Design Hotel Berlin: Das Adele in Prenzlauer Berg

Blick auf Schreibtisch und Bett im Design Hotel Adele in Berlin Fridrichshain

Anlässlich eines Geburtstages suchte ich ein für den Anlass gut gelegenes Hotel in Berlin. Das, das ich eigentlich buchen wollte, hat aus technischen Gründen nicht geklappt, so dass HRS mir als Entschädigung anbot, die Kosten für ein anderes Hotel zu übernehmen, das ähnlich gut liegt, das Design Hotel Adele in Berlin Prenzlauer Berg. Konnte ich nicht wirklich nein sagen – und das Design Hotel sah auf der Website (siehe unten) auch gut aus.

Und so mache ich mich vergangenen Freitag auf die lange Anreise mit der Bahn von Stuttgart nach Berlin. Nicht ohne vorher per E-Mail zu klären, wie das mit dem Checkin funktioniert, da ich nach 18 Uhr anreisen werde und „man“ dann Bescheid geben sollte. Alles kein Problem, außen hängt die Nummer des Nachtportiers, der lässt mich dann rein. Ohne Mobiltelefon hätte sich das als schwierig erweisen können.
War es aber nicht, denn als ich am Alex gerade in der M4 sitze, die 3 Stationen weiter schräg gegenüber des Hotels hält, klingelt mein Telefon und ich werde freundlich gefragt, ob mein Zug denn pünktlich gewesen sei. Sie warten noch auf mich 🙂

Wenige Minuten später werde ich sehr freundlich in Empfang genommen und schnell eingecheckt. Mein Zimmer mit der Nummer 8 (von 16) ist im ersten Stock des Design Hotels – leider zu Strasse raus. Der erste Blick ins Zimmer sieh auf dem Bild eigentlich etwas schlechter aus, als er sich tatsächlich darstellt.

Erster Blick in das Zimmer nach dem Öffnen der Türe im Design Hotel Adele Berlin

Erster Blick in das Zimmer nach dem Öffnen der Türe

Schnell wird mir noch erklärt, wie das Hintergrundlicht in dem Wandregal unter dem großen LCD Fernseher aus geht – von selbst wäre ich da nicht drauf gekommen. Die reizende Dame, die mich in Empfang genommen hatte und mich auf das Zimmer brachte, zuckte auch nur mit den Schultern und meinte „Designer.“ Und irgendwas in Richtung „Design statt Funktion“ (nicht wörtlich), aber ich musste schmunzeln.

Kommode und TV samt Wandregal mit Safe im Design Hotel Adele Berlin

Kommode und TV samt Wandregal mit Safe

Das Zimmer gefällt mir sehr gut, das große Bett ist mit Rollen beweglich (während ich im Bett lag, verschob es sich allerdings nicht). Und verdammt bequem ist es.

Blick auf Schreibtisch und Bett im Design Hotel Adele in Berlin Prenzlauer berg

Blick auf Schreibtisch und Bett im Adele (und zwischen Bett und Spiegel sogar meinen Handgepäckkoffer *g*)

Der Schreibtisch ist ausreichend groß, aber eine Steckdose ist da nach meiner Erinnerung keine in der Nähe. Hinter dem Nachtisch, der rechts im Bild zu sehen ist, befindet sich eine freie Steckdose. Reicht mir Dank Mehrfachsteckdose. Aber wer nicht so ausgestattet ist, möchte vielleicht mehr.

Die „Klimanlage“ siehste auch – lediglich ein Ventilator steht bereit. Glücklicherweise war es der erste Abend, der wieder kühler wurde in Berlin, und so konnte ich erst einmal 30 Minuten lüften, um das Zimmer zu kühlen.

Sehr erfreut war ich über das Wasser, das für mich kostenfrei bereit auf dem Schreibtisch stand.

Kostenfreies Wasser auf dem Schreibtisch im Hotel Adele Berlin

Kostenfreies Wasser auf dem Schreibtisch

Weitere Getränke gab es anstelle einer Minibar im Flur um die Ecke in einem größeren Kühlschrank:

Kühlschrank im Hotel Adele Berlin

Kühlschrank im Hotel Adele Berlin

Und das zu mehr als fairen Preisen: 0,3 l Bier 2,00 EUR, Cola 0,2 l für 1,50 EUR, Weizen 0,5 l 2,50 EUR und die 0,75 l Weinflaschen zwischen 7,50 EUR und 9,00 EUR. Finde ich prima!

Ein Blick ins Bad ließ mir dann auch das Herz noch weiter aufgehen:

Badewanne im Design Hotel Adele Berlin

Badewanne!

Du weisst ja, ich liebe Badewannen 🙂

Auch Duschgel gab es an der Badewanne, allerdings etwas ungünstig angebracht, da eher für die Duschfraktion von der Höhe her. Dafür passte in die Wanne ne Menge Wasser, als ich sie ausprobierte und mich von den Strapazen erholte.

Und auch eine Lotion ist vorhanden:

Bodylotion

Bodylotion

Fazit zum Design Hotel Adele Berlin Prenzlauer Berg

3 Sterne hat das Design Hotel im Stadtbezirk Prenzlauer Berg. Nicht nur dafür hat es mir sehr gut gefallen, auch optisch macht es viel her, schon alleine der schöne Dielen Boden lädt zum genußvollen Aufenthalt ein. Doch mehr noch, auch das Frühstück, von dem ich nur ein Smartphonebild von einem meiner Teller vorweisen kann, ist ein Genuß.

Einer meiner Frühstücksteller im Design Hotel Adele Berlin

Einer meiner Frühstücksteller im Adele

Und der gute Mann, der dort für Dich zuständig ist, ist das heimliche Highlight des Hauses! Super freundlich, macht einen perfekten Kaffee – und ist überaus hilfsbereit und versorgt die Gäste mindestens zweisprachig (Deutsch und Englisch hab ich erlebt) mit aktuellen Tipps (hier: Veganer Streetfoodmarkt am Alex an diesem Wochenende).

Die einzigen beiden Haken waren die fehlende Klimaanlage und dass es zur Strasse raus recht laut war (bei geschlossenen Fenster allerdings kein Problem). Ob ich wieder komme? Gerne.

Fakten zum Design Hotel Adele in Berlin Prenzlauer Berg

Adele Hotel- und Gaststätten GmbH
Greifswalder Straße 227
10405 Berlin

Tel. +49-30-443243-10
Fax. +49-30-443243-11

Web
Mail

Offenlegung

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Ab und an nehme ich euch auch auf Snapchat unter hubertmayer mit 😉 Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Anzeigen:





Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: