riga

Die Galaxy von River Cruises wird leer für mich

Startpunkt ist direkt im Kanal, mitten im Park, unweit meines Hotels. Schnell nehme ich Platz, noch ist das Kanalboot leer.

Ausreichend Platz hat es an Bord der Galaxy in Riga

Ausreichend Platz hat es an Bord der Galaxy

Dann geht es los – erst unter dem Kaufhaus durch, schmale Kanäle erfordern hohe Aufmerksamkeit unseres Kapitäns. Der Beginn ist nicht sehr spannend zum Fotografieren, erst kurz bevor es auf den Fluss Daugava hinaus geht, mache ich das erste Bild. Bis dahin genieße ich das ruhige dahin gleiten und komme langsam auch in Riga an.

Streetart (Waterart???) im Kanal in Riga

Streetart (Waterart???) im Kanal in Riga

Auf der Daugava geht es ein Stück weit entlang,

auch am Anlieger meiner M/S Isabelle vorbei, bis es im kleineren Hafen zurück in die Kanäle Rigas geht.

Das war wohl der alte Hafen in Riga

Das war wohl der alte Hafen in Riga

Hier geht es dann wieder unter einer Brücke durch, rein in den Kanal.

dsr

Häuschen am Rande des Kanals

Die lettische Nationaloper vom Kanal aus

Die lettische Nationaloper vom Kanal aus

Und kurz danach endet auch die Fahrt, die ich sehr genossen habe.

Doch da war natürlich nicht alles, der Fluss Daugava will von mir weiter erkundet werden, und so gehe ich am nächsten Tag bei strahlenden Sonnenschein wieder runter an den Fluss und schaue mich um. Und tatsächlich, es werden hier auch Flussfahrten angeboten, eine einstündige Tour „Panorama of Riga“. 7,00 EUR kostet eine Fahrt – ich nutze das fantastische Wetter und mache die Tour insgesamt 3x an diesem Tag 😉

Dazwischen mache ich eine Pause, um noch ein paar andere Ort zu Fuß und mit dem Bus anzuschauen, doch das zeige ich Dir in einem anderen Beitrag. Jetzt lass uns erst einmal mit der Jūrmala eine Rundfahrt machen (ich misch die Bilder der drei Fahrten nun ein wenig, nicht wundern über unterschiedliche Sonnenstände 😉

Abfahrtsplan der Jūrmala für die Tour "Panaorama von Riga"

Abfahrtsplan der Jūrmala für die Tour „Panaorama von Riga“

Unterwegs hast Du einen guten Blick auf das Hochhaus der Wissenschaften in Riga, das im Baustil des sozialistischen Klassizismus von vielen Ort Rigas aus zu sehen ist.

Hochhaus der Wissenschaften in Riga

Hochhaus der Wissenschaften

Die Tour führt dann erst in Richtung der Eisenbahnbrücke, die Du ja auch schon oben siehst in der Galerie,

Eisenbahnbrücke am Rand (vom Land aus) - aber schön zu sehen, wie diese hier verlegt wurde

Eisenbahnbrücke am Rand (vom Land aus) – aber schön zu sehen, wie diese hier verlegt wurde

weiter zum Fernsehturm Riga. Dieser ist nicht nur das höchste Gebäude in Riga, sondern auch der höchste freistehende Fernsehturm in der Europäischen Union.

Der stellt mich vor einige Probleme. Denn ich habe so viele Bilder von dem Fernsehturm Riga gemacht, dass ich gar nicht weiss, welches ich Dir jetzt zeigen soll.

Fernsehturm Riga von der Innerstadtseite her (vom Schiff aus)

Fernsehturm Riga von der Innerstadtseite her

Blickst Du hier an dieser Stelle zurück, hast Du übrigens einen schönen Blick auf Riga:

Panorama von Riga vom Boot aus

Panorama von Riga vom Boot aus

Es geht um die Insel mit dem Fernsehturm herum und dieser zeigt sich in aller Pracht bei strahlend blauen Himmel.

Der Fernsehturm von Riga von dem Flussärmel aus

Der Fernsehturm von Riga von dem Flussärmel aus

Und noch ein Stück weiter entfernt mit einem Teil des Schiffs

Und noch ein Stück weiter entfernt mit einem Teil des Schiffs

Es geht hier hinter der Insel wieder zurück in Richtung der faszinierenden Vanšu-Brücke, an der ich mich nun wirklich gar nicht satt sehen kann. Doch vorher unterqueren wir nochmal die Eisenbahnbrücke.

Eisenbahnbrücke und der Blick zurück auf den Fernsehturm Rigas

Eisenbahnbrücke und der Blick zurück auf den Fernsehturm Rigas

Vanšu-Brücke

Vanšu-Brücke

Riga_8

Riga_38

Riga_39

Riga_40

Ist sie nicht wunderschön? Und glaub mir, das sind beileibe nicht alle Bilder, die ich von diesem Bauwerk gemacht habe…

Während wir hier über das Wasser gleiten, sehe ich links eines der zahlreichen Radisson Blu Hotels in Riga, hier das Radisson Blu Dagauva:

Radisson Blu Dagauva in der Nachmittagssonne Rigas

Radisson Blu Dagauva in der Nachmittagssonne

Ich lehne mich gemütlich zurück und lasse die Altstadt Rigas an mir gemütlich vorbei ziehen. Ich weiss ja nicht, wie es Dir geht, aber ich kann stundenlang auf Schiffen sitzen und einfach nur die Landschaft bzw. die Silhouetten betrachten, die Städte im vorbei ziehen abgeben.

St. Petrikirche Riga

St. Petrikirche

Riga_33

Riga_34

Riga_6

Einfach faszinierend hier. Und die Fahrt geht immer weiter, bis wir irgendwann drehen:

Riga_36

Hier kann ich nicht widerstehen – ich muss ein Bild für meine liebe Freundin Judy machen (schaut mal auf ihrem Food-Blog vorbei, wenn ihr Hunger habt ;))

Kräne im Hafen von Riga

Kräne, soweit das Auge reicht )

Das soll es für heute aus Riga gewesen sein, als Ergänzung noch einige passende Bilder von der Ankunft in Riga mit der M/S Isabelle:

Riga_54 Riga_55

dsr

dsr

Riga_52 Riga_53

Offenlegung: Die Reederei Tallink Silja hat mich zu einigen Kreuzfahrten auf der Ostsee eingeladen. Die Einladung, also der von der Reederei bzw. deren Agentur übernommene Teil umfasste alle Schiffsfahrten zwischen Stockholm – Helsinki – Tallin und Riga. Dabei wurde ich in einer Kabine untergebracht und das Essen an Board sowie teilweise auch Getränke bzw. Getränkegutscheine wurden übernommen. Ebenfalls übernommen wurden die Nächte in Tallinn und Riga, dort hat die Reederei jeweils ein Hotel. Selbst gezahlt habe ich die Anreise (Zug nach Frankfurt und Flüge nach Stockholm und alles zurück) sowie die Übernachtungen in Stockholm und Helsinki.
Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Ab und an nehme ich euch auch auf Snapchat unter hubertmayer mit 😉 Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Anzeigen:
Buchen kannst Du mit einer kleinen Provision für mich, ohne Mehrkosten für Dich, bei Tallink Silja hier



 



Veröffentlicht von Hubert Mayer

Jahrgang 73, Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsbetriebswirt (DVA), stark ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: