Britisches Flair auf der Queen Mary 2

QM2 Pools

Es gibt Schiffe, die faszinieren von der ersten Minute an. Dazu gehört auch die Queen Mary 2 von Cunard. Seit 2004 ist sie unterwegs und mindestens genauso lang habe ich mir gewünscht, dieses Kreuzfahrtschiff einmal näher kennenzulernen und es nicht nur von der Kaimauer aus zu betrachten. Dieser Traum hat sich vor kurzem in Hamburg erfüllt – Die Königin der Meere hat meine Erwartungen sogar übertroffen.

QM 2 in Hamburg

Die QM2 ist regelmäßiger Gast in der Hamburger HafenCity.

 

Die Kabinen auf der Queen Mary 2

Bei ihrer Indienstellung  war die Queen Mary 2 das größte und mit 345 Metern das längste Kreuzfahrtschiff. Der Kaufpreis für den Transatlantikliner soll bei rund 870 Millionen Euro gelegen haben. Auch in Sachen Luxus lag die QM2 zu dieser Zeit ganz vorne und hat bis heute nichts von ihrer Ausstrahlung verloren. Das spiegelt sich in den 1310 Kabinen wider, die alle sehr modern und hell eingerichtet sind. Von dunklem Holz fehlt zumindest hier jede Spur.

Die maximal 2620 Passagiere an Bord des Schiffes, das als Transatlantikliner konzipiert worden ist, haben die Wahl aus unterschiedlichsten Kabinen von der 15 Quadratmeter großen Innenkabine bis hin zur 209 Quadratmeter großen Duplex-Suite auf dem höchsten Passagierdeck. Das Konzepts des Transatlantikliners kommt auch bei den Balkonkabinen zum Vorschein: hier gibt es die Wahl zwischen einem Loggia-Balkon und einem verglasten Balkon.

Die QM2 Suiten

Am Heck der QM 2 finden sich die größten Suiten an Bord.

Die Wahl der Kabine bestimmt bei Cunard auf der Queen Mary 2 auch das Restaurant während der Reise. Die Gäste der Innen- und Außenkabinen speisen im Hauptrestaurant Britannia, Passagiere der Princess Suiten essen im Princess Grill, Gäste in den Queens Suiten, Royal Suiten und den Duplex-Suiten dürfen im Queens Grill Platz nehmen.

Queen Mary 2 Innenkabine

So sehen die Innenkabinen mit Blick ins Atrium aus.

Einzigartig auf der Queen Mary 2 sind auch die Innenkabinen, die durch ein Bullauge den Blick in das große Atrium des Schiffes bieten. Allerdings können hier auch die Bewohner der Kabinen gegenüber recht leicht in die Kabine blicken.

Die Restaurants an Bord der Queen Mary 2

Das größte Restaurant an Bord ist das Britannia Restaurant. Hier wird zum Abendessen in zwei Tischzeiten ein 3-Gänge-Menü serviert. Der Princess Grill bietet kulinarische Highlights für die Gäste der höheren Kabinenkategorien, im Queen Grill speisen die Passagiere á la Carte.

Queen Mary 2 Captain's Table

Hier speist der Kapitän im Britannia Restaurant.

 

Neben den Hauptrestaurants gibt es vier weitere Alternativen. Im aufpreispflichtigen Todd English Restaurant, benannt nach dem Starkoch Todd English, finden die Gäste mediterrane Küche des Amerikaners.

Britannia Restaurant

Der Weg in das Britannia Restaurant.

Verschiedene Buffets hält das Kings Court Restaurant rund um die Uhr bereit. Fast über die gesamte Länge des Schiffes erstreckt sich dieses Restaurant mit verschiedenen Themenbereichen: Am Abend werden im La Piazza  italienische Spezialitäten wie Antipasti, Pasta-Gerichte und beliebte italienische Desserts angeboten.  Im The Carvery gibt es Fleischgerichte vom Rind, Schwein, Lamm und auch Geflügel. Asiatische Küche mit einer Auswahl an verschiedenen exotischen Gerichten werden im Lotus gereicht. In der Chef’s Galley kann man den Köchen bei der Zubereitung zusehen. In diesen vier Bereichen werden am Abend ebenfalls Gerichte á la Carte serviert – dann kostet es 10 Dollar Aufpreis.

Auch ein englischer Pub fehlt auch der Queen Mary 2 nicht. Im Golden Lion finden die Gäste typische Pub-Speisen. Burger und Hot Dogs finden sich zudem im Boardwalk Café. Insgesamt hat man zusätzlich die Wahl zwischen 12 Bars und Lounges.

Queen Mary 2 Ballsaal

Als eines der letzten Schiffe überhaupt verfügt die QM2 über einen Ballsaal.

 

Auf einem britischen Schiff wie der Queen Mary 2 wird natürlich auch der traditionelle Afternoon Tea serviert. Sehr beliebt ist dafür der große Ballsaal, vor dem sich oft Schlangen bilden, bevor die Türen sich öffnen. Hier werden zum Tee Kuchen und Gebäck serviert und Musik gespielt. Um die Alleinreisenden, gerade Damen, kümmern sich die Gentleman Hosts der Reederei. Ihr Job ist es, den alleinreisenden Damen zur Seite zu stehen und sie zu unterhalten. Cunard hat hohe Anforderungen an die Gentleman Hosts: sie müssen über eine große Lebenserfahrung verfügen, viel gereist sein und mindestens fünf Sprachen fließend beherrschen.

Die Queen Mary 2 bietet Einmaliges

Die Einrichtung der Queen Mary 2 ist außergewöhnlich. Neben den obligatorischen Bordeinrichtungen wie Pools, Theater und Wellnessbereich verfügt das Schiff über das einzige Planetarium auf hoher See. Aufwändige Musicalshows und Kinofilme kann man im Royal Court Theater bestaunen.

Queen Mary 2 Atrium

So sieht das Atrium aus der Höhe aus.

 

#queenmary2 #piano #music

A post shared by Florian Feimann (@master_schnief) on

Die Bibliothek der Queen Mary 2 ist mit rund 8000 Büchern in verschiedenen Sprachen bestückt, die man in bequemen Sessel lesen kann. Der Blick aus der Bibliothek über den Bug kann sich zudem sehen lassen – wirklich spektakulär! Auch aktuelle Zeitungen und Zeitschriften finden sich hier. Ebenso hängen hier viele maritime Kunstwerke an den Wänden. Kunstliebhaber haben auf der QM2 allgemein viel zu entdecken: Motive von Cunard-Schiffen, der Königin von England und anderen britischen Wahrzeichen finden sich in allen Winkeln der Queen Mary 2. Im großen Gang zum Britannia Restaurant findet sich ein Kunstwerk, das auf einer Größe von mehreren Quadratmetern neben historischen Szenen auch eine Comicfigur zeigt. Um welchen „Fernsehstar“ es sich handelt, sollte man am besten selbst an Bord herausfinden.

Queen Mary 2 Bibliothek

Die Bibliothek an Bord ist die größte auf See.

Der Queen Mary 2 Kreuzfahrtkalender

Die Queen Mary 2 ist in den kommenden Monaten im Liniendienst zwischen New York und Southampton sowie Hamburg unterwegs. Die Atlantiküberquerungen dauern sieben Nächte, wenn man zwischen New York und Southampton unterwegs ist. Die Strecke nach Hamburg dauert nochmal zwei weitere Nächte. Am 10. Januar 2016 wird die QM2 dann zu einer 120 Nächte dauernden Weltreise von und bis Southampton starten. Die Fahrt führt über den Atlantik, New York und Florida, Brasilien, Chile, Neuseeland und Australien nach Shanghai. Von dort aus geht es weiter nach Hong Kong, Dubai und durch das Mittelmeer wieder in die britische Heimat des Schiffes.

QM2 Pools

Die großen Decks am Heck mit den großen Pools.

 

Fazit

Die Queen Mary 2 gehört ohne Zweifel zu den beeindruckendsten Kreuzfahrtschiffe und ist gleichzeitig ganz anders als die übrigen Schiffe dieser Größe. Der britische Ursprung des Schiffes und die Historie der Reederei Cunard ist auf der Queen Mary 2 allgegenwärtig. Das schlägt sich auch in der Einrichtung mit viel Holz, Teppich und hohen Decken nieder.

Wenn Ihr noch mehr über mich und Kreuzfahrten erfahren wollt, folgt mir einfach bei Twitter oder auch bei Instagram. Dort könnt Ihr mich „live“ bei Reisen oder durch das Besucherzentrum der Meyer Werft begleiten.

Veröffentlicht von Florian Feimann

Kommt aus Papenburg, studiert in Bremerhaven, hat an beiden Orten mit Kreuzfahrten zu tun, reist deshalb viel (aber nicht nur) auf dem Wasser und interessiert sich für Sport.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: