Gastgeber der Wandertrilogie Allgäu: Das Familienhotel Bavaria in Pfronten

Blick durch das Zimmer Richtung Balkon im Familenhotel familotel Bavaria Pfronten

Im Rahmen einer Pressereise zur Wandertrilogie Allgäu habe ich das Familenhotel Bavaria in Pfronten kennengelernt. Bevor ich Dir im nächsten Beitrag etwas von der Wandertriologie erzähle, teile ich noch meine Erfahrungen zu diesem für mich ungewöhnlichen Hotel.

Pfronten ist in von Stuttgart aus gut mit der Bahn zu erreichen, knapp über 3 Stunden dauert die Anfahrt. Mit dem Auto geht es nochmal deutlich schneller, etwas über 2 Stunden bist Du unterwegs – wenn die Strassen frei sind.

Das Familienhotel familotel Bavaria

Auf dieser Reise hieß es zunächst, mein Hotelzimmer im Familienhotel familotel Bavaria zu beziehen. Funfact: Alleine wäre ich dort als Gast gar nicht willkommen gewesen, denn das Hotel legt großen Wert darauf, dass die Gäste entweder mit Kindern anreisen oder als Gruppe kommen. Und in der Tat: alleine oder mit Partnerin wäre das Toben der Kinder beim Essen nicht einfach zu ertragen gewesen. Für Eltern aber sicher eine Wohltat. Keine Sorgen haben zu müssen, dass das eigene Kind von anderen Gästen als störend empfunden wird – unzählige Kinder waren hier und sprangen herum. Entweder hatten sie Platz am Tisch der Eltern oder im hinteren Bereich bei der extra Kinderbetreuung. Apropos Kinderbetreuung: Im Bavaria gibt es wöchentlich 69 Stunden Kinderbetreuung! Und an sechs Tagen die Woche findet jeweils ein Ausflug an einen anderen Ort statt.

Auch im Badebereich wurde an die Kinder gedacht, diese haben dort quasi ein eigenes Reich!

Die Zimmer im familotel Bavaria sind schön groß, ein paar Eindrücke aus meinem Zimmer zeige ich Dir gerne:

Und auch für leckeren Nachmittagsgenuß ist hier gesorgt:

Kuchenbuffet im Familienhotel Bavaria Pfronten

Kuchenbuffet

Doch nicht nur nachmittags gibt es hier leckeres Essen im Familenhotel Bavaria – auch abends kannst Du hier ausgiebig schlemmen:

An diesem Abend gab ein 5-Gang-Burgabenteuer-Menü:

Geräucherte Entenbrust mit knackig frischen Blattsalaten und Cumberlandsauce

Geräucherte Entenbrust mit knackig frischen Blattsalaten und Cumberlandsauce

Kürbissuppe mit Kernöl und Sahnehaube im Hotel Bavaria

Kürbissuppe mit Kernöl und Sahnehaube

Forellenfilet "Müllerin" auf Rahmpetersilienwurzel und Dillkartoffeln im Familienhotel Bavaria

Forellenfilet „Müllerin“ auf Rahmpetersilienwurzel und Dillkartoffeln

Zartes Hirschsteak aus heimischen Wäldern an Cognac-Wacholderrahm (bei mir ohne Pfifferlingen) mit Trauben, dazu Wirsingbällchen und Haselnussspätzle im Familenhotel Bavaria Pfronten

Zartes Hirschsteak aus heimischen Wäldern an Cognac-Wacholderrahm (bei mir ohne Pfifferlingen) mit Trauben, dazu Wirsingbällchen und Haselnussspätzle

Geeister Kaiserschmarrn auf Zwetschgenröster im Familienhotel bavaria Pfronten

Geeister Kaiserschmarrn auf Zwetschgenröster

Puh – danach waren wir auch echt satt!

Während des Essens erzählte uns die Hoteliersfamilie Rehfeld-Kaltenbrunner einiges zum Hotel, dem Familienkonzept und der Wandertrilogie. Unterstützt wurden die beiden von Jan Schubert, dem Tourismusdirektor von Pfronten.

Um 19.30 Uhr gab es noch ein Highlight für die jungen Gäste – alle gemeinsam gehen mit den Betreuern und Eltern raus, jedes Kind bekommt einen Luftballon und einen Zettel: Und alle Luftballons steigen gemeinsam unter lauten „AAAHHHHHHHH“’s gen Himmel!

Und auch das Frühstück am nächsten Tag konnte mich überzeugen.

Ein kleiner Teil des Frühstückbuffets im Hotel Bavaria Pfronten

Ein kleiner Teil des Frühstückbuffets im Hotel

Meine persönliche Auswahl vom Buffet :)

Meine persönliche Auswahl vom Buffet 🙂

So konnte ich am Folgetag gut gestärkt zu unserer Wanderung aufbrechen.

Fazit zum Familenhotel Bavaria Pfronten:
Im Familienhotel Bavaria in Pfronten fühlen sich die kleinen Gäste schnell wohl, es ist eine Menge an Programm für sie vorgesehen. Und auch die Eltern haben endlich Gelegenheit, ein wenig abzuschalten und Urlaub zu genießen!

Fakten zum Familienhotel Bavaria Pfronten

Hotel Bavaria
Kienbergstrasse 62
87459 Pfronten

Web
Dort kannst Du auch eine Menge über das Programm des Hotels nachlesen und was dort alles für Kinder geboten wird!

Offenlegung: Die Gemeinden / Städte Pfronten, Füssen und Halblech haben mich gemeinsam mit anderen Bloggern und Journalisten zu diesem Wochenende eingeladen. Herzlichen Dank hierfür!
Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Ab und an nehme ich euch auch auf Snapchat unter hubertmayer mit 😉 Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook,
Facebookseite des Travellerblogs,
Google+
Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

2 Kommentare

  1. Hallo mein Lieber 🙂
    gut, ein Hotel mit hohem Geräuschpägel ist sicher nichts für mich (das Essen aber schon 😀 ) doch Pfronten und die Region ist wunder-wunder-schön! Bin schon sehr gespannt auf Deine Wandertrilogie und auf die Bilder. Ich sollte unbedingt mal wieder hin, danke für die Erinnerung 🙂

    • Liebe Bianca,

      das Essen war auch wirklich großartig.

      Infos zur Wandertrilogie folgen bald, leider mit sehr wenigen Bildern diesesmal… 🙁

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: