Die Mainschleife? Sieht ähnlich aus, ist es aber nicht
Deutschland Genuss

Genuss hoch³: In Churfranken liegen 3 der 100 Genussorte Bayerns – und ich war dort Schlemmen!

Churfranken – welche Region könnte besser für mich geeignet sein, der ich überwiegend über Genussreisen und Kurzurlaube schreibe? Mit Bürgstadt, Klingenberg und Miltenberg liegen 3 der 100 Genussorte Bayerns in Churfranken – dort habe ich mich zwei Tage lang durch geschlemmt. Und bin dabei nicht nur in das älteste Gasthaus Deutschlands gekommen…

Blogeinladung (Was ist das?)

Doch lass uns der Reihe nach Anschauen, wohin es mich verschlagen hat in Churfranken und was ich dort genießen konnte:
"

Überblick über Churfranken

Und wenn ich schreibe „Überblick“, dann nehmen wir das jetzt erst einmal wörtlich. Denn vom Flugplatz Mainbullau starteten wir einen kurzen etwas 15-minütigen Rundflug über Churfranken und schauten uns die Gegend, durch die unter anderem der Fränkische Rotweinwanderweg verläuft, von oben an.

Los geht es mit dem Flugzeug zu einem Rundflug über Churfranken
Los geht es mit dem Flugzeug zu einem Rundflug über Churfranken

Das war mein erster Rundflug mit so einer kleinen viersitzigen Maschine und was soll ich sagen – ich bin begeistert. 15 Minuten vergingen wie im Fluge ;)

Ein Teil Churfrankens aus der Luft
Ein Teil Churfrankens aus der Luft

Sieht aus wie die Mainschleife, ist es aber nicht ;)

Die Mainschleife? Sieht ähnlich aus, ist es aber nicht
Die Mainschleife? Sieht ähnlich aus, ist es aber nicht

Und auch über die drei Orte, von denen ich im folgenden berichte, kam ich drüber (und ich hoffe, ich habe sie auch richtig identifiziert von oben…):

Klingenberg am Main von oben
Klingenberg am Main von oben
Die Weinberge von Bürgstadt, Bürgstadt und links oben Miltenberg
Die Weinberge von Bürgstadtm Bürgstadt und links oben Miltenberg

So einen Rundflug kannst übrigens auch buchen, für zwei Personen macht das gerade mal 55 EUR für diese 15 Minunten (Tipp: Fliegt länger, das macht echt Spass. Preise und Buchung für Rundflüge ab Flughafen Mainbullau habe ich hier noch nachrecherchiert.

Doch lass uns jetzt anschauen, was die 3 der 100 bayrischen Genussorte zu Genussorten in Churfranken macht:

Genussort Bürgstadt in Churfranken: Spätburgunder-Weinort und regionale Produkte

Bürgstadt wird mit dem Adler Landhotel auch unsere Basis für den Aufenthalt in Churfranken sein – mehr über das Vorzeige Hotel selbst am Ende des Beitrags.

Restaurant Adler Landhotel und Weingut Hench Bürgstadt

Das Restaurant im Adler Landhotel hat sich der Philosophie der Slow-Food-Küche verschrieben und das bedeutet 8stark verkürzt), dass vor allem mit regionalen und saisonalen Zutaten gekocht wird.

Hier im Restaurant treffen wir auch den Bio Winzer Burkhard Hench, der seinen Betrieb direkt nebenan hat. Er stellt uns zu den vier Gängen, die uns hier Norbert Bachmann und Markus Meisenzahl kredenzt haben, die von ihm ausgesuchten Weine seines Bio Weinguts vor.

Sieben Hektar bewirtet er mit seinem Sohn Peter, etwa 10 Prozent der Anbaufläche von Bürgstadt – und er ist der einzige Biowinzer des Ortes. Von 1563 ist das Haus, in dem heute noch einige der Keller sind und wo die Familie wohnt.

Mit einem Silvaner von 2018 starten wir das Menü, bei dem es hausgebeizte Lachsforelle und Gurken-Spaghetti gibt. Der Wein, der uns auch ein wenig erfrischen soll bei den hohen Temperaturen, stammt aus 2018 und wurde im Edelstahltank gelagert.

Mich erstaunt vor allem, dass ich Lachsforelle mag. Für die Stammleser hier im Blog: Ja, ist auf die Liste: Fische, die ich mag“ gekommen ;)

Hausgebeizte Lachsforelle und Gurken-Spaghetti und Sauerrahm im Adler Landhotel Bürgstadt
Hausgebeizte Lachsforelle und Gurken-Spaghetti und Sauerrahm

Der Silvaner ist in der Tat schön erfrischend und harmoniert wunderbar mit dem Essen.

Als zweiter Gang wird uns Bürgstädter Roastbeef mit Salsa und asiatischen Kohlsalat serviert. Die Empfehlung des Winzers dazu: Ein fruchtig-kräftiger Rosé veris. Perfekt für heiße Tage auch ohne Essen, wie ich finde.

Roastbeef mit Salsa und asiatischen Kohlsalat im Adler Landhotel Bürgstadt
Roastbeef mit Salsa und asiatischen Kohlsalat

Nach dem Roastbeef geht es vegetarisch weiter, die Pilzfreunde in der Gruppe dürfen sich freuen, dass die Schnittlauch-Ravioli mit Pfifferlingen serviert werden – auf die ich verzichten muss. Doch auch ohne die Pilze schmecken die Ravioli hervorragend – auch mir als Fleischesser!

Zu diesem Gang serviert Burkhard Hench einen schönen trockenen 2016er Spätburgunder Centgrafenberg.

Schnittlauch-Ravioli  mit Parmesanmolke im Adler Landhotel Bürgstadt
Schnittlauch-Ravioli mit Parmesanmolke

Zum letzten Gang, dem Dessert, gibt es passenderweise eine Beerenauslese vom Spätburgunder – so frisch hergestellt, dass es noch nicht einmal ein Etikett dafür gibt. Das Dessert besteht aus einem Milchreis-Panna-Cotta mit Beeren und Erdbeersorbet.

Milchreis Panna-Cotta mit Beeren und Erdbeersorbet im Adler Landhotel Bürgstadt
Milchreis Panna-Cotta mit Beeren und Erdbeersorbet

Nach diesem wahrlich vorzüglichen Mittagsessen geht zur Verdauung raus in die Weinberge, ein kleines Stück auf der 6. Etappe des Fränkischen Rotwein Wanderweg (Achtung, nicht zu verwechseln mit dem Rotweinwanderweg im Ahrtal), der hier in Bürgstadt durch die Lagen Centgrafenberg und Hundsrück geht. Unterwegs erzählt uns Burhkard Hench einiges über den Weinanbau.

Wusstest Du beispielsweise, warum so oft Rosen an den Weinbergen zu finden sind?

Rosen am Weinberg als Frühwarnanzeiger für den Pilzbefall mit Mehltau
Rosen am Weinberg als Frühwarnanzeiger für den Pilzbefall mit Mehltau

Diese dienen als Frühindikator für den Pilzbefall. Denn die gehen erst auf die Rosen, dann auf die Weinstöcke!

Die Ausblick hier auf dem Fränkischen Rotwein Wanderweg sind toll – teilweise noch mehr oder minder naturbelassene Taleinschnitte (die die Winzer allerdings künftig auch gerne für den Weinbau nutzen wollen),

Mitten im Bürgstadter Berg ein nahezu naturbelassener Taleinschnitt
Mitten im Bürgstadter Berg ein nahezu naturbelassener Taleinschnitt

aber auch terrassierter Weinanbau mit schönen Trockenmauern:

Terrassierter Weinanbau am Bürgstadter Berg, Weinlage Centgrafenberg
Terrassierter Weinanbau am Bürgstadter Berg, Weinlage Centgrafenberg

Dann geht es weiter in die Lage Hundsrück, wo wir am Pavillion in den Weinbergen noch einen leckeren Weingartensommer von Burkhard Hench ausgeschenkt bekommen.

Pavillion in den Weinbergen von Bürgstadt
Pavillion in den Weinbergen von Bürgstadt
Burkhard Hench mit seinem Weingartensommer Wein
Burkhard Hench mit seinem Weingartensommer Wein

Nachdem wir den Rundflug über Churfranken gemacht haben, geht es für uns zum

Weingut und Häckerwirtschaft Stich Bürgstadt

Häckerwirtschaft? Was ist eine Häckerwirtschaft, wirst Du Dich jetzt vielleicht fragen. Das ist leicht erklärt – so heißen hier die temporären Wirtschaften, für die Weinbauern hier Wohnzimmer und/oder Scheune ausräumen und ihre Weine über einen kurzen Zeitraum im Jahr zusammen mit einfachen, typischen regionalen Gerichten anbieten. Bei uns heißen die Besenwirtschaften, im Rheinland und in Rheinhessen Straußenwirtschaft, in Baden Kranzwirtschaft. Kennste? Gut!

Der Eingang zur Häckerwirtschaft Stich in Bürgstadt
Der Eingang zur Häckerwirtschaft Stich in Bürgstadt

Ein Teil der Tische steht draussen im Hof, ein Teil der Tische in der Scheune. Die Tische sind gut belegt, ich verzichte daher auf ein Bild in die Menge und beschränke mich auf ein Bild von oben.

Die Decke in der Scheune in der Häckerwirtschaft Stich
Die Decke in der Scheune in der Häckerwirtschaft Stich

Hier lerne ich auch, dass eine Häckerwirtschaft nicht voll ist, nur weil an jedem Tisch schon jemand sitzt. Es ist völlig selbstverständlich, dass man zusammen rutscht und sich zusammensetzt, wenn noch mehr Gäste kommen. Dienen die Häckerwirtschaften in Churfranken doch auch vor allem der Kommunikation! Und der Wein, nun, der hilft natürlich dabei ;)

Ein Tablett voll Weißwein in der Häckerwirtschaft Stich in Bürgstadt
Ein Tablett voll Weißwein in der Häckerwirtschaft Stich

Zu den Kleinigkeiten, die in einer Häckerwirtschaft gerne gereicht werden, zählt auch Käse. Für uns wurde quasi als Vorspeise eine große gemischte Platte bestellt, wir sollten ja die verschiedenen typischen Sorten hier kennenlernen.

Und so gab es eine Platte mit Grupfte (ähnlich dem bayrischen Obatzdn), Bergkäse, Quark mit Kürbiskernöl sowie Kochkäse. Sehr lecker, vor allem der Grupfte!

Grupfter, Bergkäse, Quark mit Kürbiskernöl sowie Kochkäs in der Häckerwirtschaft Stich Bürgstadt
Grupfter, Bergkäse, Quark mit Kürbiskernöl sowie Kochkäs

Dann war die Karte freigegeben für uns – es gibt hier eine ordentliche Auswahl von Würsten, von gerollten über Fränkische Bratwürste, blaue Zipfel oder auch Wildbratwurst. Für mich dürfen es gerne die Fränkischen Bratwürste sein – und das ist eine gute Wahl, wenngleich auch die ebenfalls mit einem Bissen probierten Wildbratwürste ebenfalls lecker sind!

Fränkische Bratwürste mit Sauerkraut in der Häckerwirtschaft Stich
Fränkische Bratwürste mit Sauerkraut

Und weil der Abend so nett ist in der Häckerwirtschaft, läuft uns auch noch unvermittelt die Bürgstädter Weinprinzessin, Sophie Klein, über den Weg. Und mit ihr kann man schön quatschen, auch noch, als die ersten unserer Gruppe aufbrechen.

Bürgstadter Weinprinzessin Sophie Klein
Bürgstadter Weinprinzessin Sophie Klein

Und irgendwann als sich unsere Gruppe schon weitgehend aufgelöst hat, nur Carola und ich sitzen noch da, kommen wir auch noch mit dem Juniorchef ins Gespräch und so wird der Abend in der Häckerwirtschaft nochmal etwas länger als gedacht. Und ich darf noch einige der tollen Weine vom Weingut Stich kosten. Vor allem der Frühburgunder hat es mir angetan, der mir sehr, sehr gut schmeckt.

Unser letztes Highlight in Bürgstadt ist das

Drei-Gänge-Abschluss Menü im Atmosphäre & Genuss Hotel Weinhaus Stern Bürgstadt

Das Weinhaus Stern ist mir schon direkt bei der Ankunft aufgefallen, denn es liegt gegenüber unserer Unterkunft und ist optisch ein Schmuckstück!

Weinhaus Stich in Bürgstadt
Weinhaus Stich in Bürgstadt

Und der gute Eindruck zieht sich drinnen fort, unser Tisch ist schön eingedeckt und wir werden sehr freundlich empfangen:

Der eingedeckte Tisch im Weinhaus Stern in Bürgstadt
Der eingedeckte Tisch im Weinhaus Stern

Und dann beginnt auch schon unser 3-Gänge-Menü zum Abschied dieser schönen Pressereise (Stop. Nicht aufhören zu lesen, es folgen Klingenberg und Miltenberg ;)).

Die Vorspeise wird begleitet von einem 2015er Silvaner Großes Holz vom Weingut Stich – den kannte ich schon vom Vortag und hab ich mich gleich beim Lesen der Speisekarte daher schon darauf gefreut!

Zu Beginn gibt es ein

Rettichcarpaccio mit Odenwälder Rauchforelle und Sommersalat im Weinhaus Stern Bürgstadt
Rettichcarpaccio mit Odenwälder Rauchforelle und Sommersalat

Als Hauptspeise steht Brust von der Bauernente und Blutwursträdle mit frischen Pfifferlingen auf Wirsing in Rahm und Hausmacher Kartoffelkloß auf der Menükarte. Das Abbestellen der Pfifferlinge war unproblematisch und so bekam ich meine eigene Portion.

Brust von der Bauernente und Blutwursträdle auf Wirsing in Rahm und Hausmacher Kartoffelkloß
Brust von der Bauernente und Blutwursträdle auf Wirsing in Rahm und Hausmacher Kartoffelkloß

Hierzu gab es einen 201er Spätburgunder Tradition des wohl bekanntesten Weinguts hier, dem Weingut Fürst. Harmoniert auch perfekt und ist sehr gehaltvoll. Ich persönlich mag ja, um das mal einzuschieben, seit 1-2 Jahren Spätburgunder immer mehr…

Doch auch damit war das Essen nicht beendet, ein Dessert stand noch auf der Karte: Gratinierter Ziegenquark mit Essigkirschen und Rosmarineis. Alle waren schon pappsatt (was an dem besuch von Miltenberg ab Mittag an dem Tag lag, das siehst dann gleich unten), aber natürlich wollte keiner das wirklich auslassen. Klingt schon zu lecker!

Gratinierter Ziegenquark mit Essigkirschen und Rosmarineis im Weinhaus Stren Bürgstadt
Gratinierter Ziegenquark mit Essigkirschen und Rosmarineis

Und genau das war es auch, sehr lecker!

Und noch ein paar Tipps zu Bürgstadt, bevor wir weiter nach Klingenberg gehen.

Sehenswert soll auch die Churfrankenvinothek Bürgstadt (Link) sein, die ich eigentlich am Freitagmorgen mir noch anschauen wollte. Bevor uns dann der Regen aber ins Auto und auf den Weg nach Hause trieb. In der Churfrankenvinothek kann man auch tagen, feiern, aber auch sich durch die Churfränkischen Weine testen. Es werden verschiedene Weinverkostungen angeboten und natürlich die Möglichkeit, über 100 Weine aus Bürgstadt und Churfranken zu erwerben.

Auch die Bürgstadter Gäste-Info ist in der Churfrankenvinothek – und dort findet sich die Antwort auf die Frage, wann denn eigentlich die ganzen Häckerwirtschaften in Churfranken offen haben?! Dafür gibt es nämlich ein kleines Heftchen „Churfranken Weinkalender 2019“, in dem soowhl die Weinfeste als auch die Öffnungszeiten (genau genommen die Tage, an denen offen ist) der Häckerwirtschaften aufgeführt sind.

Du willst vorher wissen, wann welche Häckerwirtschaft offen hat? Kein problem, natürlich gibt es den Häckerkalender auch auf der Website von Churfranken hier.

Genussort Klingenberg in Churfranken: Wein und Gewürze

Das Wetter meinte es nicht wirklich gut mit uns an dem zweiten Tag unserer Genussreise durch Churfranken. Regen, Regenpausen mit einem Himmel grau in grau – ich muss also für schöne Bilder nochmal wieder kommen! Doch der Genuss, der kam trotzdem nicht zu kurz, im Gegenteil, in Klingenberg und Miltenberg gab es eine Menge davon!

In Klingenberg treffen wir auf Anja Stritzinger, eine Bio Winzerin, die sogar das strenge Ökolabel Bioland führen darf. Wir beginnen unsere Genuss Tour hier im Weinkeller mit einer kurzen Einführung in den Weinbau und die Geschichte des Weinguts Stritzinger.

Anja Stritzinger vom Bio Weingut Stritzinger in ihrem Keller in Klingenberg
Anja Stritzinger vom Bio Weingut Stritzinger in ihrem Keller in Klingenberg

Denn Anja Stritzingers Eltern sind Zugezogene hier, ursprünglich aus der Pfalz stammend und erst in 70er Jahren nach Klingenberg gezogen. Der Gewürztraminer wurde von Ihnen hier als eingeführt, da sie auf ihren heimischen Wein nicht verzichten wollten. Gerade mal 0,5 ha als typische Größe für Nebenerwerbswinzer wurden damals bewirtschaftet. In den 80er Jahren waren sie Pioniere im Ökoweinbau hier – heute werden zwei Hektar bewirtschaftet!

Ein Teil der Anbaufläche des Bio Weinguts Stritzinger in Klingenberg
Ein Teil der Anbaufläche des Bio Weinguts Stritzinger in Klingenberg

Churfranken ist ja mittlerweile eines der besten Rotweinanbaugebiete deutschlandweit – inmitten des Weißweinlandes Franken! Besonders spannend bei Stritzinger: Spätburgunder, der im Barriquefass ausgebaut wird, das aus Eiche produziert wurde, die hier in der Gegend geschlagen wurde. Und verarbeitet gar nicht weit entfernt von der Büttnerei Aßmann
in Eußenheim! Ganz im Sinne der Regionalität und Nachhaltigkeit! Und wer sich wundert warum Bio Wein immer etwas teurer ist – neben dem Mehraufwand an Arbeit kommen da beispielsweise Korken dazu, die biozertifiziert sind und bis zu 50 Cent kosten. Pro Korken!

Auf den Weinbergen der Familie Stritzinger werden Spätburgunder, Portugieser, Riesling und Gewürztraminer angebaut. Anja ist übrigens gelernte Winzermeisterin, die Ihre Ausbildung, wie so viele, in Veitshöchheim absolviert hat.

Dann geht es los in Richtung der Weinberge und des Aussichtspunktes Terroir F Klingenberg. Am Fusse unseres Weges (wobei wir schon recht hoch oben mitten in den Weinbergen sind), wacht St. Urbanus über die Regen mit seinem Segen:

Schutz der Weinberge durch St. Urbanus, dem Schutzpatron der Weingärtner
Schutz der Weinberge durch St. Urbanus, dem Schutzpatron der Weingärtner

Unterwegs treffen wir auf den Bürgermeister von Klingenberg, Ralf Reichwein, der auch 1. Vorsitzender von Churfranken e. V. ist. Er erzählt uns begeistert von seinem Klingenberg: 6.200 Einwohner und insgesamt rund 3.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze! Klingenberg wird durch den Main geteilt, der alte historische teil ist sehr romantisch, unter anderem mit der Clingenburg, wo derzeit die Clingenburg Festspiele stattfinden. Erbaut wurde sie für den Mundschenk von Kaiser Barbarossa!

Blick aus den Weinbergen auf die Altstadt von Klingenberg
Blick aus den Weinbergen auf die Altstadt von Klingenberg

Auf der anderen Mainseite ist dann mehr Industrie untergebracht, wo auch ein Großteil der Arbeitsplätze vorhanden ist. Mit der WIKA Gruppe sitzt hier sogar ein Weltmarktführer im Bereich Druck-, Temperatur-, Kraft- und Füllstandsmesstechnik.

Interessanter für mich ist dann, dass es sogar ein römisches Castell gibt – das zwar nachgewiesen, aber aus Kostengründen nicht ausgegraben wurde…

Klingenberg gilt als Säule von Churfranken, das eigentlich ein Marketingzusammenschluss von 25 Kommunen darstellt und sich als die Perle des Rhein-Main-Gebiets bezeichnet. Ich kann daran nicht zweifeln nach meinem Besuch!

Weinbau in Terrassen in Klingenberg am Main
Weinbau in Terrassen in Klingenberg am Main

Wann die Terrassen hier im Weinbau angelegt wurde, kann nicht nachgewiesen werden. Die Klingenberger gehen aber davon aus, dass es im 12. Jahrhundert war, als die Clingenburg gebaut wurde. Durch ein Tonwerk wurde Klingenberg sehr reich und hat viel kostenlos an die Bürger abgegeben.

Doch genug der Geschichte, weiter in die Weinberge auf unserer Genusstour. Vorbei am Museumsweinberg

Information zum Museumsweinberg Klingenberg
Information zum Museumsweinberg Klingenberg

geht es leicht bergauf immer weiter dem Aussichtspunkt mit Treffpunkt Terroir F entgegen. Unterwegs lege ich noch eine kurze Pause ein:

Ausblick auf dem Weg runter auf den Nachbarort von Klingenberg, Erlenbach (Foto: Andre Dietenberger)
Ausblick auf dem Weg runter auf den Nachbarort von Klingenberg, Erlenbach (Foto: Andre Dietenberger)

Wenig später erreichen wir den Terroir F Aussichtspunkt von Klingenberg – wunderschön gelegen mit einer erholsamen Bank davor.

Aussichts- und Treffpunkt Terroir F in den Weinbergen von Klingenberg
Aussichts- und Treffpunkt Terroir F in den Weinbergen von Klingenberg

Hier oben verkosten wir lecker Käse, zusammen mit Weinblaatz (soooo *yummie* und drei der Weine von Anja Stritzinger, einen Sommerwein Cuvee, einen Spätburgunder aus großen Fass 2016 und einem Glas Alter Satz 20 aus dem Museumsweinberg, einem Cuvee aus 20 Weinsorten:

Ein Glas Sommerwein auf dem terroir f Churfranken
Ein Glas Sommerwein auf dem terroir f Churfranken
Verschiedene Käse
Verschiedene Käse
Eine Flasche Spätburgunder Großes Fass 2016 vom Bio Weingut Stritzinger
Eine Flasche Spätburgunder Großes Fass 2016 vom Bio Weingut Stritzinger
Ein Stück Weinblaatz - das Zeuchs ist zum Reinlegen lecker!
Ein Stück Weinblaatz – das Zeuchs ist zum Reinlegen lecker!
Eine Flasche Alter Satz aus dem Museumsweinberg mit 20 Sorten wein
Eine Flasche Alter Satz aus dem Museumsweinberg mit 20 Sorten wein

Dann müssen wir auch schon wieder diesen wunderschönen Ort verlassen, denn der nächste Ort unserer Genussreise wartet schon auf uns. Zu einem Besuch im Alten Gewürzamt der Familie Holland reicht es leider nicht mehr. Schade, denn die bekannten Gewürze mit dem grünen Etikett, die von dem ehemaligen Sternekoch vor Ort gemischt, teilweise mit Rohstoffen aus dem Nachbarort, hätte ich gerne hier noch ausprobiert. Und auch die Stadt Klingenberg selbst angeschaut.

Tja, noch ein Grund, mal wiederzukommen. Vielleicht ja auch zu den Ökoerlebnistagen im Weingut Stritzinger, an denen auch Dritte 2 Tage bei der Weinlese mithelfen können… Oder eben zu den Clingenburg Festspielen oder zum Klingenberger Winzerfest ;) 

Genussort Miltenberg in Churfranken: Kultur trifft Kulinarik

Wie heißt es so schön auf der Website der 100 Genussorte Bayerns zu Miltenberg:

„Frisch geröstete Bohnen und Bier vom Fass, Hausmacher-Wurst und herrliche Weine, Käse und knuspriges Bauernbrot – und die Tradition der Häckerwirtschaften: Dieser Genussort zwischen Odenwald und Spessart hält für seine Gäste eine große Vielfalt regionaler Spezialitäten bereit.“

Und dem kann ich zustimmen, denn all das wird bis auf den Wein und dem Käse auf meinem Teller landen bei meinem Besuch in Miltenberg. Und dazu ist Miltenberg eine wunderschöne Fachwerkstadt – was ich ja bekanntlich liebe.

Unser Besuch in Miltenberg beginnt gleich mit der Verknüpfung von Kultur und Kulinarik:

Zum Riesen Miltenberg – das älteste Gasthaus Deutschlands

Die erste urkundliche Erwähnung des Zum Riesen war bereits 1411 – doch die Geschichte des ältesten Fürstenhofes reicht weiter bis ins 12. Jahrhundert zurück! Auf der Website des Zum Riesen ist zur Geschichte des Hauses festgehalten:

„1314, kurz nach seiner Königswahl, habe sich Ludwig der Bayer im „Riesen” zu Miltenberg aufgehalten und Karl IV. habe im Februar 1368 acht Tage lang hier Quartier genommen.“ (Quelle)

Von außen finde ich als Fachwerk Liebhaber das Gebäude des Zum Riesen wunderschön:

Das Gasthaus Zum Riesen Miltenberg von außen
Das Gasthaus Zum Riesen Miltenberg von außen

Was für ein wunderschönes Haus!

Drinnen gefällt es mir auch, es ist aber voll, so dass ich auf Bilder verzichte. Unten im Gebäude ist der Gasthof, im oberen Bereich ein Hotel.

Wir sind zum Essen hier – ich bin noch halbsatt von Käse und Weinblaatz, so entscheide ich mich für ein Gericht von der Vesperkarte, Frikadellen in Zwiebel-Dunkelbiersosse und Pommes (8,90 EUR):

Frikadellen in Zwiebel-Dunkelbiersosse und Pommes
Frikadellen in Zwiebel-Dunkelbiersosse und Pommes

Mehr als erwartet, geschmacklich ned schlecht, aber von der Sosse hatte ich mir mehr versprochen.

Und weil wir ja nicht gerade zu Mittag gegessen haben nach dem Käse, machen wir uns auf auf eine

Kulinarische Stadtführung durch Miltenberg

Diese startet praktischerweise für uns vor dem Gasthaus Zum Stiefel, wo wir auf den Nachtisch verzichtet haben, da wir diesen auf der kulinarischen Tour bekommen sollten.

Doch zunächst sollten wir ein klein wenig über die Kultur erfahren und auf dem Weg zur ehemaligen Fransiskanerkirche erfahren wir, dass der Limes hier eine reine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme war. Es gab kein Germanen hier und der Limes wurde daher auch nicht gepflegt. 

Die Franziskanerkirche wurde Ende des 17. Jahrhunderts erbaut in Zeiten des Hexenwahns (Hexenverfolgung). 3 Stimmen reichten damals, um jemanden in Gewahrsam zu bringen. 200 Menschen hat das etwa in Miltenberg betroffen. Anfangs wurden die für schuldig bekannten direkt verbrannt, erst später etwas „humaner“ geköpft vor dem Verbrennen…

1631 gab es einen neuen Bischof in Mainz, der den Hexenwahn verbot. 

Die Franziskanerkirche von innen
Die Franziskanerkirche von innen

Was in Miltenberg auffällt, sind die zahlreichen Fachwerkhäuser, von denen ich Dir später noch mehr zeigen werde in einem gesonderten Kapitel.

Nur eines der zahlreichen schönen Fachwerkhäuser in Miltenberg am Main
Nur eines der zahlreichen schönen Fachwerkhäuser in Miltenberg am Main

Und überhaupt gibt es viele Details zu sehen, wenn man den Kopf nicht die ganze Zeit gesenkt hält…

Eine Statue in einem Haus unterwegs
Eine Statue in einem Haus unterwegs

Doch lass uns zum kulinarischen Teil der Stadtführung übergehen. Erste Station für uns Nachtisch Verzichter ist

Ludwig – Natürlich gut Miltenberg (und Klingenberg)

Seit 4,5 Jahre is er am aktuellen Standort in der Hauptstraße 58 in Miltenberg. Das Obst und das Gemüse kommen komplett aus der Region, zu der er auch beim Ausbau des neuen Ladengeschäfts mit dem Miltenberger Buntsandstein an Wand und Theke seine Verbundenheit zeigt.

Simon Ludwig, der Inhaber von Simon - natürlich gut, erläutert seine Firmenphilosophie
Simon Ludwig, der Inhaber von Simon – natürlich gut, erläutert seine Firmenphilosophie

Es sind vier Dinge, die für ihn Obst ausmachen: die Sorte, Terroir, Jahreszyklus Wetter und wie der Erzeuger arbeitet. Das Messer ist sein wichtigstes Werkzeug beim Einkauf, permanent probiert er die Ware auf dem Großmarkt, die er kaufen möchte.

Die Darbietung im Laden gefällt uns ebenso wie die für uns bereit gestellte Auswahl an Früchten und Gemüse, die wir als ersten Nachtisch erhalten:

Auswahl an Früchten und Gemüsen für uns auf der kulinarischen Stadtführung in Miltenberg bei Simon - natürlich gut
Auswahl an Früchten und Gemüsen für uns auf der kulinarischen Stadtführung in Miltenberg bei Simon – natürlich gut
Verkaufsfläche bei Simon - natürlich gut
Verkaufsfläche bei Simon – natürlich gut

Dann geht es weiter zur zweiten Station unserer kulinarischen Stadtführung, nicht aber ohne dass ich das unglaublich leckere Bärlauch Pesto gekauft habe :)

Lena’s Café in Miltenberg

In der Hauptstraße 80, also nicht weit vom Ludwig entfernt, liegt seit 2013 Lena’s Café. Hier gibt es neben dem normalen Kaffeebetrieb mit Kaffee und Kuchen auch sehr leckeres Eis, das teilweise nach den eigenen Kreationen (fremd) für sie produziert wird.

Lena Kirchgessner mit Mitarbeiterin mit dem uns gleich servierten Eis
Lena Kirchgessner mit Mitarbeiterin mit dem uns gleich servierten Eis

Das gehört natürlich auch zu unserem Dessert hier:

Eistheke in Lena's Café in Miltenberg
Eistheke in Lena’s Café in Miltenberg
Unsere Eiswahl zum Dessert in Lena's Café Miltenberg
Unsere Eiswahl zum Dessert in Lena’s Café Miltenberg

Sehr lecker!

Und kaum haben wir aufgegessen (soll ich wirklich verraten, dass ich noch zwei weitere Kugeln probieren durfte?), geht es weiter zur dritten Station, dem

Kaffeerösterei Mika Miltenberg

Hier in der Kaffeerösterei Mika wird noch selbst frisch Kaffee geröstet und verkostet – eine Menge Sorten stehen zur Auswahl. Der Verkauf beschränkt sich aber nicht auf den Kaffee, auch allerlei anderes gibt es, zum Beispiel Weine und Spirituosen. Der Laden in der Hauptstraße 89 ist daher sehr beliebt für last-minute-Geschenke ;)

Große Auswahl an Kaffee in der Kaffeerösterei Mika Miltenberg
Große Auswahl an Kaffee in der Kaffeerösterei Mika Miltenberg
Hier wird noch selbst geröstet bei  Mika
Hier wird noch selbst geröstet bei Mika
Spirituosen und Weine bei der Kaffeerösterei Mika Miltenberg
Spirituosen und Weine bei der Kaffeerösterei Mika Miltenberg

Wir gönnen uns einen Esspresso und dann geht weiter am Zum Riesen vorbei zur

Metzgerei Bergmann Miltenberg

Wie der Rest unserer bisherigen Stationen liegt auch die Metzgerei Bergmann in der Hauptstrasse, Hausnummer 104.

Auch hier wird Wert auf regionale Rohstoffe aka Tiere gelegt und daraus köstliche Wurstspezialitäten hergestellt – eine Probierplatte gab es hier für uns (auch wenn die Hälfte schon nicht mehr konnte, es wurde einfach zu viel Essen ;))

Wurstplatte bei der Metzgerei Bergmann in Miltenberg
Wurstplatte bei der Metzgerei Bergmann in Miltenberg

Unser Weg führt uns weiter die Hauptstrasse runter, vorbei an wunderschönen Fachwerkhäusern bis wir an der letzten kulinarischen Station ankommen (bevor es dann noch in die Brauerei Faust geht…).

Im

Schnaps Bauer Miltenberg

gibt es noch einen Churfranken Bitter. Der wird aus 12 Kräutern hergestellt und hat eine schöne bernsteingoldene Farbe.

Durch die Filterung ist er sehr mild und bekömmlich – gerade das richtige bei der Menge Essen heute!

Churfranken Bitter
Churfranken Bitter
Schnapsauswahl im Schnaps Bauer
Schnapsauswahl im Schnaps Bauer

Der offizielle Kulinarikteil der Führung endet hier.

Die kulinarische Stadtführung gibt es sowohl für Gruppen ab 6 Personen buchbar in unterschiedlichen Dauern und unterschiedlicher Verkostungsmengen als auch als öffentliche Führungen an festen Terminen. Die zeitlichen/preislichen Details gibt es auf der Website der Stadt Miltenberg.

Wir schauen uns noch ein wenig Kultur an in Miltenberg, zum Beispiel den bekannten Staffelbrunserbrunnen:

Der Staffelbrunserbrunnen in Miltenberg - ein beliebtes Ziel
Der Staffelbrunserbrunnen in Miltenberg – ein beliebtes Ziel

Staffelbrunser, so wurden irgendwann die Miltenberger bezeichnet, herkommen tut es wahrscheinlich vom Staffelbrunnen.

Ich habe euch ja noch ein wenig

Fachwerk in Miltenberg

versprochen, das gibt es jetzt als kurze unkommentierte Bilderstrecke, dann schauen wir mal bei der Brauerei Faust vorbei, einverstanden? Alle Bilder sind auf der Hauptstrasse entstanden.

Der Brunnen vor dem Hotel Schmuckkästchen soll das beliebteste Fotoobjekt Miltenbergs sein, vor dem sich vor allem alle Flusskreuzfahrttouristen fotografieren lassen.

Hier steht auch die St. Jacobuskirche, die ebenfalls einen zweiten Blick wert ist!

Und auch in der Hauptstrasse habe ich noch diesen wunderschönen Eingang entdeckt:

Ein wunderschöner Hauseingang, oder?
Ein wunderschöner Hauseingang, oder?

Und? Lohnt sich für dich schon ein Besuch in Miltenberg? Du suchst noch ein letztes kulinarisches Argument? Gut, dann lasse ich dich nicht hängen und wir machen eine

Brauereiführung und Bierprobe mit Brot Pairing im Brauhaus Faust

Das Brauhaus Faust ist weit über die Grenzen von Churfranken bekannt und ich hab mich sehr gefreut, endlich mal auch das Brauhaus kennenzulernen. Unsere Stadtführerin, die wohl auch irgendwie zur Familie dort gehört, führte uns auch durch das Brauhaus – mit einer vermutlich im Vergleich zu sonst eher verkürzten Tour.

Oben im Turm erwartet uns Cornelius Faust zu einer Bierprobe kombiniert mit einer Brotprobe.

Cornelius Faust während des Bierkullinariums Bier und Brot
Cornelius Faust während des Bierkullinariums Bier und Brot

Nach einer kurzen geschichtlichen Einführung ging es zunächst um die Sensorik, in die wir mit einem Pils eingeführt wurden, bevor es dann ans Bier und das Brot ging.

Pano Maggiore Brot
Pano Maggiore Brot
Hochzeitsbier von Faust (dazu dann fränkisches Landbrot)
Hochzeitsbier von Faust (dazu dann fränkisches Landbrot)
Doppelbock von Faust (dazu gab es Schwarzviertlerbrot)
Doppelbock von Faust (dazu gab es Schwarzviertlerbrot)
Jahrgangsbock von Faust
Jahrgangsbock von Faust

Das hat schon ziemlich Spass gemacht, schade, dass der Brotsommelier Volker Mayer, der ursprünglich ebenfalls hätte dabei sein sollen, kurzfristig ausgefallen war.

Zum Abschluss der Führung ging es noch auf ein Glas Eisbock (*Yummie*!!!) in der Faust Schatzkapelle im Keller.

Schatzkapelle im Keller des Brauhauses Faust in Miltenberg
Schatzkapelle im Keller des Brauhauses Faust in Miltenberg
Faust Eisbock in der Schatzkapelle
Faust Eisbock in der Schatzkapelle

Und so endete unser Nachmittag im schönen Miltenberg und es ging zurück ins Hotel.

Weitere Eindrücke aus Miltenberg gibt es bei Monika und Petar von Travelworldonline.de, die offenbar eine ähnliche Tour wie wir gemacht haben ;)

Hotel in Churfranken: Das Vorzeigehotel mit vier Sternen Adler Landhotel Bürgstadt

Wie lecker man hier im Adler Bürgstadt Essen kann, das habe ich Dir ja schon gezeigt. Jetzt gebe ich Dir noch ein paar Einblicke ins Hotel selbst.

Im Hotel wurde ich sehr freundlich empfangen, bekam meine Zimmerkarte ausgehändigt und die dame brachte mich noch ein Stück des Weges, damit ich mich nicht verlaufe. Denn ich war im Nebengebäude, dem Landhotel-Holzhaus, untergebracht, das erst dieses Jahr in Betrieb genommen wurde. ;)

Das Landhotel-Holzhaus in Bürgstadt
Das Landhotel-Holzhaus in Bürgstadt

Das Zimmer und das Bad im Adler Landhotel Bürgstadt

Schon der erste Blick ins Zimmer zeigt mir, dass ich mich hier wohlfühlen werde:

Der erste Blick beim Öffnen der Türe in mein Zimmer im Landhotel-Holzhaus
Der erste Blick beim Öffnen der Türe in mein Zimmer im Landhotel-Holzhaus

Mir gefällt die Mischung aus Holz und dem dunklen Boden sehr gut – und dass ich hier viel Platz habe, begrüße ich besonders! Verdunkeln lässt sich das Zimmer hier übrigens mit Rolladen – das ist für mich perfekt!

Mein Bett im Zimmer im Adler Landhotel Bürgstadt
Mein Bett im Hotel
Schreibtisch, TV und Sitzmöglichkeiten im Adler Landhotel Bürgstadt
Schreibtisch, TV und Sitzmöglichkeiten.. inklusive Schrank, in dem die Minibar ist
Minibar im Adler Landhotel Bürgstadt
Minibar

Preislich empfinde ich die Minibar absolut akzeptabel, 0,2 l lokaler Wein 5,00 EUR, Cola, Bier, Saft und Wasser je 3,00 EUR.

Auch das Bad sorgt hier nicht für klaustrophobische Verhältnisse – im Gegenteil, durch das Dachfenster kommt viel Licht und die helle Ausstattung wirkt zusammen der Geräumigkeit dem gut entgegen :)

Bad mit  Dusche und WC im Adler Landhotel Bürgstadt
Bad mit Dusche und WC

Auch ein Fön und ein Kosmetiskspiegel sind vorhanden, wie Du siehst. Und natürlich auch die üblichen Amenities (zusätzlich zu Duschgel in der Dusche):

Amenities im Bad des Hotels
Amenities im Bad des Hotels

Das Frühstück im Adler Landhotel Bürgstadt

Da muss ich jetzt ned sehr viel dazu schreiben – keine Besonderheiten, alles da, was ich in einem Hotel dieser Klassifizierung und Größenordnung erwarte. Nur das besonders leckere Brot, ja, da sticht etwas heraus :)

Auf den Bilder nicht zu sehen: Es gab natürlich auch Ei ;)

Brot und Brötchen im Adler Landhotel Bürgstadt
Brot und Brötchen zum Frühstück
Marmelade und Honig zum Frühstück im Adler Landhotel Bürgstadt
Marmelade und Honig zum Frühstück
Mozzarella Tomate und Co. zum Frühstück
Mozzarella Tomate und Co. zum Frühstück
Und eine gute Wurst und Käse Auswahl zum frühstück im Adler Landhotel in Bürgstadt
Und eine gute Wurst und Käse Auswahl zum frühstück im Adler Landhotel in Bürgstadt

Die Website des Adler Landhotels findet ihr hier.

Von daher – ich kann es empfehlen, das Adler Landhotel und vor allem einen Aufenthalt im wundervollen Churfranken!

Andere Hotels kenne ich nicht, aber die Bilder können Dir ja meinen Eindruck auch vermitteln, unabhängig davon, dass ich eingeladen war, oder?

Weitere Eindrücke aus Churfranken bietet Heiko von People abroad, der sportlich mit dem Mountainbike in Churfranken unterwegs war und mir Lust auf Amorbach macht!

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und das eine oder andere Bild soll es auch bei Pinterest von mir geben. Dorthin dürft ihr natürlich die Bilder auch gerne pinnen!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!

Hinweis: Alle Bilder sind, trotz dass sie noch recht groß sind, einigermaßen für das Web optimiert und damit spätestens auf einem Retinadisplay nicht mehr 100 % scharf. Das nehme ich bewusst in Kauf. Die Originale habe ich natürlich trotzdem- Falls ein Partner bedarf haben sollte, können wir uns gerne austauschen, wie wir ins Geschäft kommen!

Offenlegung: Zu der (Gruppen-) Pressereise nach Churfranken wurde ich vom Churfranken e. V. eingeladen. Presse traf Blogger traf Influencer ;)

Die Einladung umfasste zwei Übernachtungen mit Frühstück, sämtliche weiteren Mahlzeiten mit Getränken und alle Verkostungen. Auch die Transporte von einem Ort zum anderen und der Rundflug über Churfranken waren beinhaltet. Die Anfahrt und die Abreise erfolgen auf eigene Rechnung.


Anzeigen:




Summary
Genuss hoch 3: In Churfranken liegen 3 der 100 Genussorte Bayerns - und ich war dort Schlemmen!
Article Name
Genuss hoch 3: In Churfranken liegen 3 der 100 Genussorte Bayerns - und ich war dort Schlemmen!
Description
In Churfranken sind 3 der 100 Genussorte Bayerns? Das musste ich mir doch vor Ort genauer mit zahlreichen Weinproben, Biertasting und einigen mehr anschauen. Und ich kann bestätigen: Die Orte wurden zu Recht ausgewählt!
Author
Publisher Name
Travellerblog.eu

2 Kommentare zu “Genuss hoch³: In Churfranken liegen 3 der 100 Genussorte Bayerns – und ich war dort Schlemmen!

  1. Pingback: Mainland Miltenberg: Aktivurlaub in Churfranken | People Abroad

  2. Ein schöner und ausführlicher Bericht mit vielen guten Tipps. Das Landhotel Adler und das Weingut Stich hat mir auch gut gefallen, aber in Klingenberg war ich z.B. nicht. Danke noch mal fürs Verlinken! :)

    Viele Grüße
    Heiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.