Hotel Hamburg: Das relaxa hotel Bellevue an der Außenalster

Trübes Wetter - doch das relaxe hotel Bellevue Hamburg zeigt sich trotzdem schick von außen

Für eine Nacht im August suchte ich eine schöne Unterkunft in Hamburg, die gut gelegen sein sollte. Mit dem relaxa hotel Bellevue an der Außenalster habe ich dabei eine gute Wahl getroffen.

Empfohlen wurde mir das Hotel von Malte Klauck, einem alten Freund von mir und dem Macher der Facebookseite Hamburg Fotografiert, der den Hoteldirektor kennt und den Kontakt herstellte, so dass ich das Hotel vergünstigt testen konnte. Danke dafür vorneweg. Doch jetzt zum Hotel selbst:

"

Keine 15 Minuten laufe ich bei trüben Hamburger Wetter vom Hauptbahnhof, bis ich am Hotel ankomme.

Trübes Wetter - doch das relaxe hotel Bellevue Hamburg zeigt sich trotzdem schick von außen

Trübes Wetter – doch das relaxa hotel Bellevue zeigt sich trotzdem schick von außen

Hier ist der Haupteingang, für Jogger steht hier sogar Wasser bereit. Eine große Lobby sucht man hier vergebens, der Zugang zur Rezeption ist eher schmal und unaufgeregt, aber mir gefällt das gut.

Sitzgelegenheit im Eingangsbereich des Hotels relaxa hotel Bellevue Hamburg

Sitzgelegenheit im Eingangsbereich des Hotels

An der Rezeption werde ich sehr freundlich begrüßt und erhalte mein Zimmer im Nebengebäude, dem Haus Hohenfelde. Es sind nur wenige Schritte durch den Innenhof. Kurz gräme ich mich ein wenig, dass ich kein Zimmer mit Blick auf die Außenalster habe, doch dann wird mir klar, dass der schöne Blick auch heißen würde, dass die mehrspurige Strasse „An der Alster“ offene Fenster eher unattraktiv machen. Die Komfortzimmer im Haus Hohenfelde sind hingegen geschützt und schön ruhig – also genau das, was ich bei Online-Reservierungen als Wunsch immer ins Anmerkungsfeld als Wunsch schreibe.

Mit dem Aufzug geht es hoch zu meinem Zimmer 341, der erste Blick ins Zimmer schaut schon mal gut aus:

Der Blick ins Komfortzimmer 341 nach dem Öffnen der Zimmertüre im relaxa hotel Bellevue Hamburg

Der Blick ins Komfortzimmer 341 nach dem Öffnen der Zimmertüre

Platz hab ich auf dem Doppelbett auch genug und ich lasse mich erst einmal fallen, da ich noch ein wenig relaxen will. Passend zum Namen des Hotels, passend zu den erholsamen Tagen zuvor, als ich mit Finnlines von Finnland nach Travemünde gefahren bin und mich prächtig erholt habe.

Mein Blick irrt ein wenig durch das Zimmer und bleibt bei dem ausreichend großen Schreibtisch hängen.

Schreibtisch und LCD-TV im Hotelzimmer

Schreibtisch und LCD-TV im Hotelzimmer

Hier befindet sich auch die Minibar, die gut gefüllt ist, von mir aber wie meist nicht Anspruch genommen werden wird. Zu viel hab ich in Hamburg vor, treffe ich mich doch gleich zu einer Alsterrundfahrt mit Malte.

Minibar im relaxa hotel Bellevue Hamburg

Minibar im relaxa hotel Bellevue Hamburg

Ob es der frischen Luft zu verdanken sein wird oder der angenehmen Atmosphäre im Hotelzimmer – das wegen mir ruhig aber hätte etwas schicker sein dürfen, aber schlicht ist auch ok – wegen, auf alle Fälle werde ich in dieser Nacht gut schlafen.

Am nächsten Morgen springe ich schnell unter die Dusche,

Dusche im Komfortzimmer relaxa hotel Bellevue Hamburg

Dusche im Komfortzimmer relaxa hotel Bellevue Hamburg

dann runter zum Frühstück, das im Stammhaus serviert wird. Die Auswahl am Frühstücksbuffet finde ich ok, mir reicht es aus.

Doch ja, es ist schön angerichtet und hungrig geht bestimmt auch keiner…

hotel-bellevue-hamburg_6

hotel-bellevue-hamburg_7

hotel-bellevue-hamburg_8

hotel-bellevue-hamburg_9

hotel-bellevue-hamburg_10

Das hier ist auch das einzige Manko, das ich von dem Hotel berichten kann – es war nicht einfach, einen Kaffee zu erhalten. Es war recht voll, mein Sitzplatz lag wohl strategisch ungünstig, die Aufmerksamkeit des Personals an diesem Freitagmorgen zu erhaschen. Doch nach einigen Minuten zum zweiten Teller, hat auch das geklappt und ich damit zufrieden gestellt 😉

Fazit zum relaxa hotel Bellevue Hamburg

Schön an der Außenalster fußläufig vom Hauptbahnhof gelegen bietet sich das Hotel auch gut für ein Wochenende in Hamburg an. Die Komfortzimmer sind angenehm groß und im Nebenhaus Hohenfelde ist es schön ruhig. Empfang und Verabschiedung waren sehr freundlich, gar nicht harsch, wie man es in Hamburg manchmal erwartet 😉 Ich komme also gerne mal wieder! Silvester stelle ich mir auch toll vor, wenn man im Stammhaus ein Zimmer zur Außenalster raus hat…

Fakten zum relaxa hotel Bellevue Hamburg

relaxa hotel Bellevue Hamburg
An der Alster 14
20099 Hamburg

Telefon +49 40 28444 0
Telefax +49 40 28444 222

Web
E-Mail

Offenlegung: Nach Vermittlung durch Malte Klauck an den Hoteldirektor des relaxa hotel Bellevue, Herrn Olaf Dierich, konnte ich das Hotel in etwa zum Selbstkostenpreis besuchen. Dafür meinen herzlichen Dank! Vorgeschrieben, was oder wann ich berichten soll oder auch ob und worüber, hat mir dabei keiner.
Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Ab und an nehme ich euch auch auf Instagram (s. o.) mit Stories mit 😉 Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Anzeigen:





Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: