Faszinierendes Instagram: Meine Woche 9/17 und ein Interview mit Jörg Thamer

Instagramer Jörg Thames - natürlich in Wanderkluft :)

Diese Woche habe ich es auch mal wieder geschafft, selber einige Bilder bei Instagram einzustellen, da ich das vergangene Wochenende in München war. Und weil die Wettervorhersage für Samstag Sonnenschein verhieß, warfen wir schnell unsere Pläne um, bereits Samstag auf die Reisemesse f.r.e.e zu gehen ((herzlichen Dank übrigens auch hier für das Presseticket!) und nutzten den Sonnenschein für eine Fotoexkursion durch München.

Unser erstes Ziel war der Olympiapark, wo mir dann doch auch das eine oder andere schöne Bild gelungen ist, wie ich finde.

"Ich liebe ja selbst Spiegelungen ungemein, Sine auch, da bot sich hier im Olympiapark ein entsprechender Test an 🙂

Diese #Ente hat sich kaum erschrecken lassen von mir gestern im #Olympiapark

A post shared by Travellerblog (@hubertmayer) on

Sine meint, ich habe auch ganz gut zu den beiden Enten gepasst… *grummel*

Und hier schraubt sich der #Olympiaturm durch die Bäume bei strahlend blauen Himmel in #münchen

A post shared by Travellerblog (@hubertmayer) on

Aber auch Gesine war fleissig und hat Instagram mit einigen Bildern verschönert:

Alle weiteren Bilder von uns siehst Du ja auch auf Instagram. Doch hier will ich wieder

Bilder auf Instagram vorstellen, die ich diese Woche geliked habe

Bleiben wir einen kurzen Moment in München, Tobias, besser bekannt als Isarmatrose war in der Pinakothek der Moderne und hat uns dieses tolle Bild mitgebracht:

Anja von gehaichnis.net war auf der Traumschleife Domblick in ihrem geliebten Rheinland-Pfalz unterwegs. Eine Liebe, die ich durchaus nachvollziehen kann, denn ich war da nun auch bereits öfter wandern und bin immer wieder aufs Neue begeistert!

Merle verzaubert Dich mit einem traumhaft orangenen Sonnenuntergang aus Lissabon und macht mir auch schon wieder Lust auf Reisen. Wird höchste Zeit, dass ich diese tolle Stadt auch endlich einmal kennenlerne:

Meine liebe Freundin Jo hat in Berlin die Molecularmen beim Joggen in herrlicherster Abendstimmung bei Instagram eingestellt – stärkt in mir auch wieder die Vorfreude auf Mai, wenn ich in Berlin bin und auch im Anschluss an die re:publica ein wenige Tage bleibe und wieder die Stadt erkunden kann. Natürlich dann auch wieder mit einer Schifffahrt, soweit das Wetter mitspielt. Und natürlich hoffe ich, Jo zu treffen 🙂

Lieblingsstrecke. #afterworkrun #moleculeman #ditisberlin #berlin #runhappy #runfree #latergram

A post shared by Jo Abel (@_jo07) on

Dass ich Spiegelungen liebe, habe ich ja schon öfters zum Ausdruck gebracht. Und das Robin Oelschlegel einer mener Lieblingsinstagramer ist, ebenfalls. In dem folgenden Bild vom Brandenburger Tor vereint sich damit beides 🙂

Nochmal zurück zu Sonnenuntergängen – der Sascha aus Berlin, besser bekannt als Gillyberlin, hat ein tolles Bild aus Barcelona mitgebracht:

Mediterranean Sunset

A post shared by Gilly (@gillyberlin) on

Ich liebe ja da diese Orangetöne. Faszinieren mich jedes Mal aufs Neue!

Wer mich auch immer wieder mit seinen Bildern begeistert, das ist Jonas. Immer wieder lässt er mich mit neuen tollen Bergpanoramen schwelgen. Dieses Mal unter anderem mit diesem wunderbaren Bild vom Sonnenuntergang am Riedberger Horn (da war ich lustigerweise früher immer Snowborden und bin auch hoch gelaufen). Wer will da nicht sofort auch in die Berge?

Du magst Berge nicht so sehr? Lieber Schiffe? Dann schau mal, was die Heldenunterwegs für ein schönes Bild eingestellt haben!

Das erinnert mich an meine Reise zu den Hauptstädten der Ostsee, die ich im September 2015 ebenfalls mit Tallink Silja machen durfte -> hier gibts die Blogbeiträge dazu.

Bleiben wir noch einen Moment im Norden – etwas was ich unbedingt noch selbst sehen möchte, sind Polarlichter. Und bei Hannes Becker ist hier ein wahnsinnig schönes Bild zu finden. Und dann auch noch ganz, ganz viele weitere grandiose Bilder! Ein MUSS in der Instagram Timeline!

Ich glaube, es war letzte Woche, als ich den Moonmountainman Jacob Moon empfohlen habe – und auch diese Woche reisst er mich vom Hocker mit dieser tollen Spiegelung!

Happy Birthday Mt. Rainier National Park. Im so grateful for the vision that John Muir and others had to see that this place needed to be protected and preserved in its natural beauty. For the creation of the park that now belongs to the people. May we always maintain that vision of seeing places that need to be protected and preserved so that we don't loose these pristine reserves of the natural and spiritual. There is a battle going on, and there will always be a battle, between industry and nature. One of the battles that has been on my mine for a while now is for the Grand Staircase Escalante National Monument and Bear Ears National Monuments in Utah. If you haven't already, make your voice know on this issue and others like it around our nation and the world. Take action beyond social media outrage. We need places like this whether or not we visit them. "Wilderness is not a luxury but a necessity of the Human Spirit, and as vital to our lives as water and bread." -Edward Abbey Photo: This was actually the night I took my first photo for instagram and the first time I had ever taken a night photo with my, then new used, Canon 6d of Mt Rainier over Reflection Lake. I remember asking another guy that so happen to be out there that night taking photo, "how do you take night photos?". Good times. Oh and the light on the clouds is from the light pollution of Seattle. #thankyouRainier #ThankyouMuir #mountrainier #MtRainier

A post shared by Jacob Moon (@moonmountainman) on

Und weil ich der absolute Eichhörnchen Narr bin, kann ich unmöglich Dir dieses Instagram Video von Dani vorenthalten – ICH WILL AUCH EIN EICHHÖRNCHENHAUS VOR MEINEM FENSTER!!!!!!

Entschuldigt mein Schreien bitte 🙂

Hungrig hat mich diese Woche das Burgermädchen gemacht, die war in Karlsruhe im LiebesBeef – und der Burger sieht fantastisch aus!

Da muss man doch Hunger bekommen, oder?

Das heutige Bild eines Aggregators ist von National Geographic Travel und zeigt dir den traumhaft schönen Vatnajökull Gletscher in Island.

Wahnsinn! Island steht auch ganz oben auf der Liste der Länder, die ich noch besuchen möchte. Leider ist das Land alles andere als günstig zu bereisen.

Du wartest schon die ganze Zeit darauf, dass das

Interview mit Instagramer Jörg Thamer

folgt? Nun, hier hast Du es:

Stell dich doch bitte in max. 3 Sätzen kurz vor.

Mein Name ist Jörg Thamer, ich bin Jahrgang 1963 und Berufssoldat im Ruhestand. Ich wohne im schönen Städtchen Limburg an der Lahn.

Doch wer rastet, der rostet… und so bin ich mit meinen Hobbys Geocaching, Wandern und Reisen absolut ausgelastet. Und als ob das noch nicht genug wäre, blogge ich seit 2012 über meine Aktivitäten. Als Wegepate engagiere ich mich für den Lahnwanderweg.

[Anmerkung Hubert: Top! Finde ich super, dass Du Dich auch als Wegpate einsetzt!]

Instagramer Jörg Thames - natürlich in Wanderkluft :)

Instagramer Jörg Thames – natürlich in Wanderkluft 🙂

Und nun zu Deinen Fragen:

1. Wie viel Zeit verbringst du täglich in etwa mit Instagram?

Das ist ganz unterschiedlich. Wenn ich Zeit habe, dann verbringe ich insgesamt aber bestimmt schon mehr als eine Stunde täglich mit posten, liken, etc… Instagram hat einen hohen Suchtfaktor und wenn man nicht aufpasst, hat man ständig das Smartphone in der Hand.

2. Was gefällt dir besonders bei Instagram?

Bilder pur… schnell und unkompliziert. Das unterscheidet Instagram meiner Meinung nach von anderen Plattformen

3. Welches Equipment nutzt du für Instagram? (Kamera, Smartphone xy, Bildbearbeitung, App für Tags?)

Am liebsten fotografiere ich mit meiner Sony Alpha 5000, die hat WLAN und ich kann die Bilder direkt auf das Smartphone senden. Zur Bildbearbeitung nutze ich IrfanView und falls es schnell und aktuell gehen muss, reicht mir mein Samsung A3 mit den Bildbearbeitungsmöglichkeiten von Instagram auch aus.

4. Dein Top Tipp für viele Likes und/oder Follower bei Instagram?

Man sollte schon ständig am Ball bleiben. Das heißt „liken, kommentieren und interagieren“. Zu viele eigene Posts schrecken meiner Meinung nach eher ab. Ein Bild am Tag reicht vollkommen, es bringt nichts die TL der Abonennten alleine zu füllen. Übrigens gibt es da eine Funktion um mehrere Bilder in einem Post hochzuladen. Das sollten einige mal nutzen.

5. Was ist Dein eigenes (selbsterstelltes und gepostetes) Lieblingsbild bei Instagram?

Da bin ich jetzt mal „Lokalpatriot“ – dieses Foto von Limburg an der Lahn gefällt mir und meinen Abonnenten besonders gut:

6. Welches Bild hat dir diese Woche von anderen besonders gut gefallen?

Ist es schlimm, wenn ich da mal eine „Tourismusagentur“ benenne? Denn folgendes Bild von „feelslovenia“ ist mir in dieser Woche besonders ins Auge gestochen. Seit einiger Zeit beschäftigt mich der Gedanke, einmal in Slowenien wandern zu gehen:

[Anmerkung Hubert: Natürlich nicht, ich folge ja auch sehr vielen „Ländern“, „Städten“ oder „anderen Destinationen“ bei Instagram! Und mach das, ist bestimmt toll!]

7. Woher kommt Deine Liebe zur Outdoorfotografie?

Schon meine Eltern haben mich mit auf Wanderreisen genommen. Ich finde, die Natur bietet einfach die schönsten Motive!

Super, sehr spannend! Vielen Dank, Jörg!


Du bist auch bei Instagram? Ich folge Dir schon? Oder auch nicht, aber Du möchtest auch interviewt werden? Dann melde Dich gerne bei mir! Zumindest, wenn es nicht vor allem Bilder von Dir selbst sind, die Du auf Instagram stellst…

Zusammensuchen tu ich mir die Bilder, die ich geliked habe, übrigens am Mac mit der App Flume

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone.  Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Oft mit auf Reisen ist meine Partnerin Gesine, die ebenfalls tolle Instagram Bilder macht (und einige hier im Blog beisteuert). Folgt Gesine doch auch auf Instagram!

Anzeigen:





Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

2 Kommentare

  1. Hallo Hubert! Das ist klasse geworden. Und mit meinem letztwöchigen Lieblingsbild aus Slowenien habe ich ja sogar dein Thema „Spiegelungen“ etwas aufgenommen. Danke für das Interview und die interessanten Fragen.

    Liebe Grüße aus Limburg,
    Jörg

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: