Hauptstädte an der Ostsee: Stadt Hotel Anna Helsinki

Außenansicht Helsinki Hotel Anna

Frisch mit der M/S Silja Symphony in Helsinki angekommen, führte mich mein Weg erst einmal zu meinem Hotel Anna, das nicht weit vom Hafen entfernt liegt. Der Reisevorschlag von Tallink Silja (Offenlegung unten) sieht ja eigentlich vor, am selben Tag, an dem man morgens in Helsinki ankommt, bereits nachmittags nach Tallinn weiter zur reisen. Doch ich wollte ja ein wenig Helsinki erkunden und entschied mich daher, mir selbst noch für eine Nacht ein Hotel zu buchen.

Mit dem Hotel Anna habe ich eine durchaus passende Wahl getroffen. Warum das so ist, das zeige ich Dir jetzt:

Weit ist es nicht vom Hafen, rund 20 Minuten zu Fuss. Und mein Hotel sollte möglichst zwischen den beiden Häfen von Helsinki liegen, da ich im Olympia Hafen ankam, die Abreise nach Tallinn dann aber von Helsinki/Länsisatama (Westhafen) stattfinden sollte.

Ich bin schon ziemlich früh da und wie erwartet ist mein Zimnmer um kurz vor 11 Uhr noch nicht fertig. Doch ich kann meinen Handgepäckkoffer im Gepäckraum verstauen, mein Zimmer wird mir auf 12 Uhr avisiert. Kurz nachgedacht entscheide ich mich trotzdem, in der kleinen Lobby zu warten und das WLAN zu nutzen.

Minilobby mit Nespressomaschine im Hotel Anna Helsinki

Minilobby mit Nespressomaschine

Bald schon kann ich wieder an die Rezeption, mein Zimmer ist schon fertig (deutlich vor 12 Uhr).

Blick auf die Rezeption des Hotel Anna Helsinki

Blick auf die Rezeption

Der Checkin gestaltet sich sehr freundlich und ist schnell erledigt. Auch hier spricht die Dame hinter der Rezeption ein einwandfrei verständliches Englisch, so dass keine Probleme für mich auftreten. Mit dem Aufzug fahre ich hoch zu meinem Zimmer.

Und das gefällt mir sehr gut. Es ist zwar nur ein Einzelzimmer mit einem entsprechend kleinen Bett, doch auch hier werde ich wieder selig darin schlafen.

Mein Einzelzimmer im Hotel Anna Helsinki

Mein Einzelzimmer

Der Schreibtisch ist mehr als ausreichend groß im Hotel Anna, um darauf arbeiten zu können. Wenn ich denn hätte wollen 😉 Auch der LCD-TV steht hier. Am besten zeige ich euch mal den Blick vom Bett in Richtung des Schreibtisches und des Schranks, oder?

Blick vom Bett Richtung Schreibtisch, TV und Schrank im Hotel Anna Helsinki

Blick vom Bett Richtung Schreibtisch, TV und Schrank

Auch die Minibar siehst Du da ja schon, die war zu durchaus erträglichen Preisen hier befühlt.

Minibar im Hotel Anna Helsinki

Gefüllte Minibar

Preisliste der Minibar im Hotel Anna Helsinki

Preisliste der Minibar

Im Schrank ist mehr als ausreichend Platz für meine Sachen, doch ich lasse diesen eh links liegen, ich bin ja nur für eine Nacht hier in Helsinki im Hotel Anna.

Trotzdem möchte ich es nicht vergessen, auf zwei schöne Details hinzuweisen. Zum Einen hat es einen Safe hier,

Safe im Hotel Anna Helsinki

Safe

Zum anderen, was ich sehr aufmerksam und ungewohnt finde, auch eine Regenschirm. Und nein, das Wetter war nicht so, dass ich den Schirm gebraucht hätte 😉

Sogar einen Schirm gibt es im Hotel Anna Helsinki

Sogar einen Schirm gibt es 😉

Das Bad im Hotel Anna Helsinki ist klein, aber zweckmäßig.

Blick ins Bad im Hotel Anna Helsinki

Blick ins Bad

Platz genug, sich zu bewegen ohne auch nur in Gefahr zu kommen, irgendwo anzustoßen.

Nach einem schönen Tag in Helsinki, von dem ich euch in den nächsten Tagen berichte, schlafe ich tief und fest – und freue mich auf das Frühstück am nächsten Morgen.

Das stellt sich als nicht all zu üppig heraus – aber es gibt Pancakes. Das ist etwas, was ich im Laufe dieser Reise echt noch lieben lerne. Nachdem ich Jahrelang keine gegessen habe.. Das Frühstücksbüffet des Hotels Anna Helsinki zeige ich Dir am einfachstem in einer Galerie.

Allerss notwendige ist auf alle Fälle da und so lade ich mir meinen Teller voll, um mich für den kommenden Tag zu stärken.

Mein Frühstücksteller mit Brot, Wurst und Pancakes im Hotel Anna Helsinki

Mein Frühstücksteller 🙂

Fazit zum Hotel Anna Helsinki

Mit 80 EUR war das nicht gerade die günstigste Unterkunft in Helsinki. Doch es war sauber, der Empfang freundlich und ich habe auch gut geschlafen. Für meine Ansprüche also durchaus ausreichend, und die Hotels in Helsinki waren an dem Tag auch insgesamt recht teuer.

Außenansicht Helsinki Hotel Anna

Außenansicht

Fakten zum Hotel Anna Helsinki
Hotel Anna Helsinki
Annankatu 1
Eteläinen Suurpiiri
00120 Helsinki

Tel: +35 89616621

Web

Offenlegung: Die Reederei Tallink Silja hat mich zu einigen Kreuzfahrten auf der Ostsee eingeladen. Die Einladung, also der von der Reederei bzw. deren Agentur übernommene Teil umfasste alle Schiffsfahrten zwischen Stockholm – Helsinki – Tallin und Riga. Dabei wurde ich in einer Kabine untergebracht und das Essen an Board sowie teilweise auch Getränke bzw. Getränkegutscheine wurden übernommen. Ebenfalls übernommen wurden die Nächte in Tallinn und Riga, dort hat die Reederei jeweils ein Hotel. Selbst gezahlt habe ich die Anreise (Zug nach Frankfurt und Flüge nach Stockholm und alles zurück) sowie die Übernachtungen in Stockholm und Helsinki.
Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Ab und an nehme ich euch auch auf Snapchat unter hubertmayer mit 😉 Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Anzeigen:

Die günstigen Meer,Stadt und Hotelpakete

Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook,
Facebookseite des Travellerblogs,
Google+
Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: