Hauptstädte der Ostsee: Mit der M/S Isabelle von Stockholm nach Riga und zurück

Die M/S Isabelle im Hafen Stockholm/Frihamnen

Und weiter geht meine Reise über die Ostsee mit Tallink Silja (s. u.): Nach dem erneuten Aufenthalt in Stockholm, das ich dieses Mal vor allem vom Wasser aus erkundet habe, geht es mit der M/S Isabelle wieder über Nacht von Stockholm nach Riga. Die M/S Isabelle startet dabei nicht im Stockholm/Värtahamnen, wie die M/S Symphony, die mich Tage zuvor nach Helsinki, einer wunderschönen Hauptstadt an der Ostsee, brachte, sondern von Stockholm/Frihamnen. Ich muss mir also einen anderen Plan zurecht legen, wie ich zum Hafen komme. Der Spaziergang durch Stockholm, den ich vor einigen Tagen machte, würde mich an ein falsches Ziel führen.

Mein Plan ist es, den Abstecher in Form eines Shuttlebusses zu nutzen, den die Red Busses angeblich ab der Haltestelle Karlaplan machen. Nach langem warten und ohne ein Schild, auf dem etwas ersichtlich wäre, wann diese Shuttles fahren, gebe ich auf und eile zu Fuß, meinen leichten Handgepäckkoffer hinter mir her ziehend.

Unterwegs stelle ich erstaunliches fest: Leiten lasse ich mich von der HERE App von Nokia, die man auf das Androidgerät runterladen kann und die auch Offlinerouten unterstützen. Und da ist sogar ein Fußweg quer über eine Wiese eingezeichnet. Blöd für den Koffer, aber tatsächlich ein direkter Weg.

Angekommen im Hafen Frihamnen, checke ich schnell und bereits routiniert am Automaten ein und gönne ich mir noch ein schnelles Bier für stolze SEK 55, dann eile ich über den Steg in Richtung der M/S Isabelle:

Die M/S Isabelle im Hafen Stockholm/Frihamnen

Die M/S Isabelle im Hafen Stockholm/Frihamnen

Wieder habe ich eine A-Class Cabin, und da diese eigentlich bis auf den Teppich genauso aussieht wie auf der M/S Romantika, die mich von Tallinn nach Stockholm brachte, mache ich dieses Mal auch keine Bilder von der Kabine.

Wenn ich aber schon den Teppich anspreche: Im Gegensatz zur M/S Romantika, wo dieser dem Namen angemessen rot ist, ist er hier schick blau.

Gang auf Deck 6 der M/S Isabelle

Gang auf Deck 6 der M/S Isabelle

Schnell den Koffer in der Kabine verstaut, eine kurze Besichtigung des Schiffs vorgenommen.

Auch hier hat es Restaurant, Nachtclub, Buffet (mit denselben Speisen wie auf den anderen Schiffen) und Supermarkt. Alles der M/S Romantika sehr ähnlich, also auch ohne die schicke Promenade der M/S Symphony.

Ganz schön was los hier...

Ganz schön was los hier…

Mein Sitzplatz für diesen Abend in der M/S Isabelle auf dem Weg von Stockholm nach Riga

Mein Sitzplatz für diesen Abend in der M/S Isabelle

Der Nachtclub, bevor es Nacht wird an Bord der M/S Isabelle ;)

Der Nachtclub, bevor es Nacht wird 😉

Mich zieht es nach draussen, einen Blick auf die Umgebung werfen, die Umwelt bestaunen, die Schiffe grüßen.

Fähre inmitten der tollen Schwedischen Landschaft

Fähre inmitten der tollen Schwedischen Landschaft

Schwedische Landschaft im Abendlicht, das ist einfach traumhaft

Schwedische Landschaft im Abendlicht, das ist einfach traumhaft

Und noch ein Schiff, das unseren Weg kreuzt auf dem Weg von Stockholm nach Riga mit der M/S Isabelle

Und noch ein Schiff, das unseren Weg kreuzt

Inselchen

Inselchen

Auch eine „alte Bekannte“ treffe ich hier – die M/S Symphony.

Hallo M/S Symphony, schön, Dich wieder zu sehen :)

Hallo M/S Symphony, schön, Dich wieder zu sehen 🙂

Gemütlich sitze ich draussen, hänge meinen Gedanken hinterher und schaue der Sonne ein wenig beim Untergehen zu. Warum auch nicht. Ich habe keine Eile und will den Abend genießen.

Die Füsse hoch und alles ist gut. So kann ich das Bordleben auf der M/S Isabelle auch genießen,,,

Die Füsse hoch und alles ist gut. So kann ich das Bordleben auch genießen…

Und weiter zieht die tolle Landschaft an mir vorbei, so richtig sattsehen vermag ich mich nicht.

Keine Ahnung, was das ist, aber sieht interessant aus

Keine Ahnung, was das ist, aber sieht interessant aus

Ist das nicht traumhaft an Bord?

Ist das nicht traumhaft?

Einen letzten Blick werfe ich zurück,

Ein letzter Blick zurück in Richtung des Sonnenuntergangs

Ein letzter Blick zurück in Richtung des Sonnenuntergangs

dann geht es rein zum Essen. Auch das Essen ist nahezu identisch wie auf der M/S Romantika, daher nur ein kleines Bildchen:

Käse und Desserts auf der M/S Isabelle auf dem Weg nach Riga

Käse und Desserts auf der M/S Isabelle

Doch diese Überfahrt wird spannend. Denn es herrscht ein rauer Seegang, das Schiff schwankt schon ganz schön, selbst das Servicepersonal im Buffetrestaurant läuft nicht mehr ganz gerade an diesem Abend.

Abends zieht es mich dieses Mal an den Spieltisch, Black Jack ist angesagt. Leider reichen meine Barvorräte nicht lange (ich konnte bislang ja alles mit Karte zahlen, doch bei den rauen Seeverhältnissen setzt immer wieder das WLAN aus an Bord und damit auch die Verbindung für die Kartenleser. Trotzdem gönne ich mir unterwegs einige schöne Spiele und nutze reichlich die Gutscheine, um mehr als einen „Absolut Traveller“ (4 cl Absolut Citron, Lemon Juice, Zucker) für 5 EUR anstelle von 5,90 EUR zu genießen. Ich meine, der Drink passt schon dem Namen nach zu meinem Blog 🙂

Irgendwann mache ich aber Feierabend und verkrieche mich in meine Kabine in die Koje und schlafe trotz des leichten Schaukelns wunderbar.

Morgens strahlt die Sonne, ich habe ein wenig verschlafen. Doch der blaue Himmel zieht mich wieder nach draussen. Sind wir etwa zu früh dran? Ich sehe schon Land, ist das etwa schon Lettland? Sind wir gleich in Riga?

Strahlend blauer Himmel - da steh ich doch gerne auf und schau nach dem Leuchtturm

Strahlend blauer Himmel – da steh ich doch gerne auf und schau nach dem Leuchtturm

Doch nein, es ist zwar schon Lettland – doch wir fahren noch eine ganze Weile, so dass ich weitere Bilder mit diesem schönen strahlend blauen Himmel machen kann und die Umgebung erneut genießen.

Irgendein Hafen in Lettland. Wegen der Kräne musste das Bild hier mit rein ;)

Irgendein Hafen in Lettland. Wegen der Kräne musste das Bild hier mit rein 😉

Auch mit so einem kleinen Schiff würde ich gerne mal wieder mitfahren..

Auch mit so einem kleinen Schiff würde ich gerne mal wieder mitfahren..

Dann komme ich in Riga an – und irgendwas hält mich davon ab, Bilder von der Stadt zu machen. Doch der Hafen, wo die M/S Isabelle anlegt, ist auch nicht sonderlich sehenswert. Ich zeige Dir das noch vom Wasser aus, wenn ich Dich durch die lettische Hauptstadt Riga hier im übernächsten Beitrag führe. Einverstanden?

Das soll aber nicht heißen, dass Riga keinen Besuch wert wäre. Im Gegenteil, Riga ist ein tolle Stadt, einen Appetithappen bekommst Du hier:

Geburtskathedrale in Riga

Geburtskathedrale in Riga

Wahnsinn, oder? Die Kathedrale zeige ich Dir bald auch von oben. Und eine tolle Brücke. Und noch vieles mehr.

Da ich mit der M/S Isabelle nach 2 Tagen Riga auch wieder zurück nach Stockholm fahre, kann ich Dir auch jetzt schon diese Sonnenuntergangsstimmung zeigen – da kann ich mich nicht nur für ein Bild entscheiden 🙂

Abends ist wieder High Life an Bord, und ich widme mich wieder dem Spiel, dieses Mal mit ausreichend Bargeld. Keine Sorge – meine Wohnung habe ich behalten und auch zu essen konnte ich am nächsten Tag kaufen…

Partystimmung an Bord der M/S Isabelle auf der Rückfahrt von Riga nach Stockholm

Partystimmung an Bord der M/S Isabelle auf der Rückfahrt von Riga nach Stockholm

An diesem Abend ist auch wieder viel los, es wird getanzt und gefeiert an Bord.

Und wieder schlafe ich gut, dieses Mal aber bei einer sehr ruhigen Überfahrt von Riga nach Stockholm.

Der Ausblick am folgenden Morgen, der jedoch zeigt mir wieder, warum ich unbedingt auch noch eine Kreuzfahrt im Norden machen will. Am liebsten zum Nordkap. Oder nochmal über die Ostsee, dieses Mal auch bis St. Petersburg. Doch Schweden als Landschaft ist einfach fantastisch!

Kannst du nachvollziehen, warum mir Schweden so gut gefällt?

Fazit zur M/S Isabelle

Die M/S Isabelle erscheint mir der M/S Romantika sehr ähnlich. Das Essen war identisch, ein wenig liebloser hergerichtet, doch das mag dem Seegang geschuldet gewesen sein. Das Personal war sehr freundlich und der Abend am Black Jack Tisch hat wieder Spass gemacht. Und die Landschaft, die Du am Abend und morgens sehen kannst – das ist einfach toll!

Offenlegung: Die Reederei Tallink Silja hat mich zu einigen Kreuzfahrten auf der Ostsee eingeladen. Die Einladung, also der von der Reederei bzw. deren Agentur übernommene Teil umfasste alle Schiffsfahrten zwischen Stockholm – Helsinki – Tallin und Riga. Dabei wurde ich in einer Kabine untergebracht und das Essen an Board sowie teilweise auch Getränke bzw. Getränkegutscheine wurden übernommen. Ebenfalls übernommen wurden die Nächte in Tallinn und Riga, dort hat die Reederei jeweils ein Hotel. Selbst gezahlt habe ich die Anreise (Zug nach Frankfurt und Flüge nach Stockholm und alles zurück) sowie die Übernachtungen in Stockholm und Helsinki.
Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Ab und an nehme ich euch auch auf Snapchat unter hubertmayer mit 😉 Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Wie ich sehe, war ich nicht der einzige Mensch, der im Laufe der letzten Monate mit der M/S Isabelle von Stockholm nach Riga gefahren ist. Janett, mit der ich auch schon eine Tour mit dem Porsche über AVIS Best Roads gemacht habe, war mit der M/S Isabelle auf Mädelsurlaub. Und auch Meike ist im Sommer von Stockholm aufgebrochen, um Riga (erneut) im Rahmen einer Minikreuzfahrt zu erkunden.


Anzeigen:
Buchen kannst Du mit einer kleinen Provision für mich, ohne Mehrkosten für Dich, bei Tallink Silja hier



 



Veröffentlicht von Hubert Mayer

Jahrgang 73, Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsbetriebswirt (DVA), stark ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: