Faszinierendes Instagram: Meine Woche 23/17 und ein Interview mit Dennis Oswald

Instagramer Dennis Oswald

Auch diese Woche habe ich Dir wieder eine Menge Empfehlungen toller Bilder auf Instagram. Und im Interview wird es auch dieses Mal sehr spannend, denn mit Dennis Oswald habe ich einen Extremwetter- und Landschaftsfotografen zu Gast. Das Interview findest Du wieder unten im Beitrag, Du kannst schnell scrollen wenn Du willst – dann versäumst aber eine Menge anderer schöner Bilder und Empfehlungen…

Ob nächste Woche ein weiterer Beitrag online gehen kann, steht gerade etwas in den Sternen – heute nachmittag gebe ich den iMac zur Reparatur und das soll zwei Wochen dauern… Für die kommende Woche ist der Reiseblog soweit schon vorgeschrieben, die letzte beiden Artikel vom Lechweg kommen dann noch. Und bis ich den Mac heute zur Reparatur bringe, hoffe ich, nochmal einen Artikel schreiben zu können, über Bayreuth, wo wir vergangenes Wochenende waren.

Leider hat das Wetter in Bayreuth nur am Samstag so halbwegs mitgespielt. Doch ein klein wenig Ausbeute gab es doch von dort – übrigens: Liebesbier (Gaststättte in Maisel & Friends) kann ich uneingeschränkt empfehlen – und dazu wird ein Artikel drüben auf hubert-testet.de erscheinen!

Auch lecker essen kann man dort, ausnahmsweise zeige ich mal ein Bild von meinem „Fressaccount“ (also nicht der bekannte zu reisen…):

Doch auch Restaurant Oskar auf dem Marktplatz wird nicht umsonst empfohlen und liegt bei Tripadvisor auf Platz 1:

Samstag waren dann endlich an der Orangerie, die man von vorne

#eremitage historische Parkanlage vor den Toren von #bayreuth. Hier die #orangerie zu sehen.

Ein Beitrag geteilt von Gesine Klinkigt (@gesineklinkigt) am

oder auch von hinten

fotografieren kann 😉

Doch genug der Selbsthuddelei, ab zu den

Instagram Bildern, die ich in der Kalenderwoche 23/2017 geliked habe

Es war Pfingsten und damit auch das WGT Leipzig. Torsten (Interview mit Torsten zu seiner Instagram Nutzung) war wie fast jedes Jahr dort und hat dort wieder eine Menge Bilder vom Viktorianischen Picknick gemacht.

Einer der wenigen Modelaccounts, denen ich folge (tatsächlich der einzige „offizielle“, das andere sind Mädels, die einfach nur gut aussehen, die ich aber kenne), ist der von Model Symphony, und auch die war auf dem WGT. Und das Bild ist glücklicherweise auch jugendfrei und daher für diesen Beitrag auch geeignet:

Weg vom WGT, ab in den Pott – und kein bißchen düster, obwohl ein Relikt aus einer vergangenen Zeit. Nadine vom Familienreiseblog Planet Hibbel war im Landschaftspark Duisburg unterwegs. Das ist auch eines der Ziele, wo ich unbedingt mal hin will. Warum, das siehst Du auf dem Bild:

Statt Industriekultur ein Sonnenaufgang in der wunderschönen Natur im Snow Valley zeigt Jakub Fišer:

Wenn an einem Ort die Sonne aufgeht, geht sie an einem anderen Ort unter – wie schön das in Hamburg sein kann, zeigt Julian Würzler mal wieder.

A tree and some people 💁🏼‍♂️

Ein Beitrag geteilt von Julian Würzler (@julianwuerzler) am

Lust auf die Berge hat mir diese Woche mal wieder Jochen gemacht, der Teilzeit-Rauriser 😉

Naja, keine drei Wochen mehr und ich bin endlich selbst mal wieder in den Bergen, erst in Kärnten, dann im Lechtal…

Apropos Berge – immer wieder werde ich von Bildern angezogen, die Spiegelungen von Bergen in Seen zeigen. Diese Woche ist ein tolles Bild von der lieben Christine Garcia dabei, die ich auch gerne mal wieder auf dem Stuttgarter Blogegrstammtisch sehen würde 😉

BTW: Vorsicht, wenn ihr die anderen Bilder bei ihr anschaut oder ihren Blog – ihr könntet seltsame Knurrgeräusche eures Magens hören…

Und weil Spiegelungen toll sind – was war eine der wichtigsten Fotografen Regeln? Genau, Vordergrund macht Bild gesund (oder so ähnlich, ich bin ja kein Fotograf). Ian Mastenbrook zeigt euch, wie Du das richtig umsetzt, hier am Fallen Leaf Lake:

Sunrise over Fallen Leaf Lake

Ein Beitrag geteilt von Ian Mastenbrook (@ianmastenbrook) am

Wobei ich auch gerne mal nach Südtirol möchte, Tanja von Reiseaufnahmen zeigt einen tollen Ausblick auf den Reschensee.

Tanja – ich freue mich schon auf Rhein in Flammen mit euch beiden! (Sorry, das musste hier grade mal her ;))

Woran ich mich ja auch nicht satt sehen kann, sind Bilder aus meinem geliebten Dresden:

Und wenn wir schon mal bei Dresden sind, simplesaxony überrascht mich mit einem Bild. Ich dachte, ich kenne alles in und um Dresden, doch von der Garnisonkirche St. martin habe ich noch nie etwas gehört – und sie erst recht noch nicht gesehen. Was sehr bedauerlich ist, denn die scheint einen Besuch sowohl optisch als geschichtlich mehr als wert zu sein!

Doch raus aus der Stadt, raus in die Natur. Der Fotograf Samuel Taipale lebt in Norwegen – und das ist ja fast ein Garant für grandiose Bilder.

Who can see the abandoned village?!🏠

Ein Beitrag geteilt von Samuel Taipale (@eljackson) am

Oh. Norwegen. Da kam mir doch heute noch etwas unter. Noch ein Bild, das mir zeigt, dass ich da UNBEDINGT mal hin muss. Am liebsten eigentlich mit einer Nordkapkreuzfahrt, aber die sind leider sehr, sehr teuer (und zumindest für dieses Jahr habe ich auch keinen Urlaub mehr…):

The Geirangerfjord in Norway Photograph by @maxrivephotography

Ein Beitrag geteilt von Awesome Photographers📷 (@awesome.photographers) am

Parallel zu diesem Beitrag schreibe ich übrigens gerade einen Beitrag zu meiner letzten Etappe des Lechwegs, die mich unter anderem am Alpsee vorbei führt. Und was sehe ich da diese Woche auf Instagram? Genau. Ein Bild vom Alpsee von Florian Westermann!

Zufälle gibt’s, die gibt’s nicht…

Und wenn wir bei diesem Thema sind – oben schon erwähnt, im August geht es nach Koblenz. Und was glaubst Du, wurde mir noch in die Timeline gespült? Genau… Ein Bild von Karin Hünerfauth-Brixius aus Koblenz, mal sehen, ob wir auch an der Basilika Sankt Kastor vorbei kommen, wenn wir dort sind.

Und dann wollen wir nochmal einen großen Sprung machen. Hand auf’s Herz: Wer von euch hat Dirty Dancing angeschaut? Alle älteren von euch doch auf alle Fälle, oder? Und wer erinnert sich an diese Szene, an deren Ort sich Andrea begeben hat?

Immer wieder aufs neue interessant, wo Andrea sich auf den Spuren von Filmen bewegt!

Hunger gemacht hat mir diese Woche whatsbeef mit diesem Monster 320 g Burger, den ich am liebsten sofort verdrücken würde – wenn das nur nicht so weit weg wäre..

Das Aggregatorbild der Woche habe ich bei „Got To Love This“ gefunden, eine außerordentlich Spiegelung.

↴ ☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆ ♦️ June 06, 2017 ✿ Superb Photo by 👉 @dominicliam 🔹Tag someone you would love to take here 🚩 Location: —— 👉 Give your love and support to these amazing artist! Take a look at his fabulous gallery 👈 🔴 #gtlt_dominicliam ∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘ 👊 Photo Selected by @victorperes_fs ♦️#SHzzz_hub ∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘ ★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★ ✪ FOLLOW 👉 @GotToLove_This ✪ TAG YOUR PHOTOS 👉#gottolove_this OLD PHOTOS 👉 #gottolove_old4 ∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘∘ No Stolen or Internet Photos. TinEye will be used ★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★ 🔴Inspiring Igers.⚫️ ⚪️Inspired People 🔵 ✪▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒✪

Ein Beitrag geteilt von ⭐️Got To Love This⭐️ (@gottolove_this) am

Dem Fotografen, von dem das Bild kommt, Dominic Liam, dem folge ich nun auch gleich!

Und zur Überleitung zu meinem heutigen Interview noch ein Bild von Jonas, über den ich auf meinen Interviewpartner aufmerksam geworden bin. Das Bild ist zusammengesetzt aus zweien, um genau die Fotografenregel, die ich oben erwähnte, umzusetzen 😉

Toll gemacht!

Jetzt aber los, ab zum

Interview mit Instagramer Dennis Oswald

Hi Dennis, stell Dich doch bitte mal kurz vor!

Ich bin Extremwetter- und Landschaftsfotograf, Buchautor und Vortragsredner. Seit 20 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit dem Phänomen Gewitter und reise nunmehr seit über 10 Jahren jedes Frühjahr in die USA, um die größten und spektakulärsten Unwetter zu fotografieren. Wenn es mal keine Gewitter gibt tauche ich in die Landschaften der USA ein, aber auch in die Alpen oder man findet mich an irgendeiner Küste in Europa.

Instagramer Dennis Oswald

Instagramer Dennis Oswald

1. Wie viel Zeit verbringst du täglich in etwa mit Instagram?

Auf Instagram bin ich täglich rund 30-45 Minuten.

2. Was gefällt dir besonders bei Instagram?

Die Plattform setzt sich ausschliesslich mit der Fotografie auseinander. Man wird nicht durch andere Faktoren abgelenkt, wie etwa bei Facebook.

3. Welches Equipment nutzt du für Instagram? (Kamera, Smartphone xy, Bildbearbeitung, App für Tags?)

Meine Bilder werden mit meiner Nikon D800e und der D800 gemacht. Diese Bilder landen dann auch auf Instagram. Weiteres Equipment nutze ich dafür nicht.

4. Dein Top Tipp für viele Likes und/oder Follower bei Instagram?

Vernetzung mit anderen Fotografen, die über eine große Reichweite verfügen, sowie die richtigen Hashtags helfen um mehr Reichweite zu erlangen. Eine reger Austausch mit den eigen Followern ist ausserdem sehr wichtig.

5. Was ist Dein eigenes (selbst erstellt und gepostetes) Lieblingsbild bei Instagram?

Da gibt es nicht nur ein Bild. Es gibt so viele tolle Fotografen, denen ich folge, wie https://www.instagram.com/felixinden, https://www.instagram.com/mikeolbinski, https://www.instagram.com/kellydelay, https://www.instagram.com/alberdrosphotography. Die Liste könnte ich noch beliebig verlängern.

6. Welches Bild hat dir diese Woche von jemanden anderen besonders gut gefallen?

Es war definitiv eins von meinem Freund Mike Olbinski. Er hat eine wunderbare Gewitterstimmung zum Sonnenuntergang eingefangen.

7. Du hast ja einen klaren Fokus bei deinen Bildern – immer Sturm und Gewitter. Woher rührt deine Leidenschaft dafür? Mich begeistern diese Bilder ja immer wieder aufs neue!

Die Leidenschaft hatte ich schon ale Jugendlicher. Die Natur hat mich schon immer fasziniert und besonders Gewitter. Irgendwann fing ich an zu fotografieren und eins führte zum anderen. In meinen Augen sind Gewitter Landschaften am Himmel, die sehr schnell vergänglich und immer ein Unikat darstellen.

Prima, Dennis, wieder einmal sehr interessant! Und danke für das Interview und auch für die Folgeempfehlungen 🙂


Du bist auch bei Instagram? Ich folge Dir schon? Oder auch nicht, aber Du möchtest auch interviewt werden? Dann melde Dich gerne bei mir! Zumindest, wenn es nicht vor allem Bilder von Dir selbst sind, die Du auf Instagram stellst…

Zusammensuchen tu ich mir die Bilder, die ich geliked habe, übrigens am Mac mit der App Flume

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone.  Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Oft mit auf Reisen ist Gesine, die ebenfalls tolle Instagram Bilder macht (und einige hier im Blog beisteuert). Folgt Gesine doch auch auf Instagram!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:





Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: