Faszinierendes Instagram: Meine Woche 20/17 und ein Interview mit Theresa Steinkellner

Instagramerin Theresa Steinkellner von Travelwoman.at

Nachdem diese Serie eine Woche ausgesetzt hat, geht es tatsächlich weiter und da Torsten darauf wartet, eine Ehrensache 😉

Ich freue mich sehr, dass ich diese Woche auch wieder ein Interview veröffentlichen darf. Theresa vom Abenteuer- & Outdoorreiseblog Travelwoman.at war so lieb – seid gespannt! Das Interview findet ihr wie immer unten nachdem ihr euch viele andere schöne Bilder anschauen durftet!

Daher wird der Artikel noch getippt, bevor ich zum Frühstücken komme. Freitag ist ja bei mir FREITAG (wobei ich schon viel Hausarbeit erledigt habe…).

Von uns (Sine und Hubert) gibt es diese Woche nichts, aber da ja letzte Woche der Artikel ausgefallen ist, kann ich ja einfach die Posts von da nachreichen 😉

Ich habe beispielsweise den Zoom des iPhone 7 plus verwendet (was der Bildqualität leider auch anmerkt), aber das Kreuz des Westens, das hier so schön auf dem Fernsehturm zu sehen war, konnte ich mir nicht entgehen lassen!

Das Kreuz des Westens heute schön zu sehen auf dem Fernsehrurnw

Ein Beitrag geteilt von Travellerblog (@hubertmayer) am

Und dann waren wir auch noch auf dem Teufelsberg, der ehemaligen britischen und amerikanischen Abhörstation. Sehr spannendes Projekt, insbesondere mit den unzähligen dort (im Rahmen einer Aktion erlaubten) Graffitis. Da zeige ich nun noch eine Auswahl von Sine und mir:></p><blockquote class=

(Durchklicken, hier und im nächsten sind jeweils mehrere Bilder in einem Post…)

Genug gequatscht, kommen wir lieber zu dem, was andere schönes gemacht haben!

Instagram Bildern, die ich in der Kalenderwoche 20 2017 geliked habe

Wenn ich eben doch aus Berlin komme, dann lass uns doch in Berlin bleiben. Sascha bringt immer wieder ein paar Hämmer, hier eine tolle Architekturperspektive:

Upper West

Ein Beitrag geteilt von Gilly (@gillyberlin) am

Ich freue mich sehr, dass Sascha auch schon zugesagt hat, mir als Interviewpartner zur Verfügung zu stehen 🙂

Nicht nur in Berlin, auch in anderen Städten gibt es Streetart – unerwarteterweise auch in Göttingen 😉 Jessica vom Reiseblog fernwehundso hat dieses Prachtstück dort entdeckt.

Street Art in Göttingen #göttingen #deutschland #igersgermany #igersgöttingen #streetart #latergram

Ein Beitrag geteilt von Jessica Koch (@fernwehundso) am

Ich muss ja zugeben, dass ich noch nie in Göttingen war und mich auch nichts dahin gezogen hat… Aber vielleicht wäre das ja doch mal eine Reise wert.

Apropos Reisen, weit ist es nicht von Stuttgart aus, in einer knappen Stunde bin ich schon da. Da? Wo da? Im Schwarzwald! Und von dort gibt es bei Nathalie schöne Bilder, hier eines von der Hexenlochmühle!

#blackforest 🌲🍃mein kleiner Fund…🍃Hexenlochmühle👌

Ein Beitrag geteilt von Nathalie (@84qm) am

Keine Woche ohne Gewitterbild, hier eines von Marko Korosec aus South Dakota. Ich bin ja echt jedes, jedes Mal fasziniert und frage mich, ob man da also Fotograf einfach keine Angst haben darf, diese Gewitterfronten preschen ja auf einen zu…

Eine andere Art von „Blitzen“ und „Gewitter“ ist ja ein Feuerwerk – und das gab es zum 828. Hamburger Hafengeburtstag wieder. Und mein lieber Freund Malte Klauck, den ihr in diesem Artikel auch im Instagram-Interview findet, hat ein wahnsinniges Bild von der AIDA dort gemacht!

Von den künstlichen Blitzen zu dem Mann, der mich zu den ganzen Gewitter- und Blitzbildern gebracht hat – Jonas hat ja nicht nur seine Gewitterbilder, sondern auch tolle Landschaftsfotografie. Und das folgende Bild hat er aus Island im Gepäck:

Landschaften. Da war noch was. Neuseeland gefällt euch? Mir auch. Immer wieder – und mit die schönsten Bilder liefert wieder und wieder Sandra von dort und begeistert mich jedes Mal aufs neue. Und wenn dann natürlich noch einen Sonnenuntergang dazu kommt…

Wo wir gerade bei Sonnenuntergängen sind, Fariba Stoddart ist auf den Orkneys unterwegs – und das ist ein Ziel, dass bei mir seit Jahren auch auf der To-Do Liste! Soooo schön da!

Doch es gibt nicht nur Sonnenuntergänge, auch Sonnenaufgänge in unserer Hauptstadt Berlin sind jeden Tag ein Erlebnis. Naja. Vielleicht jeden Tag, aber ich sehe oft tolle Bilder und die schönsten stammen oft von der Oberbaumbrücke oder aus der Nähe derselben – wie hier von Sabine Kulanek mit den Molecule Men:

Und auch Daniela ist Frühaufsteherin und Fotografin – statt in der Hauptstadt und wie früher ständig in Afrika nun auf dem beschaulichen Langeoog. Eigentlich könnte ich Daniela auch mal um ein Interview bitten, oder?

In drei Wochen geht es für Sine und mich nach Bayreuth. Damit Du schon ahnen kannst, was Dich dann erwartet, hier mal ein kleiner Vorgeschmack von Bayreuth Marketing & Tourismus (mit denen wir übrigens (zumindest bislang) gar nicht in Gespräch waren, der Aufenthalt ist privat, da es um die Ecke meiner Eltern liegt und wir dort einen Besuch vorhaben. Aus Feiergründern ;))

Und wenn wir schon in der Natur sind: Wer behaupt, man solle nicht gegen die Sonne fotografieren? Dass das manchmal sehr eindrucksvolle Bilder ergeben kann, das beweist mein Aggregatorbild der Woche, dieses mal via master_shots. Dem Fotografen, Bonnie Waller, folge ich damit auch postwendend, atemberaubend tolle Tieraufnahmen gibt es hier!

. Congratulations • @bonnie.waller.1994 • on the MASTER SHOT of the day . Official tag : #master_shots

Ein Beitrag geteilt von Master Shots (@master_shots) am

Hunger gemacht hat mir diese Woche eines meiner Lieblingsrestaurants in einem Hotel – das L.O.B.B.Y im Radisson Blu Bremen. Ich muss da ja echt unbedingt mal wieder hin, echt schade, dass das so weit ist! Aber der Burger… !

Übrigens – die können dort auch richtige Burger und anderes Essen (mein Bericht über das Essen und das Radisson Blu Bremen)!

Und jeeeeetttztttt – freue ich mich, dass es kurzfristig doch noch geklappt hat mit einem

Interview mit Instagramerin Theresa Steinkellner

Danke, liebe Theresa, dass Du so kurzfristig eingesprungen bist und meine Fragen beantwortest hast! Los geht’s:

Hallo. Mein Name ist Theresa und seit Ende 2014 betreibe ich den Abenteuer- & Outdoorreiseblog Travelwoman. Beim Reisen tue ich am liebsten eins: nämlich Trekken & Wandern – weltweit selbstverständlich und das auch meistens allein.

1. Wie viel Zeit verbringst du täglich in etwa mit Instagram?

Das ist bei mir sehr unterschiedlich und kann von „Binge“ bis zum kompletten „Detox“ über mehrere Tage reichen. Generell versuche ich eine gewisse Regelmäßigkeit beizubehalten und wenigstens 1x am Tag einen Blick auf meinen Kanal zu werfen. Ich sag jetzt einfach mal 15 Minuten täglich.

2. Was gefällt dir besonders bei Instagram?

Das Entdecken neuer Sehnsuchtsorte.

3. Welches Equipment nutzt du für Instagram? (Kamera, Smartphone xy, Bildbearbeitung, App für Tags?)

So gut wie alle meine Bilder habe ich mit einem iPhone 5C gemacht. Für die Bildbearbeitung benutze ich die iPhone eigene Bildbearbeitung, manchmal die VSCO App, manchmal nur die Instagram Filter – mal so, mal so. Ich probier gerne verschiedene Dinge aus, momentan beispielsweise die App Boomerang.

4. Dein Top Tipp für viele Likes und/oder Follower bei Instagram?

Sorry, die hab ich nicht. Die Facebook und Instagram Algorithmen sind mir unergründlich. Ich würde sagen, wenn diese ehrlich erarbeitet wurden (und das sind sie in sehr vielen Fällen leider nicht mehr), benötigt es 1) Geduld & Ausdauer, 2) Glück und 3) gute Fotos.

5. Was ist Dein eigenes (selbst erstellt und gepostetes) Lieblingsbild bei Instagram?

(Es sind alle Fotos selbst erstellt und gepostet! -> Sogar das letzte von mir war mit Selbstauslöser – ;-))
Bei diesem Bild war ich ein paar Tage allein mit Zelt am GR221 Weitwanderweg auf Mallorca unterwegs. Der südliche Abschnitt davon wird kaum bewandert, ist aber wunderschön. Vor ein paar Jahren gab es dort einen großen Brand. Darum gibt es sehr viele verkohlte Baumstümpfe, die den ganzen Tag über oder unterklettert werden müssen.

6. Welches Bild hat dir diese Woche von jemanden anderen besonders gut gefallen?

Ein Bild von Astrid Därr, einer Reisejournalistin, die gerade in Nepal unterwegs ist und wo ich auch gern wäre – Wandern im Himalaya.

7. Deine Bilder spielen sehr häufig mit „Weite“/“Größe“. – gefällt mir sehr gut. Woher kommt deine Affinität dazu?

Echt? Dem war ich mir gar nicht bewusst. Aber jetzt wo du es sagst… vielleicht weil ich mich bei manch traumhaften Ausblicken nie satt sehen kann. Ich liebe einfach Ausblicke auf die unberührte Natur. Und die Fotos, die ich am liebsten mag, poste ich klarerweise.

Vielen lieben Dank, Theresa, für deine interessanten Antworten, schön, dass Du dabei warst! Hoffe, wir sehen uns bald mal wieder, ist ja schon ne Weile her…


Du bist auch bei Instagram? Ich folge Dir schon? Oder auch nicht, aber Du möchtest auch interviewt werden? Dann melde Dich gerne bei mir! Zumindest, wenn es nicht vor allem Bilder von Dir selbst sind, die Du auf Instagram stellst…

Zusammensuchen tu ich mir die Bilder, die ich geliked habe, übrigens am Mac mit der App Flume

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone.  Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Oft mit auf Reisen ist meine Partnerin Gesine, die ebenfalls tolle Instagram Bilder macht (und einige hier im Blog beisteuert). Folgt Gesine doch auch auf Instagram!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:





Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

2 Kommentare

  1. Eine wunderbare Woche, wunderbare Foto Entdecker Momente …. Inspiration, neue Sichten und Inspiration pur. Aber mit früher viel in Afrika, möchte ich nicht lesen, nachwievor liegt meine grosse Liebe in Afrika. Die ich auch letzten November/ Dezember gelebt habe und die auch dieses Jahr wieder ausgelebt wird. Ja, aber auch Langeoog hat ein bisschen Liebe erhalten und das Fotogragieren hier auf der Insel sowieso 😊. Interview gerne, sende mir gerne eine Email.
    Liebe Grüsse Daniela

  2. Wie immer tolle Inspirationen – vor allem Orkney steht auch bei mir oben auf der Liste 🙂 Interview habe ich nicht vergessen – wir sind Mitte Juni zurück und spätestens auf dem laaaaaangen Rückflug habe ich mir die Beantwortung vorgenommen!
    Liebe Grüsse von der Nordinsel,
    Sandra

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: