Reiselinks der Woche: Edinburgh, Bologna, Bozen, Indien, Gili Trawangan, Bangkok und Yukatans Cenoten

Mit Grüßen aus Berlin vom Communitycamp mal fix die Reiselinks der Woche für euch – und es geht ganz schön weit um die Welt dieses Mal! Ich hoffe, ihr findet wieder Gefallen daran. Wenn ich zurück bin aus Berlin erfahrt ihr auch was zum Hotel hier (Novotel am Tiergarten).

THINGS TO DO IN EDINBURGH ON A WEEKEND (48 HOURS)

Los geht es in eine tolle Stadt, in der ich leider selber vor 3 Jahren viel zu kurz, nämlich nur wenige Stunden von mittags bis Abflug war. Was ich aber alles in Edinburgh noch hätte machen können, das könnt ihr bei Sebastian nachlesen: „THINGS TO DO IN EDINBURGH ON A WEEKEND (48 HOURS)

48 Hours in Bologna, with £200

Von Schottland nach Italien führt uns Kash – und wie gewohnt bei budgettraveler mit Tipps, wie man diese Zeit dort sehr günstig verbringt: „48 Hours in Bologna, with £200„. Seine Beiträge sind auch echt immer wieder klasse, ich bin jedes Mal fasziniert, mit wie wenig Geld man doch so viel erleben kann!

Reisereportage Bozen & Südtirol – kwtrip 23 Urlaubsvideo

Freund Phil hatte es nach Bozen verschlagen, darüber hatte ich ja hier schon berichtet. Jetzt ist auch sein Video fertig – und ich könnte ihm ja stundenlang zusehen 😉


Anzeige:



Durga Puja: Wie die Inder den größten Karneval der Welt feiern

Doris und Indien, da gibt es ja schon einige Berichte – „Durga Puja: Wie die Inder den größten Karneval der Welt feiern“ finde ich sehr unterhaltsam. Wenn ihr euch jetzt fragt, warum in Indien Karneval gefeiert wird, dann schaut mal rüber – und schmunzelt 😉

Gili Trawangan: Sex and Drugs and Rock ‘n’ Roll?

Den Beitrag „Gili Trawangan: Sex and Drugs and Rock ‘n’ Roll?“ solltet ihr nur lesen, wenn ihr gerade kein Fernweh habt. Die Strandbilder sind bei dem trüben Wetter, mit dem Berlin mich heute empfangen hat, einfach frustrierend schön 😉 Ansonsten erfahrt ihr aber einiges über die „Partyinsel“…

WARUM BANGKOK EINEN LÄNGEREN STOPOVER WERT IST

Gut, nach Bangkok wollte ich sowieso schon immer mal. Mehrere Gründe, warum man auch dort ein paar Tage bleiben sollte, wenn man eigentlich nur dort eine Zwischenlandung hat, gibt euch ebenfalls Sebastian in „WARUM BANGKOK EINEN LÄNGEREN STOPOVER WERT IST„.

Cenoten: Yucatáns Eingänge zur Unterwelt

Und wenn wir schon in der Ferne sind, dann können wir auch noch rüber und runter nach Mexico. Patrick hat sich für euch die Cenoten in Yucatabn angeschaut – schaut sehr interessant aus, und wäre wohl auch mal einen Besuch wert, oder? „Cenoten: Yucatáns Eingänge zur Unterwelt



New York Gewinnspiel

Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook,
Facebookseite des Travellerblogs,
Google+
Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: