Österreich Genuss

Schloss Esterházy – eine beeindruckende Geschichte. Und ein tolles Weingut gibt es auch!

Das Schloss Esterhazy von außen

Zuletzt aktualisiert am:

Vier Mal so groß wie es ist, hätte das Schloß Esterházy werden sollen, erfahren wir bei der Führung. Doch das Schloss in Eisenstadt ist jetzt schon riesig. In diesem Beitrag zeige ich Dir das Schloss von innen – und nehme Dich mit auf das Weingut Esterházy!

Blogeinladung

Eisenstadt, wo das Schloss Esterházy steht, erwartet uns mit strahlend blauem Himmel an diesem Montag Anfang Oktober. Angereist sind wir ab Wien mit dem Bus, aber auch mit dem Zug wäre das gut gegangen. Dann stehen wir davor und können es kaum fassen, wie riesig, aber trotzdem schön das ursprünglich aus dem Ende des 14. Jahrhundert stammende Schloss ist."/

Schloss Esterházy in Eisenstadt

Das Schloss Esterházy von außen
Das Schloss Esterházy von außen

Bevor wir auf die Details des Schlosses und des Weinguts kommen, ein paar kurze Angaben zur Anreise:

Anreise Schloss Esterházy in Eisenstadt

Nach Eisenstadt kommst Du sowohl mit dem Auto, als auch mit der ÖBB und dem Bus:

Anreise Wien - Eisenstadt
Wir kommen mit dem Bus aus Wien nach Eisenstadt, wo das Schloss Esterházy steht. Gerade mal 1 Stunde und 20 Minuten sind wir ab dem Hauptbahnhof in Wien unterwegs, eine Zugverbindung gibt es auch. 23,60 EUR haben wir zu zweit für die Fahrt (eine Richtung) in der 2. Klasse bezahlt.

Für die Autofahrer gibt es eine Tiefgarage.

Anschrift:
Schloss Esterházy
Esterházyplatz 1
7000 Eisenstadt

Aktuelles zu Parkgebühren gibt es auf der Website.

Highlight Schlossführung im Schloss Esterházy

Mehrmals täglich finden hier im Schloss Führungen auf Deutsch statt – und eine auf Englisch. Treffpunkt ist im Schlossinnenhof, maximal 30 Personen können an einer Führung teilnehmen.

Treffpunkt für die Schlossführungen ist im Innenhof
Treffpunkt für die Schlossführungen ist im Innenhof

Gut gelaunt startet der Schlossführer seine Führung – schon nach wenigen Minuten wird uns klar, was sein Liebelingswort ist: „Bitteschön“. Im herrlichsten Dialekt!

Viel Input bekommen wir auf der Schlossführung: 21 Burgen und Schlösser gehörten zum Imperium der Esterházys. Haydn und Liszt wurden hier entdeckt.

Heute kümmern sich 300 Mitarbeiter um die Ländereien der Stiftung. Ziel ist es, alle Burgen und Schlösser zugänglich für Besucher zu machen! Ganze 1/8 des Bundeslandes Burgenland ist im Besitz der Stiftung!

Wenn du mehr über die Stiftung und alle Besitztümer erfahre willst, findest Du unten in der roten Box einen Link zu den Esterházys.

Jetzt gehen wir miteinander ins Schloss.

Beginnen wir doch mal mit dem beeindruckenden Haydnsaal:

Ein Blick durch den bestuhlten Haydnsaal im Schloss Esterházy
Ein Blick durch den bestuhlten Haydnsaal im Schloss

650 Sitzplätze bietet dieser Saal. Die Malerei stammt aus dem 18. Jahrhundert, die Decke wurde vor 40 Jahren restauriert, die Wände hingegen nur gesäubert!

Ich gestehe, ich kann mich hier drin kaum satt sehen. Auch nach der Führung komme ich nochmal zurück, um die Magie dieses Saales in mich aufzusaugen und einen Blick auf die Deckenmalerei zu werfen. Haydn, der über 40 Jahre bei den Esterházys angestellt war, hat der Saal bestimmt auch gefallen, meinst Du nicht?

