Den dritten Bloggeburtstag verpasst – trotzdem eine (kleine) Verlosung

Kurz vor dem Betreten des Polizeischiffes in Bonn zu Rhein in Flammen

BÄM – schon über drei Jahre schreibe ich hier im Reiseblog das Netz voll. Und den dritten Geburtstag, den 01.04.2016, habe ich dieses Jahr total verpennt. In jeder Hinsicht. Sowohl mit Schreiben als auch mit dem Einwerben der Preise. Die letzten Jahre gab es hier schöne Hotelaufenthalte der Partner des jeweiligen Blogjahres, dieses Mal hab ich überhaupt nicht daran gedacht, nachzufragen. Trotzdem gibt es am Ende des Beitrags eine kleine Verlosung, einen 50 EUR Gutschein für den Limousinenservice Blacklane, danke dafür! [Update 24.04.: Die Gewinnerin steht fest]

In den drei Jahren des Bestehens dieses Blogs sind immerhin 245 Beiträge veröffentlicht worden, davon habe ich selbst 237 geschrieben. Und das ist einer der Punkte, der sich im letzten Jahr geändert hat: Ich freue mich sehr, dass ich mit Florian einen tollen Co-Autoren gefunden habe, dessen Schreibe hier sehr gut rein passt. Danke, dass Du an Bord bist und diesen Reiseblog vor allem mit Deinem Fachwissen und Berichten zu Kreuzfahrtschiffen ergänzt! Und auch menschlich passt es prima mit uns beiden!

Florian Feimann, Co-Autor im Reiseblog travellerblog.eu

Florian Feimann, der „Neue“ hier!

Ansonsten hast Du vielleicht selbst gemerkt, dass meine Schreibfrequenz etwas runter gegangen ist. Daran (positiv) „Schuld“ ist eine mir sehr wichtige Person, die im August mein Leben verändert hat und die mich sehr glücklich macht. Mir ist es daher sehr wichtig, auch viel Zeit mit ihr zu verbringen. Zeit, in der ich mich ihr widme und nicht dem PC (bald iMac). Dennoch bleibt der Plan, dass mindestens ein Artikel die Woche erscheint, Stoff habe ich noch in etwa für ein Jahr. Apropos iMac: Ja, ich wage den Komplettumstieg auf Apple Produkte…

Auch dieses Jahr habe ich wieder die ITB besucht und in Folge der ITB (und aufgrund einiger voran gegangenen Gespräche) wieder tolle Angebote für Reisen erhalten. Dieses Jahr wird mein Schwerpunkt auf der Natur und dem Wandern liegen, zum Beispiel werde ich im Juli den Lechweg von der Quelle am Formarinsee bis nach Füssen wandern und im September dann noch einen großen Teil des Schluchtensteigs im Schwarzwald. Weitere Wochenendausflüge zum Wandern kommen da noch dazu. Doch auch Hotels wird es natürlich eine Menge geben, ich freue mich hier beispielsweise auf die Openingparty des Premier Inn Hotels in Frankfurt, wo ich in meinen Geburtstag rein feiern werde. Finde ich auch deswegen spannend, weil ich noch nie den Markteintritt einer großen Kette erlebt habe.

Aber natürlich lässt mich auch meine Sehnsucht nach dem Wasser und nach Schiffen nicht los, hier wird es unter anderem zu Rhein in Flammen nach Bingen gehen (über Rhein in Flammen in Bonn habe ich ja hier schon berichtet).

Kurz vor dem Betreten des Polizeischiffes in Bonn zu Rhein in Flammen

Kurz vor dem Betreten des Polizeischiffes in Bonn

Rhein-in-Flammen-Bonn_18

Weitere Ziele in diesem neuen Blogjahr werden auch Thüringen und die Rhön sein. Und auch Österreich wird natürlich nicht zu kurz kommen.

Vor zwei Wochen war ich noch für euch auf den Spuren der Serie Outlander

Marktplatz von Falkland in Schottland: In Outlander angeblich Inverness ;)

Marktplatz von Falkland in Schottland: In Outlander angeblich Inverness 😉

in Schottland für Dich unterwegs – und dass dabei auch Distillerien

Reiseblogger Hubert Mayer vor der neuen Distille Kingbarns bei St. Andrews

Ich vor der neuen Distille Kingbarns bei St. Andrews

und der Genuß inklusiver schöner Hotels nicht zu kurz kamen, versteht sich von selbst.

 

Uff. Soll gleich zum Frühstück und bin noch satt vom Menü gestern #scotspirit #welcometofife

Ein von Hubert Mayer (@huberttestet) gepostetes Foto am

Dazu liest Du dann Ende diesen Monats vermutlich etwas. Danke an der Stelle schon an Visit Scotland für die Einladung!

Bevor wir nun zur Verlosung schreiten, ein klein wenig Statistik und Zahlen:

Google Analytics sagt, dass die Anzahl der Sitzungen um grandiose 66,45 % gestiegen ist im Vergleich zum Vorjahr: 53.560 Sitzungen waren es mit insgesamt 73.761 Seitenaufrufen. Auch weiterhin wird der Reiseblog vor allem von Googlesuchern gefunden, ich bin überzeugt, dass diese bei mir auch finden, was sie suchen! Schließlich will ich Nutzen stiften! Reißerische Überschriften ala „7 Dinge, die Du gesehen haben musst in…“ wirst Du bei mir dennoch nicht finden! Mir wird offen gestanden davon mittlerweile übel…

Der absolute Großteil der Leser kommt aus Deutschland, rund 55 % davon vom Desktop Rechner, was mich darauf schließen lässt, dass das Leser mit Reiseplänen sind. IOs und Android halten sich übrigens bei den mobilen Zugriffen die Waage.

Die drei meistgelesen Artikel in der Zeit waren:

  1. Die Suche nach meinem neuen Handgepäckkoffer mit 5.712 Seitenaufrufen (geworden ist es übrigens der Handgepäckkoffer hier)
  2. Die 1. Klasse Bahn Lounge im Münchner Hauptbahnhof mit 4.318 Seitenaufrufen
  3. Der alte Beitrag zum Sitzabstand bei Germanwings (2.990 Seitenaufrufe)

Was Du auch hättest lesen sollen letztes Jahr, wäre zum Beispiel mein Bericht über die Wanderungen auf dem wunderschönen Saar-Hunsrück-Steig. Oder zu meiner Reise über die Ostsee mit Besuchen von Stockholm, Helsinki, Tallinn und Riga mit Tallink Silja.

Meinen Jahresrückblick auf das Kalenderjahr 2015 hier im Reiseblog hast Du ja vielleicht schon gesehen, meinen Ausblick auf das Reisejahr 2016 ebenfalls. Oder?

Doch genug der Selbstbeweihräucherung – der Artikel soll fertig werden und du die Möglichkeit bekommen, einen Gutschein für Blacklane zu gewinnen. Was Du dafür tun musst? Nicht viel, beantworte einfach folgende Frage:

Soll der/das Blog optisch bleiben wie jetzt oder wäre es für Dich ok, wenn dieser in Gestalt einer Magazinseite daher kommt. Letztendlich beträfe diese Änderung vor allem die Startseite, ein Beispiel einer magazinähnlichen Startseite wäre die von Sebastian. Dort solltest übrigens den Podcast abonnieren, der bei ihm oben in der Menüleiste verlinkt ist – der Podcast ist wirklich großartig!

Also: Blogstyle oder Magazinstyle? <- Ab in den Kommentar damit! (Und wenn Du mir dann noch verrätst, warum Du meinen Blog liest, welche Art der Artikel dir am besten gefallen (Hotels, Bahn, Schiff, Stadt, Wandern), dann hilfst Du mir auch noch ein wenig weiter)

Was es genau zu gewinnen gibt? Einen 50 EUR Gutschein vom Limousinenservice Blacklane (hier habe ich am Ende des Beitrags schon mal das darüber geschrieben). Vielen Dank für das unentgeltliche Zurverfügung stellen des Preises an Blacklane an dieser Stelle!

Danke jetzt schon für Deine Teilnahme!

Und da ein Gewinnspiel Regeln braucht:

  1. Teilnahme ist ab Alter 18 möglich.
  2. Das Gewinnspiel beginnt mit der Veröffentlichung dieses Beitrags und endet am 23.04.2016 23.59 Uhr.
  3. Die Verlosung findet so schnell wie möglich ab dem 24.04.2016 statt.
  4. Die Auslosung erfolgt über Random.org nach dem Zufallsprinzip. Der älteste (also erste Kommentar nach der Veröffentlichung) erhält die Nummer 1, der zweitälteste die Nummer 2, der letzte vor dem 24.04.2016 die Nummer 1+x. Pro Person zählt nur ein Kommentar, der erste gültige, also der mit Antwort auf die Frage
  5. Zur Versendung des Gutscheincodes benötige ich eine E-Mailadresse von dem Gewinner (M/W).
  6. Ich speichere keine weiteren Daten, die das Kommentarfeld nicht eh speichert und verwende keine Daten anderweitig. Alle anderen Teilnehmer, die nicht gewinnen, bekommen bei vorhandender E-Mailadresse eine einzige Dankes-Email für die Teilnahme nach der Verlosung.

[Hinweis: Wenn Du selbst ein Gewinnspiel organisieren möchtest, Infos zu den erforderlichen Informationen findest Du hier bei RA Thomas Schwenke, der zudem einen großartigen Jurapodcast macht und auch bei Snapchat Dir einiges toll erklärt]

[Update 24.04.: Wie versprochen habe ich die Auslosung via random.org durchgeführt. Sieben TeilnehmerINNEN waren im Lostopf, ein gültiger Kommentar bat mich, nicht an der Verlosung teilzunehmen. OK: Here we go:

The WIIIIINNNEEEEERRRR is: Marion! Herrzlichen Glückwunsch! Random.org nahm die Nummer 1, nachzusehen noch ein paar Stunden auf snapchat 😉 Marion bekommt gleich eine Mail mit dem Gewinnercode, danke aber auch an alle anderen für das Mitmachen!]

Jetzt aber los: Erzähl mir was im Kommentar. Und über das Teilen des Beitrags über Soziale Netzwerke freue ich mich natürlich sehr! Apropos Netzwerke:

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Ab und an nehme ich euch auch auf Snapchat unter hubertmayer mit 😉 Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook,
Facebookseite des Travellerblogs,
Google+
Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

15 Kommentare

  1. Hi Hubert,
    ich mag’s magazinig 🙂 Und ich finde die Mischung aus den verschiedenen Themen macht’s. Wobei ich über Hotels wahrscheinlich eher lese, wenn ich konkret was in der Gegend plane und auf der Suche bin, sonst eher nicht. Reise- oder Wanderberichte lese ich auch ohne konkrete Pläne, einfach weil es schön ist…
    Viele Grüße,
    Marion

  2. „Erzähl mir was in den Kommentaren“? Ja, gerne lieber Hubert!
    Aber doch lieber das nächste Mal bei einem Glühwein/Bier in Wien!

  3. Sehr schön geschrieben, vor allem die private Passage. 😉
    Ich bin für den Magazinstyle. Dann hat man die Beiträge besser im Überblick.
    Am liebsten habe ich dieses Jahr deine Skandinavien- und Baltikum-Beiträge gelesen und mir davon inspirieren lassen. Im Juli geht’s dann auf deinen Spuren von Riga über Tallinn und Helsinki nach Stockholm. 😀

  4. Hallo Hubert,

    nachträglich alles Gute zum 3. Bloggeburtstag 😀.

    Die Mischung machts…. tolle Berichte, schöne Reiseziele.
    Hauptstädte der Ostsee, Stockholm zu Fuß, Tallinn, Helsinki sind meine Favoriten.
    Rhein in Flammen mit Königswinter/ Bonn hat mir auch gut gefallen.
    Die Liste mit „Da möchte ich gerne mal hin“ ist erweitert 👍.

    …. Startseite, „Magazinstyle“ gefällt mir persönlich gut, alles auf einen Blick.

    Liebe Grüße von
    Rita

    Freue mich auf die nächsten Beiträge 🙋🏻

  5. Du machst das fein und sehr engagiert. Was ich mir wünschen würde: Weniger „alle Theme“, mehr „deine Themen“. Du bist viel in Bereichen sehr glaubwürdig, weil du das auch lebst: Whisky, Burger, Deutschland etc – ich würde mir wünschen, dass du weniger allgemeine und beliebige Stadthotels besuchst, sondern dir deine Nische noch stärker rauspickst. Bis bald mal wieder und lieben Gruss von überall auf der Welt 😉

  6. Hey Glückwunsch! 3 Jahre bloggen ist echt ein lange Zeit!

    Zur Frage:
    Ich bin da hin und hergerissen und weiß selbst nicht so recht, was die bessere Lösung ist. Wichtig ist mir, dass ich auf der Startseite sofort die neuesten Beiträge sehe und nicht irgendwas. So wie off-the-path das macht ists schon ok.

    Und warum ich hier lesen? Keine Ahnung, ich weiß gar nicht, wann ich das 1. Mal über deinen Blog gestolpert bin, hat mir auf jeden Fall gefallen und ich bin geblieben. Mach einfach weiter so! 🙂

    Glückwunsch und viele Grüße,
    Marc

  7. Hallo Hochi!

    Mir gefällt bei Sebastian vor allem die Weltkarte mit der direkten Einwahlmöglichkeit. Wenn die sich nur in Magazinform einbinden lässt, dann mach das.

    Liebe Grüße aus Dresden, Gero

  8. Hi! Das mit dem Limousinenservice ist zwar eine Parallelität für mich, aber why not… Ich finde für deine Seite den Magazinstil super. Dabei geht es mir aber auch so, dass ich schnell sehen möchte was neu ist und das am besten für jede Kategorie. Kann man ja machen. Bin auf jeden Fall gespannt auf dein neues Design!
    Viele Grüße von Sabine

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: