Hauptstädte der Ostsee: Mit der M/S Silja Symphony von Stockholm nach Helsinki

Die M/S Silja Symphony im Hafen Värtahamnen Stockholm

Wow – die M/S Silja Symphony ist für eine Fähre riesig! Das war mein erster Eindruck als ich in Hafen Stockholm/Värtahamnen vor dem Schiff von Tallink Silja stand. Die Reederei hatte mich für mehrere Fahrten auf der Ostsee eingeladen (siehe unten) – das wollte genutzt werden, liebe ich doch Schiffe. Und sollte ich doch nun auch die Hauptstädte an der Ostsee lieben lernen. Städtetrip und Schifffahrten ist für mich ja die perfekte Kombination. Und so ging es nach meinem Aufenthalt im Bromswallhotell Stockholm und meinen Erkundungen von Stockholm zu Fuß nun also in einer Nachtfahrt mit der M/S Symphony von Stockholm nach Helsinki.

Ich laufe an diesem Samstagmorgen von meinem Hotel nach einem interessanten Tag in Stockholm zu Fuß zum Hafen Stockholm-Värtahamnen. Alternativ kannst Du auch mit dem Bus 76 fahren – oder ein Taxi nehmen. Aus der Innenstadt sind das wohl rund 15 Minuten laut einem Aushang im Tallink Silja Terminal und soll dann nicht mehr als rund 325 SEK kosten (derzeit rund 35 EUR).

Der Hafen Stockholm/Värtahamnen und auch das Terminal von Tallink Silja ist gut ausgeschildert. Und ich bin nicht der einzige, der relativ früh in Richtung des Schiffes von Stockholm nach Helsinki will, viele Menschen auf der Strasse treffe ich abends auf dem Schiff wieder.

Das Terminal erschlägt mich erst einmal: Was muss ich eigentlich tun?

Der Checkin Bereich von Tallink Silja im Hafen Värtahamnen Stockholm

Der Checkin Bereich von Tallink Silja im Hafen Värtahamnen Stockholm

Doch nicht erschrecken: Es gibt nicht nur die Automaten für den Checkin bei Tallink Silja (der Checkin ist aber super einfach, der Automat versteht diverse Sprachen, auch Deutsch, und man muss nur die Reservierungs- und die Kontrollnummer eingeben), nein, gleich rechts (nicht im Bild) sind auch klassische Schalter. Hier lasse ich mir auch gleich meine Cabincard ausstellen, die mich dann später durch die Kontrolle lässt und auch die Türe zur Kabine auf der M/S Silja Symphony öffnet.

Cabin Card und Getränke Coupon, der mir gesponsort wurde von der Reederei Tallink Silja

Cabin Card und Getränke Coupon, der mir gesponsort wurde von der Reederei

Was ich weiss: Die Silja Symphony soll um 16.45 Uhr in Stockholm ablegen – ab wann ich eigentlich einchecken kann, die Information ist weder in den Buchungsunterlagen noch auf der Website der Reederei zu finden. Nur dass Du spätestens 30 Minuten vorher da sein musst, wenn Du ohne Auto auf das Schiff willst- eine Stunde vorher wird empfohlen. Vor Ort stelle ich in Stockholm im Tallink Silja Terminal dann fest, dass der Checkin erst ab 15.30 Uhr möglich ist, also 75 Minuten vor der geplanten Abfahrt.

Die zeit vertreibe ich mir mit einem Bier im Bistro im Terminal, das mich für 0,5 l happige 64 Kronen kostet. Endlich ist es soweit, und ich darf in Richtung der M/S Silja Symphony aufbrechen. Unterwegs bekomme ich einen ersten Anblick des Schiffes:

Die M/S Silja Symphony im Hafen Värtahamnen Stockholm

Die M/S Silja Symphony im Hafen Värtahamnen Stockholm

Weit ist der Weg nicht und schnell stehe ich auf der Fähre, die mich über Nacht von Stockholm nach Helsinki bringen soll. Wobei Fähre zwar formal stimmt, doch wenn Du das Schiff anschaust, dass siehst schon dass die M/S Silja Symphony es mit so manchem Kreuzfahrtschiff aufnehmen kann.

Am Eingang stehen schon freundliche Helfer, die Dich in die richtige Richtung zu Deiner Kabine schicken. Als ich mit dem Aufzug hoch fahre auf das oberste Kabinendeck der M/S Silja Symphony, also Deck 11, bekomme ich aus dem Aufzug bereits einen ersten Überblick, was mich erwartet für die Überfahrt nach Helsinki.

Blick aus einem verglasten Aufzug der M/S Silja Symphony der Reederei Tallink Silja auf der Strecke Stockholm - Helsinki

Blick aus einem verglasten Aufzug der M/S Silja Symphony

Riesig, oder?

Auf Deck 11 angekommen laufe ich flott los:

Die A-Class Kabine (11812) auf der M/S Silja Symphony

Ein Blick in die Kabine, die ich alleine bewohnen werde zeigt: Nicht riesig, aber ausreichend Platz ist vorhanden.

Ausreichend Platz in meiner Kabine auf der M/S Silja Symphony von Tallink Silja

Ausreichend Platz in meiner Kabine

Meinen Handgepäckkoffer stelle ich neben den Rucksack,

Blick vom Fenster Richtung Kabineneingang meiner Kabine auf der M/S Silja Symphony

Blick vom Fenster Richtung Kabineneingang

und werfe einen Blick in das Bad.

Bad/Dusche auf der M/S Silja Symphony

Bad/Dusche auf der M/S Silja Symphony

Bad auf der M/S Silja Symphony

Bad auf der M/S Silja Symphony

Ok, das ist dann doch ein wenig eng – doch der Platz reicht auch meinen Leibesumfang, der dann gut 90 kg auf die Waage bringt, zum Duschen. Auch wenn ich diese Stoffvorhänge nicht mag. Sauber ist es auf alle Fälle und so bin ich schon mal beruhigt.

Dann bin ich neugierig. Was hat die M/S Silja Symphony noch so alles zu bieten? Ich mache mich auf den Weg auf einen Streifzug über das 1991 von der Werft Masa Yards, Turku, gebaute Schiff, das eine 142 Meter lange Promenade mit Glasdach in Ihrem Inneren hat. Oben auf dem Bild hast Du vielleicht die eckigen Fenster gesehen – das sind die Innenkabinen. Also wird es wohl auch hier nicht dunkel!

Ich schaue mir an diesem Samstag erst mal schnell den

Konferenzbereich der M/S Silja Symphony

an. Am Eingang kurz gefragt, ob ich rein darf, um ein paar Bilder zu machen, wurde mir da schnell ermöglicht, obwohl die Dame sichtlich im Stress war, alles für die ersten Veranstaltungen vorzubereiten. Danke also auch für diese herrliche Unkompliziertheit hier!

Es gibt an Bord der M/S Silja Symphony Konferenzräume in allen Größen – von klein bis riesig ist alles vorhanden:

Auch für Verpflegung wird übrigens gesorgt, da musst Du Dir auf dem Schiff keine Sorgen machen. Und ich überlege, ob es nicht mal eine Idee wäre, ein Barcamp auf einem Schiff zu organisieren…

Doch schauen wir uns mal weiter auf dem Schiff um. Seitlich der Promenade finden sich verschieden

Shops und Restaurants auf der M/S Silja Symphony,

die zum Verweilen einladen.

Da wäre zum Beispiel das Happy Lobster, das mir sehr gut gefällt.

MS-Symphony-Tallink-Silja_20

MS-Symphony-Tallink-Silja_19

Schick, oder? Doch das ist nicht das einzige Restaurant an Board. Einen Überblick über die Gastronomie auf dem Schiff von Stockholm nach Helsinki gibt es auf der Website von Tallink Silja.

Vom Old Port Pub hab ich euch natürlich auch noch ein Bild, da hab ich dann auch ein klein wenig Zeit verbracht 😉

Blick auf die Bar im Old Port Pub auf der M/S Silja Symphony

Blick auf die Bar im Old Port Pub

Zu trinken gibt es im Old Port Pub auf der Fähre nach Helsinki natürlich auch so einiges.

Ausschank im Old Port Pub auf der M/S Silja Symphony

Ausschank im Old Port Pub

Das Grade Buffet zeige ich Dir später 😉

Mein Weg führt mich weiter in Richtung der großen Showbühne. Diese ist im Atlantis Palace – und dort platze ich mitten in die Probe der Show „Todes“ (eine Show, die ich am Abend verpassen werde, weil ich nicht auf die Zeit achtete *hmpf*).

Proben zur Show "Todes" im Atlantis Palace auf Deck 7 der M/S Silja Symphony

Proben zur Show „Todes“ im Atlantis Palace auf Deck 7

Schnell werfe ich noch einen Blick auf die verschiedenen Lokalitäten unter Deck der M/S Silja Symphony

bevor ich rechtzeitig vor dem Auslaufen mich nach oben bewege. raus will ich. Raus an die frische Luft. Sehen, wie wir Stockholm verlassen.

Doch erst schaue ich mir an, wie es da oben an Deck aussieht:

MS-Symphony-Tallink-Silja_15

MS-Symphony-Tallink-Silja_14

Beim Auslaufen aus dem Hafen (und später) sehen wir nicht nur weitere Schiffe der Tallink Silja Flotte,

Die M/S Isabelle (die mich dann in einem kommenden Beitrag von Stockholm nach Riga und zurück bringen wird)

Die M/S Isabelle (die mich dann in einem kommenden Beitrag von Stockholm nach Riga und zurück bringen wird)

M/S Galaxy, die zwischen Stockholm und Turku verkehrt

M/S Galaxy, die zwischen Stockholm und Turku verkehrt

sondern ich habe auch Zeit, einen Blick zurück auf den Hafen Värtahamnen von Stockholm zu werfen.

Ein Blick zurück auf den Hafen Värtahamnen von Stockholm

Ein Blick zurück auf den Hafen Värtahamnen von Stockholm

Ja, das Wetter war nicht mehr so berauschend am Abend. Doch es sollte wieder besser werden! Die unterschiedlichen Kameras, die ich verwendet habe, geben leider ein sehr unterschiedliches Bild ab. Unter anderen wurden die mit dem Honor 6+ (mittlerweile durch iPhone 6 ersetzt) gemacht, aber die Bilddaten sind leider verschwunden.

Doch die Fahrt war am Abend sehr schön…

Ich werfe noch einen Blick zurück

Ein Selfie. Ausnahmsweise auf der M/S Silja Symphony

Ein Selfie. Ausnahmsweise

und mache mich auf den Weg.

Denn langsam wurde es Zeit für das

Abendessen im Grande Buffet der M/S Silja Symphony

Mein Tisch war auf 18 Uhr reserviert, und ich hatte den Tisch für mich alleine, obwohl das Schiff ziemlich voll war. Am Eingang wird die Cabin Card gescannt, bei meiner Vorbuchung des Abendessens (auf Einladung der Reederei, kostet normalerweise 41 EUR) ging das schnell.

Das Buffet war dann auch sehr üppig – aber offen gestanden: Privat hätte ich dafür nicht 41 EUR ausgegeben.

Bordpreise im Grande Buffet der M/S Silja Symphony

Bordpreise im Grande Buffet

Wobei: Neben alkoholfreien Getränken

Getränkestation im Grande Buffet der M/S Silja Symphony

Getränkestation im Grande Buffet der M/S Silja Symphony

ist auch Bier inkludiert (ganz rechts im Bild). Wenn Du Dich beeilst und Stockholmer Preise gewohnt bist, könnte sich das doch lohnen. Auch der Hauswein (rot/weiss) ist inkludiert…

Doch nun zum Buffet. ich hab mich echt vollgefuttert, die Auswahl ist echt nicht schlecht:

Und da habe ich dann auch meine Teller voll gehauen..

MS-Symphony-Tallink-Silja_45

MS-Symphony-Tallink-Silja_46

Vor allem haben es mir ja die Tacos angetan – die werden mich auch die noch die nächsten Fahrten auf den Schiffen von Tallinn nach Stockholm sowie von Stockholm nach Riga und zurück begleiten 😉

Und in der Nacht? Nun, die Show hatte ich ja verpasst, deshalb schaute ich erst mal in das Casino. Automaten hat es hier

Automatenspiel auf der M/S Silja Symphony

Automatenspiel

– aber auch das klassische Spiel, wie ich es später auch in Baden-Baden gemacht habe. Auch hier an Bord spiele ich lange Black Jack – und laufe mit einer schwarzen Null nach einigen Stunden raus. Wobei das nur den Spieleinsatz betrifft, die Getränke machen es dann rot 😉

Kurz schaue ich noch beim Tanz vorbei – für mich ist das ja nichts, ich schaffe es ja nicht einmal, mehr als 5x hintereinander in einem Takt zu klatschen.