Deckenmalerei im Haydnsaal des Schlosses Esterházy
Deckenmalerei im Haydnsaal des Schlosses Esterházy

Während der Führung war dazu zu wenig Zeit – und ich durfte ja den Ausführungen des Guides lauschen ;)

Den Haydnsaal kannst Du übrigens auch außerhalb der Führung besichtigen, und Du bekommst auch dann ausreichend Informationen Dank der Infotafeln im Schloss:

Von dem großen Saal, wie der Haydnsaal auch vor seiner Umbenennung über Jahrhunderte hieß, geht es weiter in den kleinen Saal. Die Tapete hier stammt noch vom Ende des 18. Jahrhundert und wurde erst letztes Jahr restauriert.

Der kleine Saal im Schloss Esterházy
Der kleine Saal im Schloss Esterházy

Wir erfahren, dass die Esterházys als überaus diplomatisches Adelsgeschlecht bekannt wurden und ihre Macht insbesondere auch durch eine kluge Heiratspolitik massiv ausbaute.

Der Flügel, durch den wir jetzt gehen, ist beeindruckend: Es handelt sich um das Appartment der Fürstin. Ein paar Eindrücke zeige ich Dir mal, den Rest musst Du Dir schon selber anschauen:

Vorraum mit einer tollen Stuckdecke
Vorraum mit einer tollen Stuckdecke
Das Sitzzimmer der Fürstin im Schloss Esterházy
Das Sitzzimmer der Fürstin

Siehst Du das Bild am Ende des Raumes links? Kommt Dir die schöne Dame bekannt vor? Genau – das ist Sisi!. Denn mit dem letzten großen Kaiserpaar der Monarchie bestand eine enge und freundschaftliche Verbindung.

Das Sitzzimmer war eine Art Empfangszimmer, in dem die jeweilige Fürstin Besucher empfing. Rot ist es übrigens erst seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, zuvor war es wohl mit gelben Tapeten und Polsterungen ausgestattet!

Nach dem Sitzzimmer folgt das Schlafzimmer der Fürstin,

Das Schlafzimmer der Fürstin im Schloss Esterhazy
Das Schlafzimmer der Fürstin

anschließend das Schreibkabinett der Fürstin.

Schreibkabinett der Fürstin im Schloss Esterházy
Schreibkabinett der Fürstin

Der Schreibtisch hat übrigens einen genaueren Blick verdient, denn der ist wunderschön. Lasst euch dabei aber nicht von dem verkrampften Blick des Bloggers bei der Arbeit im Spiegel abschrecken ;)

Der Schreibtisch im Schreibkabinett der Fürstin
Der Schreibtisch im Schreibkabinett der Fürstin

Was meinst Du eigentlich – wie sieht ein Zimmer für eine Kammerfrau in so einem Schloss aus? Ebenso pompös und riesig? Oder klein und schlicht?

Du ahnst es schon: Die Kammerfrau hat ein besonderes Näheverhältnis zur Fürstin und ihr wird daher ein nicht ganz so kleiner Raum zur Verfügung gestellt…

Das Frauenszimmer der Kammerfrau
Das Frauenszimmer der Kammerfrau

Hammer, oder? Aber ganz ehrlich – so schlecht ging es den anderen Bediensteten hier im Schloss Esterházy nun auch nicht:

Dienstbotenzimmer im Schloss Esterházy
Dienstbotenzimmer im Schloss Esterházy

130 Angestellte hatte die Fürstenfamilie damals, allerdings wohnte der Großteil nicht im Schloss, sondern im Dorf.

Und den Angestellten ging es sogar richtig gut! Sie konnten umsonst ins Krankenhaus und wurden sogar testamentarisch bedacht… Die Esterházys bauten Schulen und Krankenhäuser. Sogar eine Pendlerpauschale gab es damals schon, wie ich leicht überrascht lerne.

Zum Abschluss der Führung werfen wir einen Blick in die Schlosskapelle, die unter Fürst Paul I. Esterházy gebaut wurde und wohl etwa 1664 fertig wurde. Die Kapelle wurde später zu einem der Orte, an denen Haydn musizierte.

Beeindruckende Schlosskapelle im Schloss Esterházy
Beeindruckende Schlosskapelle im Schloss Esterházy

Wer sich nicht davor gruselt, sollte auch mal nach vorne gehen und nach rechts schauen. Dann hier liegt in einem gläsernen Sarg die Körperreliquie des Heiligen Konstantin, die 1685 von Papst Innozenz XI. an Paul I. Esterházy gesendet wurde.

Körperreliquie des Heiligen Konstantin in der Schlosskapelle des Schlosses Esterházy
Körperreliquie des Heiligen Konstantin in der Schlosskapelle

Was sich natürlich auch immer lohnt, das ist ein Blick an die Decke:

Decke der Schlosskapelle
Decke der Schlosskapelle
Eintrittspreise 2019 Schlossführung im Schloss Esterházy

Erwachsene: 12,00 EUR
Ermäßigte: 10,00 EUR

Geöffnet ist das Museum in der Regel von 10 – 17 Uhr, im Sommer bis 18 Uhr. Details zu den Öffnungszeiten und den Tagen gibt es hier auf der Website.

Nach der überaus kurzweiligen Schlossführung nutzen wir die noch verbleibende Zeit für zwei weitere Ausstellungen hier:

Haydn explosiv

Ich erwähnte bereits, dass Joseph Haydn hier im Schloss Esterházy wirkte. Und das nicht nur kurz – nein, rund 40 Jahre dauerte seine Dienszeit bei den Esterházys! Haydn, der als Erfinder des Streichquartetts gilt, verfasste in der Zeit zahlreiche Opern, Symphonien, Singspiele und Messen.

Ein paar Bildeindrücke von der überaus bunten Ausstellung gebe ich Dir im Folgenden:

Der erste große Raum der Ausstellung Haydn explosiv im Schloss Esterházy
Der erste große Raum der Ausstellung Haydn explosiv im Schloss Esterházy
Der Dienstvertrag mit Joseph Haydn
Der Dienstvertrag mit Joseph Haydn
Orgel in der Ausstellung Haydn explosiv
Orgel in der Ausstellung Haydn explosiv
Eintrittspreise 2019 Ausstellung Haydn explosiv im Schloss Esterházy

Erwachsene: 12,00 EUR
Ermäßigte: 10,00 EUR

Mit dem Ticket kannst Du auch die Glanzlichter des Schlosses ansehen!

Geöffnet ist das Museum in der Regel von 10 – 17 Uhr, im Sommer bis 18 Uhr. Details zu den Öffnungszeiten und den Tagen gibt es hier auf der Website.

Glanzlichter im Schloss Esterházy

Zu den Glanzlichtern gehören gesammeltes Porzellan aus Frankenthal ebenso wie ein vielteiliges Tafelservice aus Silber. Die musst Du Dir aber schon selber anschauen, hier zeige ich nur einen ganz kleinen Ausschnitt:

Ein Teil der Glanzlichter im Schloss Esterházy
Ein Teil der Glanzlichter im Schloss Esterházy

3.000 Gulden kostete dieses Tafelservice 1764 in Frankfurt, wo es Fürst Nikolaus I. Esterházy erwarb. 141 Teile davon sind heute noch erhalten und werden hier in der Glanzlichter Ausstellung gezeigt.

Leider keine Bilder gemacht habe ich in der

Ausstellung Melinda Esterházy

Trotzdem kann ich Dir diese Ausstellung nur ans Herz legen. In fünf Akten wird hier das Leben der letzen Fürstin des Geschlechts gezeigt, die als Bürgerliche zur Welt kam und als Ballerina die Aufmerksamkeit von Fürst Paul V. Esterházy erweckte.

In der Ausstellung gibt es nicht nur einiges zu lesen, sondern auch eine Menge Ton- und Filmdokumente, die an das spannende Leben der Fürstin erinnern, die dann später auch die Stiftung Esterházy gründete. Gerade im „3. Akt“, der von den dunklen Zeiten handelt, als ihr Mann verhaftet und verhört wurde und wie sie später von Budapest nach Bern geflohen sind, kommen beklemmende Gefühle hoch.

Eintrittspreise 2019 Ausstellung Melinda Esterházy im Schloss Esterházy

Erwachsene: 10,00 EUR
Ermäßigte: 8,00 EUR

Geöffnet ist das Museum in der Regel von 10 – 17 Uhr, im Sommer bis 18 Uhr. Details zu den Öffnungszeiten und den Tagen gibt es hier auf der Website.

Weinmuseum Schloss Esterházy

Das Weinbaumuseum Schloss Esterházy ist das größte Weinbaumuseum in Österreich und befindet sich im Untergeschoss des Schlosses. Rund 8000 qm ist der Weinkeller groß und bis vor wenigen Jahren wurde hier auch noch der Wein der Esterházys produziert und gelagert.

Hier im Weinmuseum erfährst Du sowohl einiges über die Esterházys als auch über den Weinbau selbst. Zahlreiche Informationsschilder wie dieses hier begleiten Dich auf Deinem Weg durch das schöne Kellergewölbe:

Eine der zahlreichen Infotafeln im Weinmuseum Esterházy
Eine der zahlreichen Infotafeln im Weinmuseum Esterházy

Doch auch einige Weinfässer sind noch zur Dekoration hier unten – und ebenso diverse Gerätschaften aus dem Weinbau:

Weine und Weinflaschen im Weinmuseum Esterházy
Weine und Weinflaschen im Weinmuseum Esterházy
Eine interessante Presse im Weinmuseum im Schloss Esterházy
Eine interessante Presse im Weinmuseum im Schloss Esterházy
Eine Korbprese
Eine Korbprese

Funfakt am Rande: Wusstest Du, dass auch Joseph Haydn ein Teil seines Deputats bei den Esterházy als Vizekapellmeister in Form von Wein (und nicht zu knapp ;) erhielt damals?

Übrigens – am Aus-/Eingang siehst Du auch einen Teil des Küchenbereichs. Etwas größer als bei mir zuhause:

Ein Teil des Küchenbereichs im Schloss Esterházy
Ein Teil des Küchenbereichs im Schloss Esterházy
Eintrittspreise und Öffnungszeiten Weinbaumuseum im Schloss Esterházy
Alle Preise Stand 2019:
Erwachsene: 8,00 EUR
Ermäßigte: 6,00 EUR

Geöffnet ist das Museum in der Regel von 10 – 17 Uhr, im Sommer bis 18 Uhr. Details zu den Öffnungszeiten und den Tagen gibt es hier auf der Website.

Bevor Du jetzt aber wegen all der Eintrittspreise erschrickst: Es gibt auch ein sog. „Schloss Ticket Complete“, in dem alle Ausstellungen inkludiert sind. Dieses kostet für Erwachsene 20,00 EUR und für Ermäßigte 18,00 EUR ;)

Ein paar Bilder aus dem Schloss aus den weiteren Ausstellungen zeige ich Dir noch, bevor wir zusammen zum Weingut der Esterházys fahren, einverstanden?

Weingut Esterházy

Das Weingut Esterházy liegt kurz vor Eisenstadt. Wobei „das Weingut“ so natürlich ganz korrekt ist, denn es sind viele Weingüter, die über das Land verteilt sind. Doch hier ist die neue Produktionsstätte des seit 1758 bestehenden Weinguts.

Das Wetter ist uns hold, als wir am Weingut Esterházy ankommen – der Himmel strahlend blau!

Bestes Kaiserwetter am Weingut Esterházy
Bestes Kaiserwetter am Weingut Esterházy

Zur Begrüßung gibt es hier erst einmal einen Blanc de Noirs brut:

Begrüßungssekt
Begrüßungssekt

Und der schmeckt uns schon mal sehr gut und macht uns neugierig auf den Rest. Im großen Verkaufsraum wird die Auswahl an Weinen, die es hier gibt, sehr schön präsentiert:

Schöne Präsentation der Weine im Weingut Esterhazy
Schöne Präsentation der Weine im Weingut Esterházy
Der Verkaufsraum im Weingut Esterházy
Der Verkaufsraum im Weingut Esterhazy

Doch vor der Verkostung gibt es noch eine Kellerführung, auch wenn es gar kein Keller mehr ist.

Los geht’s in der Produktion. Die noch recht neue Produktionsstätte der Esterházys liegt zentral zwischen den verschiedenen Lagen von Esterházy und wurde erst 2006 erbaut. Wir erfahren, dass hier Wein aus rund 90 ha Anbaufläche verarbeitet wird.

Die Lagen sind sehr kalkreich und es werden etwa 1/3 Weisswein und 2/3 Rotwein ausgebaut.

Ein Blick von oben auf die Tanks
Ein Blick von oben auf die Tanks
Holztanks im Weingut Esterházy
Holztanks im Weingut Esterházy
Stahltanks im Weingut Esterházy
Stahltanks im Weingut Esterházy

Was ich bslang auch noch nie gesehen habe, dass ist ein Granitfass. Scheint ein Boom in Österreich zu sein, wie wir erfahren. Es soll angeblich Mineralität an den Wein abgeben, was jedoch nicht nachzuweisen ist… Alleine der Deckel dieses Monsterfasses wiegt schon 500 kg. Im Granitfass ist ein Weisswein: Orangewein; mit Traubenhaut und daher geschmackvoller.

Granitfass im Weingut Esterházy
Granitfass im Weingut Esterházy

Auf der fachkundigen Führung geht es weiter in den Barriquesaal, der ist schon sehr schick, am liebsten würde ich mich auch gleich bedienen :)

Im gut gekühlten Barriquesaal lagern zahlreiche Fässer
Im gut gekühlten Barriquesaal lagern zahlreiche Fässer

Dann beginnt unsere umfassende Weinprobe mit dem Prinz. 😉 Das ist ein Cuvee, ein schöner Terrassenwein. Fruchtig, trocken und lecker finden wir ihn.

Der Prinz aus der Einsteigerlinie
Der Prinz aus der Einsteigerlinie

Insgesamt werden wir im Laufe des Nachmittags hier gut 10 Weine verkosten – und der Großteil davon schmeckt uns sehr gut. So gut, dass wir am Ende auch einige Flaschen für uns kaufen und nach Hause mitnehmen!

Auswahl an Weissweinen, die wir testen
Auswahl an Weissweinen, die wir testen
Die Weiß- und Roseweine werden selbstverständlich gut gekühlt
Die Weiß- und Roseweine werden selbstverständlich gut gekühlt
Rotweine im Regal im Weingut Esterházy
Rotweine im Regal im Weingut Esterházy

Hungern müssen wir während der Weinprobe auch nicht, es gibt Käse, Salami und Lekvár:

Leckere Auswahl an Käse und Salami
Leckere Auswahl an Käse und Salami
Lekvár
Lekvár

Wir lernen so einiges im Laufe der Weinprobe, auch dass es eine spezielle Hefe für die Beerenauslese gibt, denn andere sterben bei so viel Zucker. Und mit einer Trockenbeerenauslese endet auch unsere lange Weinprobe:

Trockenbeerenauslese
Trockenbeerenauslese

Wir schauen uns noch schnell die obere Terrasse und den Tasting Room an, der schon für eine weitere Weinprobe hergerichtet ist:

Der Tasting Room ist vorbereitet für eine kommende Weinprobe
Der Tasting Room ist vorbereitet für eine kommende Weinprobe
Schöne Terrasse zum draussen sitzen und Wein genießen im Weingut Esterházy
Schöne Terrasse zum draussen sitzen und Wein genießen im Weingut Esterházy

Dann heißt es für uns leider Abschied nehmen vom Weingut Esterházy und ab nach Lackenbach zu unserer wunderschönen Unterkunft, dem Gästehaus „Zum Oberjäger“, über das ich bereits berichtet habe!

Weinproben im Weingut Esterházy

Es gibt mehrere verschiedene Weinproben im Esterházy, da wäre die „Tour & Tasting Classic“ mit Begrüßungssekt, fachkundiger Kellerführung, kommentierte Weinverkostung von 5 ausgewählten Weinen, Käse mit Esterházy Feinkost und Brot für 14 EUR pro Person, oder die „Tour & Tasting Exklusive“ für 26 EUR pro Person. Hier gibt es zusätzlich auch eine Fassproben-Verkostung, 8 Weine statt 5, Esterházy Wildschinken, edle Gänsefeinkost und Lekvar.

Und im nächsten Beitrag, da werde ich Dir ein wenig über die Burg Forchtenstein berichten, also schau bald wieder vorbei!

Mitkommen:

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem- Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Offenlegung:

Ich wurde von der Esterhazy Betriebe GmbH zusammen mit meiner Freundin eingeladen, das Schloss Esterhazy, das Weingut Esterhazy und die Burg Forchtenstein zu besichtigen. Das beinhaltete Führungen in Schloss und Burg sowie eine Führung nebst ausführlicher Weinprobe im Weingut. Auch zur Übernachtung mit Frühstück im Gästehaus Zum Oberjäger in Lackenbach im Schlosspark waren wir eingeladen. Die Anfahrt und restliche Verpflegung an den beiden Tagen haben wir selbst bezahlt.


Anzeigen:

Das Gästehaus Zum Oberjäger kannst Du hier bei booking.com buchen, aber auch direkt auf der Website des Gästehauses!

Die Tour durch das Weinbaumuseum der Esterhazys im Schloß Esterhazy in Eisenstadt kannst Du beispielsweise bei Get Your Guide buchen, wenn Du es nicht vor Ort machen möchtest, was ebenfalls geht!




0 Kommentare zu “Schloss Esterházy – eine beeindruckende Geschichte. Und ein tolles Weingut gibt es auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.