Aussicht bei der Felsenrunde der Löwenpfade
Deutschland Wandern

Wandern rund um Stuttgart: Die Löwenpfade Felsenrunde in Bad Überkingen

Die Felsenrunde der Löwenpfade ist eine schöne Wanderung gar nicht weit weg von Stuttgart. Sogar öffentlich zu erreichen...

Reading Time: 6 minutes

Keine Kennzeichnung (Was ist das?)

Ungewöhnlich war es, wie zu dieser schönen Wanderung auf der Felsenrunde der Löwenpfade gekommen bin – das erste Mal seit ewiger Zeit bin ich mit einer Gruppe unterwegs. Und witzigerweise über eine Facebookgruppe („Wandern Ü25Region Baden Württemberg/Stuttgart„), in der ich nur den Gründer seit 7 Wochen kenne. Trotzdem: als ich den Facebook Event zur Felsenrunde der Löwenpfade in Bad Überkingen sehe und merke, dass ich an dem Wochenende auch nicht auf Reisen bin, sage ich schnell zu.

Die Anreise ist mit der Bahn bis Geislingen, dann mit dem Bus direkt zur Autalhallle in Bad Überkingen möglich – und genau so machen „wir“ das. Also etwas 1/3 der jungen Wanderfreunde treffen sich am Stuttgarter Hauptbahnhof, die Wandergruppe ist aufgrund Alter und Ausrüstung schnell erkannt. Ich bin beruhigt. Kein unsympathisches Gesicht dabei…

In Bad Überkingen warten dann bereits weitere etwa 20 Teilnehmer am Treffpunkt – Wahnsinn!

Wir starten auf einem Zuweg zur Felsenrunde, direkt am Parkplatz der Autalhalle. Hier geht es zunächst über eine Brücke, an der schon die erste Beschilderung ist.

Zuweg zur Felsenrunde der Löwenpfade ab der Autalhalle / Bad Überkingen
Zuweg zur Felsenrunde der Löwenpfade ab der Autalhalle / Bad Überkingen
Munter plätschert die Fils unter unseren Füssen vorbei
Munter plätschert die Fils unter unseren Füssen vorbei

Ich bin gespannt, wie sich das Tempo unserer doch sehr großen Gruppe einpendeln wird. Doch schnell denke ich nicht mehr darüber nach, denn ich vertiefe mich in Unterhaltungen mit wechselnden Personen.

Geht es erst noch durch den Ort, kommen wir schon bald raus in die Natur – so soll das ja auch sein bei einem Premiumwanderweg.

Da wird uns unsere Wanderung gleich lang führen
Da wird uns unsere Wanderung gleich lang führen

Am Waldrand angelangt die spannende Frage – beginnen wir mit dem steilen Anstieg oder laufen wir die Felsenrunde in die andere Richtung?

Schnell sind wir uns einig: Ab in die Höhe mit uns.

Wir folgen der Beschilderung der Felsenrunde der Löwenpfade
Wir folgen der Beschilderung der Felsenrunde der Löwenpfade

Also ab in den Wald und aufwärts.

Ab in den Wald und den Berg hoch heißt es für unsere Wandergruppe
Ab in den Wald und den Berg hoch heißt es für unsere Wandergruppe

Ein schöner schmaler Pfad erwartet uns, der sich in Serpentinen den Berg hoch windet. Schnell fange ich an zu schwitzen, die Unterhaltungen werden schnell leiser und verstummen bei den meisten. Den Anstieg kann ich durchaus als knackig bezeichnen…

Ein Teil unserer jungen Wandergruppe auf der Felsenrunde der Löewnpafe in Bad Überkingen
Ein Teil unserer jungen Wandergruppe auf der Felsenrunde

Und schnell wird schon im Wald klar, warum es Felsenrunde heißt. Immer wieder säumen Felsen unseren Weg.

Tatsächlich muss auch ein wenig auf den Weg achten, der Pfad ist recht schmal und es geht am steilen Hang entlang.

Doch der Aufstieg lohnt, erst wegen der schönen Plateau Aussicht,

Ausblick über das Höhenplateau nach dem steilen Anstieg
Ausblick über das Höhenplateau nach dem steilen Anstieg

an der wir eine kurze Pause machen und alle schnell ihre Wasserflaschen raus kramen.

Dann geht es wenige Meter weiter, nochmal leicht den Berg am Wiesenrand entlang nach oben, und schon stehen wir am ersten Aussichtspunkt.

Wir werden mit einer tollen Aussciht belohnt...
Wir werden mit einer tollen Aussicht belohnt…
Aussicht und Fels - eine tolle Kombination auf der Felsenrunde der Löwenpfade oberhalb von Bad Überkingen
Aussicht und Fels – eine tolle Kombination auf der Felsenrunde der Löwenpfade oberhalb von Bad Überkingen

Da lohnt es sich doch, kurz inne zu halten und die Aussicht zu genießen.

Meine kurze Raststätte mit toller Aussicht auf der Felsenrunde der Löwenpfade
Meine kurze Raststätte mit toller Aussicht
Und überall Felsen...
Und überall Felsen…
Blick auf Hausen / Fils
Blick auf Hausen / Fils

Doch es hilft alles nichts, wir haben doch noch einige Kilometer vor uns und wir ziehen daher weiter. Das ist übrigens etwas, was in so einer großen Gruppe gar nicht so einfach ist – alle wieder auf Trab zu bekommen.


Anzeige:
Eine Wanderkarte der Löwenpfade gibt es günstig bei Amazon zu kaufen.


Doch auch der Pfad hier oben, den wir nahe des Abgrunds entlang gehen, gefällt mir. Schmal schlängelt er sich hier entlang,

Schmaler Pfad auf der Felsenrunde
Schmaler Pfad auf der Felsenrunde

Und schon nach kurzer Zeit kommt der nächste Aussichtspunkt.

Ausblicke ohne Ende auf der Felsenrunde der Löwenpfade
Ausblicke ohne Ende auf der Felsenrunde der Löwenpfade
hach
Und die ersten der Wandergruppe werden übermütig ;)
Und die ersten der Wandergruppe werden übermütig ;)

Nach etwa 5 km der Gesamtstrecke (also inkl. des Zuwegs ab der Autalhalle) geht es dann über ein Feld. Die Sonne brennt heftig auf uns nieder. Und so freuen wir uns, dass es bald schon wieder nach rechts ab geht und wir schnell wieder in den Schatten kommen. Dann kommen wir an eine Abzweigung zum Aussichtspunkt „Sandgrube“ – ja nee, das lohnt nun wirklich nicht, ich empfehle Dir, hier einfach auf dem Wanderweg zu bleiben.

Dann kommen wir ein Stück über eine geteerte Strasse durch Oberböhringen hindurch. Ich entscheide mich, kurz den Gasthof aufzusuchen und ein schnelles Radler trinken zu wollen.

„Schnell? Schnell geht hier gar nix. Setzen Sie sich erst mal wo hin…“

Und das in einem finsteren und unfreundlichen schwäbischen Ton, so dass ich postwendend auf der Hacke kehrt mache und mich wieder den anderen Wandern anschliesse…

Doch keine 5 Minuten später kommen wir am Golfclub vorbei und hier entscheiden sich dann drei nette Mitwanderer dazu, mich zu begleiten auf ein Radler. Der Rest der Gruppe wandert lieber weiter. Wir genießen unser Radler (auch sehr gemütlich dort…) und gehen nach etwa 30 Minuten Pause weiter. Und das hat gut getan.

Nach einigen Minuten kommen wir nochmal an einen Aussichtspunkt, von dem aus wir auf Geislingen an der Steige runter schauen können (glaube ich zumindest, dass das Geislingen ist, Ortskundige mögen mich gerne berichtigen :))

Ausblick

Vielleicht ist es aber Gingen oder Kuchen…

Dann geht der Weg weiter über schmale Pfade, immer leicht abwärts, an keiner Stelle wird es irgendwie anstrengend.

Über schmale Pfade geht es abwärts
Über schmale Pfade geht es abwärts
Allgegenwärtig ist die Wegemarkierung des Premiumwanderwegs Felsenrunde Löwenpfade
Allgegenwärtig ist die Wegemarkierung des Premiumwanderwegs

Am Friedhof vorbei geht es wieder kurz über ein Asphaltstück, dann kommt das einzige Stück, wo kurz unklar ist, wie es weiter geht: Doch dann sehe ich leicht links versetzt auf der anderen Strassenseite wieder eine Markierung, also einfach die Strasse kreuzen und weiter bergab.

Die Nachmittagssonne hat es in sich, als wir über einen jetzt eher breiten Wirtschaftsweg laufen.

Nachmittags geht es nochmal durch die Sonne
Nachmittags geht es nochmal durch die Sonne

Wir denken, der anstrengende Teil ist vorbei, wir müssten ja gleich am Ziel sein. Doch weit gefehlt – es geht nochmal einen steilen Anstieg nach oben. Das schlaucht dann doch noch einmal. Und kurz nachdem der weg abflacht, eine erneute Steigung im Wald. Doch dann war es das auch schon und wir holen die Nachhut der anderen Wanderer ein. Tatsächlich kurz vor dem Ziel.

In Bad Überkingen lassen wir den schönen Wandertag gemeinsam (fast alle gehen noch mit) in dem Restaurant GenussWerkstatt bei der einen oder anderen Hopfenkaltschale ausklingen. Einige essen auch etwas – und zumindest der Flammkuchen ist verdammt lecker, den darf ich an einem Tisch probieren. Es gibt übrigens auch Burger – aus frischen Fleisch, immer medium zubereitet laut Karte, wenn man nichts anderes wünscht. Ich muss also unbedingt nochmal hierher kommen…

Fazit zur Felsenrunde der Löwenpfade

Mir hat der Weg gut gefallen und es ist ein schöner Sonntagsausflug ab Stuttgart. Einigermaßen gut mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen, musst Du nur auf der Rückfahrt ein wenig aufpassen, da du nur alle 1,5 Stunden dort wieder weg kommst.

Wenn Du wie ich ein Fan von schönen Aussichten bist, lohnt die Strecke auf alle Fälle. Und auch die anschließende Einkehr in der GenussWerkstatt kann ich empfehlen.

Tolle Menschen habe ich dank dieser Wanderung auch kennengelernt, ich hoffe, wir sehen uns auf einer der kommenden Wanderungen wieder!

Weiterführende Informationen:

Meine Aufzeichnung der Strecke bei Komoot:

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem, falls ein Partner bedarf haben sollte – können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Offenlegung: Nix zum offen legen vorhanden. Einfach privat wandern gewesen.

Anzeigen:

Lust auf einen spannenden Online Kongress? Kostenfrei? 50 Experten, von denen ich einige extrem schätze, allen voran Tobi Beck! Gratis Tickets für den Grünerkongress (04.-12.09.2018) gibt es hier!




  1. Wir haben auch im Golfclub eingekehrt, war sehr lecker dort und man ist auch im Wanderoutfit willkommen.

  2. Pingback: Löwenpfad Felsenrunde, Bad Überkingen - outdoor-hochgenuss.de

  3. Da war ich tatsächlich auch schon mal wandern mit Jugendlichen, und damals war es auch so übelst heiß.
    War schön, die Gegend wiederzuerkennen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.