Tanz auf der M/S Silja Symphony

Tanz auf der M/S Silja Symphony

Gar nicht so spät gehe ich ins Bett, werde aber wieder wach, weil das Schiff gegen 23 Uhr nochmal anlegt. Die Uhr wird auf dem Weg nach Helsinki eine Stunde vorgestellt, so dass sich meine Nacht nochmal verkürzt.

Am nächsten Wochen verpasse ich knapp den Sonnenaufgang, bekomme aber immer noch brauchbare Bilder, oder?

MS-Symphony-Tallink-Silja_6

MS-Symphony-Tallink-Silja_5

Gibt es auch bei Instagram – über Likes und Folgen freue ich mich natürlich sehr!

Meine Frühstücksschicht sollte um 7:30 Uhr Ortszeit beginnen, für mich also 6:30 Uhr… das ist für Urlaub echt früh.

MS-Symphony-Tallink-Silja_52

Doch mein Frühstück konnte ich weit vorne am Bug des Schiffes einnehmen, hier gibt es im Gegensatz zum Abendessen freie Platzwahl – und es interessiert niemanden, wann Du kommst. Glaube ich…

Die Auswahl für das Frühstück an Bord ist durchaus sehenswert:

Und entsprechend lud ich meine ersten Teller voll 😉

Baked beans etc on Board M/S Silja Symphony

Huuuunngggeerrrrr

Dann wurde es schon fast hektisch- ich war tatsächlich ein wenig später dran und schon liefen wir in Helsinki ein. Dazu erzähle ich euch natürlich auch bald was – denn auch Helsinki ist eine tolle Hauptstadt der Ostsee.

Preview auf Helsinki:

Einfahrt nach Helsinki mit der M/S Silja Symphony

Einfahrt nach Helsinki…

Technische Daten der M/S Silja Symphony

Fazit zur M/S Silja Symphony

WOW! Für eine Fähre ist das ein bombastisches Schiff. ich bin gespannt, was mein Co-Autor zu dem Schiff sagt, der ist ja Kreuzfahrtriesen gewohnt 😉

Ich kann Dir die Fahrt auf alle Fälle empfehlen! Und nicht, weil ich eingeladen war. Wie gesagt. Buffetpreis kann man echt streiten.. Aber das Schiff ist toll und das Essen lecker!

TECHNISCHE DATEN DES SCHIFFES

Baujahr: 1991
Bauwerft: Masa Yards, Turku, Finnland
Anzahl der Passagiere: 2852
Kabinen: 995
Autos: 395
Länge: 203 m
Breite: 31,5 m
Tiefgang: 7,1 m
Geschwindigkeit: 21 Knoten
Betrieben unter der schwedischen Flagge

Und hier noch ein paar Fotos zu den Preisen an Bord des Schiffes

Zum Abschluss nochmal das Schiff mit offenem Bug:

MS-Symphony-Tallink-Silja_35

Offenlegung: Die Reederei Tallink Silja hat mich zu einigen Kreuzfahrten auf der Ostsee eingeladen. Die Einladung, also der von der Reederei bzw. deren Agentur übernommene Teil umfasste alle Schiffsfahrten zwischen Stockholm – Helsinki – Tallin und Riga. Dabei wurde ich in einer Kabine untergebracht und das Essen an Board sowie teilweise auch Getränke bzw. Getränkegutscheine wurden übernommen. Ebenfalls übernommen wurden die Nächte in Tallinn und Riga, dort hat die Reederei jeweils ein Hotel. Selbst gezahlt habe ich die Anreise (Zug nach Frankfurt und Flüge nach Stockholm und alles zurück) sowie die Übernachtungen in Stockholm und Helsinki.
Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Ab und an nehme ich euch auch auf Snapchat unter hubertmayer mit 😉 Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Anzeigen:
Buchen kannst Du mit einer kleinen Provision für mich, ohne Mehrkosten für Dich, bei Tallink Silja hier



 



Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: