Die MS Zuiderdam von Holland America Line

Die Schiffe von Holland America Line (HAL) gehören zu denen, die ich schon lange kennenlernen wollte. Mit der MS Zuiderdam habe ich nun ein älteres Schiff der Flotte besucht und gemerkt, was das Besondere bei HAL ist: Ruhe, Gelassenheit und Traditionen. In einer Zeit, in der sich die großen Kreuzfahrtreedereien dieser Welt mit jedem neuen Schiff selbst zu übertrumpfen versuchen, tut ein wenig Unaufgeregtheit wirklich gut.

Restaurants und Bars auf der MS Zuiderdam

Das kulinarische Niveau bei Holland America Line ist wirklich hoch und die Restaurant-Auswahl an Bord der MS Zuiderdam mit Bedienrestaurants und Buffetrestaurant für unterschiedliche Vorlieben geeignet.

Restaurant Pinnacle Grill

Das Spezialitätenrestaurant Pinnacle Grill

Das Spezialitätenrestaurant Pinnacle Grill ist auf allen Schiffen von Holland America Line verfügbar. Dort werden Gerichte von aus dem Nordwesten der USA serviert. Dazu gehören Königslachs aus Alaska und Fleisch von Rindern, die auf der Washington State Double R Ranch gezüchtet wurden. Die passenden Weine stammen auch aus dem pazifischen Nordwesten und anderen Weingütern aus der ganzen Welt. Der Aufpreis pro Person beträgt 35 US Dollar.

Sitzecke im Pinnacle Grill

Sitzecke im Pinnacle Grill

Das Hauptrestaurant der MS Zuiderdam erstreckt sich über zwei Decks und bietet Frühstück, Mittagessen und Dinner als Menü. Beispiele für die Menüs gibt es auf der Webseite von Holland America Line.

Übrigens gibt es zum Dinner im Hauptrestaurant regelmäßig Officer Tables, an denen auch ein Offizier Platz nimmt und man so sehr interessante Gespräche führen kann. Ein Gala-Dinner während jeder Reise rundet das Angebot im Hauptrestaurant ab.

MS Zuiderdam Hauptrestaurant

Das Hauptrestaurant im Heck erstreckt sich über zwei Decks

MS Zuiderdam Hauptrestaurant

Im Hauptrestaurant werden bis zu 3 Mahlzeiten am Tag serviert

MS Zuiderdam Hauptrestaurant

So sieht es im oberen Decks des Hauptrestaurants aus

Der Lido Market ist das Büffetrestaurant an Bord der MS Zuiderdam. Hier gibt es viele unterschiedliche Stationen, an denen alle drei Hauptmahlzeiten zubereitet werden. Zudem gibt es hier – und auch an anderen Arten an Bord – nach Seetagen auch den traditionellen Nachmittagstee. Hier wird wieder einmal klar, dass Holland America Line viel Wert auf Tradition legt.

MS Zuidedam Buffetrestaurant

Blick in das Buffet-Restaurant der MS Zuiderdam

MS Zuiderdam Atrium

Das zentrale Atrium der MS Zuiderdam

MS Zuiderdam Kunst

An Bord findet sich viel Kunst wie dieses Seepferdchen im Atrium

MS Zuiderdam Atrium

Das Atrium aus der Perspektive von der Rezeption.

Entertainment an Bord – das volle Programm

Herzstück für das Entertainment an Bord ist auch auf der MS Zuiderdam das Theater. In diesem Fall ist es die Vista Show Lounge und ist komplett in rot und schwarz eingerichtet. Im Gegensatz zu vielen anderen Schiffen gibt es hier auch gemütliche Sofas und Tische für Getränke. Das hat mir sehr gut gefallen!

Das Theater

Ganz in rot: das Theater an Bord

Neben den Shows im Theater gibt es die B.B. King All-Star-Band, die jeden Abend in der Queen’s Lounge auftritt und Musik aus Memphis, direkt aus der Beale Street, an Bord bringt. Das Repertoire umfasst funkige und schnelle sowie gefühlvolle und sanfte Stücke.

MS Zuiderdam Theater

Das Theater erstreckt sich über 2 Decks

Auf Deck 10 gibt es viele Bereiche, in die man sich zurückziehen kann und dennoch nah am Geschehen ist. Die Bibliothek hat eine große Auswahl Bücher in verschiedenen Sprachen. Direkt daneben gibt es auch mehrere Computer, die auch einen (kostenpflichtigen) Internetzugang bieten. Der Bereich der Bibliothek geht direkt über in das Crow’s Nest.

MS Zuiderdam Bibliothek

Genügend Lesestoff für lange Seetage gibt es in der Bibliothek

MS Zuiderdam Bibliothek

Am Rande Der Bibliothek sind auch Computer mit Internetzugang zu finden

Das Crow’s Nest ist eine großzüzige Lounge auf Deck 10, die einen Panoramablick über den Bugbereich des Schiffs bietet. Hier finden sich gemütliche Sessel und Stühle sowie Bars.

Bar Crow's Nest

Das Crow’s Nest ist eine Bar auf Deck 10 mit Panoramablick

Holland America Line lebt Seefahrer-Traditionen

MS Zuiderdam Schornstein

Die runden weißen Schornsteine sind das Markenzeichen von Holland America Lines.

MS Zuiderdam Pool

Der Pool an Bord ist recht groß und lässt sich überdachen

Die MS Zuiderdam gehört heutzutage zu den kleinen bis mittelgroßen Schiffen und bietet rund 2000 Passagieren Platz. Kletterparks, Autoscooter und Wasserrutschen sucht man an Bord vergebens. Das ist auch gut so, denn die MS Zuiderdam überzeugt mit ihrer ruhigen Art. Große Decksflächen mit viel Platz für Shuffleboard und ein Promenadendeck mit hölzernen Bänken lassen das Herz des traditionellen Kreuzfahrt-Passagieres höher schlagen. Insgesamt zeigt sich Holland America Line sehr traditionell und ist stolz auf seine lange Geschichte als Reederei.

Das zeigen auch die öffentlichen Bereiche des Schiffs: die Bar auf Deck 10 mit einem wundervollen Panoramablick heißt schlicht und einfach „Crow’s Nest“, Krähennest, wie der Ausguck in Schiffsmasten traditionell genannt wird. Anderswo hätte man von einer „Observation Lounge“ gesprochen. Auch die Plaketten, die dem Schiff bei einem Erstanlauf eines Hafens überreicht werden, werden nicht wie bei anderen Reedereien in den Bereich der Gangway verbannt, sondern recht prominent in einem Treppenhaus nahe des Theaters gezeigt. Der Gast soll schließlich wissen, wie weit die MS Zuiderdam bereits rumgekommen ist.

Hafenplaketten

Die Plakettensammlung an Bord zeigt, wie weit das Schiff herumgekommen ist.

Zu Besuch auf der Brücke der MS Zuiderdam

Der Besuch an Bord der MS Zuiderdam war für mich nicht nur deshalb besonders, weil ich vorher noch kein Schiff der Reederei kennenlernen konnte, sondern auch, weil ich einen Blick auf die Brücke des Schiffs werfen durfte. Von hier aus wird das Schiff kommandiert: die Brücke ist die Navigations- und Sicherheitszentrale.

Hier wird natürlich trotz allen Traditionsbewusstseins modernste Technik eingesetzt. Dazu gehören zum Beispiel elektronische Seekarten, die Papierkarten auf vielen Kreuzfahrtschiffen bereis ersetzt haben.

Ms Zuiderdam Brücke

Sogar einen Blick auf die Brücke der MS Zuiderdam durfte ich werfen

Blick von der Brücke der MS Zuiderdam

Blick von der Brücke der MS Zuiderdam

Die Kabinen der MS Zuiderdam

Ich konnte nur eine Balkonkabine sehen, sodass nich nicht viel zu anderen Kabinenkategorien sagen kann. Die Balkonkabine ist aber allgemein die beliebteste Kabinenart.

Auf der MS Zuiderdam wirken die Kabinen sehr aufgeräumt und schlicht eingerichtet. Dennoch ist jeder notwendige Komfort vorhanden und man merkt den Kabinen ihr Alter nicht an. Einzig die Sitzecke und der Balkon wirken kleiner als auf neueren Schiffen.

MS Zuiderdamm Balkonkabine

Der Blick in eine Balkonkabine

Fazit

Die lange Geschichte von Holland America Line ist auch an Bord allgegenwärtig. Wer eine klassische Kreuzfahrt sucht oder im Urlaub auf See abschalten will, ist hier genau richtig. Die Reederei richtet sich an ein internationales Publikum, hauptsächliche US-Amerikaner und Niederländer. Darauf muss man sich einstellen. Zudem wird die große Restaurant-Auswahl Genießer überzeugen.

Offenlegung: Die Fotos sind bei einem privaten Besuch an Bord entstanden. Ich schreibe über das Schiff, weil ich es gerne will.
Wenn Ihr noch mehr über mich und meine Kreuzfahrten erfahren wollt, folgt mir einfach bei Twitter oder auch bei Instagram. Dort könnt Ihr mich „live“ bei Reisen oder durch das Besucherzentrum der Meyer Werft begleiten.

Veröffentlicht von Florian Feimann

Kommt aus Papenburg, studiert in Bremerhaven, hat an beiden Orten mit Kreuzfahrten zu tun, reist deshalb viel (aber nicht nur) auf dem Wasser und interessiert sich für Sport.

3 Kommentare

  1. Schiff fahren soll toll sein, habe ich gehört! Und so sieht es auch auf jeden Fall aus. Was kosten die meisten Schifffahrten und wie lange sollte ein Anfänger erstmal fahren?
    LG Sophie

    • Ahoi Sophie,

      Kreuzfahrten machen total viel Spaß! Man muss nur ein Schiff finden, das zu einem passt. Das findest du am besten raus, wenn du viel liest oder dir ein gutes Reisebüro suchst, das sich mit Kreuzfahrten auskennt.

      Schiffsreisen sind ganz unterschiedlich teuer. Manchmal findest du Angebote für 299€ für eine Woche, aber es gibt auch Schiffe, die mehr als 500€ pro Nacht kosten.

      Anfangen solltest du mit einer Reise, die nicht zu viele Seetage hat. So kannst du gut testen, ob dir das Schifffahren liegt.

      LG
      Florian

  2. Hallo,

    Habe heute den Bericht von der Zuiderdam gelesen. Sehr interessant, mal schauen, was bei der Renovierung noch diesen Monat alles so in Angriff genommen wird.

    Da ich dieses Jahr auch das erste Mal Holland America Line aus eigener Erfahrung erlebt habe, konkret auf einer 7-Nächte-Norwegenkreuzfahrt auf der neuen KONINGSDAM, hat mich dieser Bericht sehr interessiert.
    Das noch etwas konservative und traditionelle Flair haben mir auch sehr zugesagt, da es nicht angebiedert und verstaubt wirkt, sondern kultiviert und niveauvoll.
    Hinzu kam ein sehr professioneller und detaillierter Service, mit netten Gesten, die die meisten anderen Reedereien nicht (mehr) bieten.
    Für mich definitiv ein neuer Favorit in der Kreuzfahrtmarkt, zusammen mit Princess Cruises… 🙂

    Holland America Line würde ich jederzeit wieder buchen – sowohl die Koningsdam, als auch andere Schiffe der Reederei – etwa die der Vista-Kalsse (Zuiderdam, Oosterdam, Westerdam, Noordam), oder die der Signature-Klasse (Eurodam, Nieuw Statenam).

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: