Roomers – ein erfrischend anderes Designhotel in Baden-Baden

Ein Blick von der Ecke der Junior-Suite durch die Junior-Suite

Bei blauen Himmel und Sonnenschein erreichen wir Baden-Baden und das noch recht junge Designhotel Roomers. Trotz meiner Einladung dorthin, bin ich schlecht vorbereitet und weiss nur, dass es wenige Meter neben dem Festspielhaus zu finden ist. Doch die schlechte Vorbereitung hat Plan bei mir – ich will mich nicht vorher beeinflussen lassen, ich liebe Überraschungen – und das Roomers überrascht mich (und andere Gäste) in vielerlei Hinsicht.

Unser Navi streikt jedoch bei der Eingabe der Adresse – die Lange Strasse 100 kennt Finos* (* Kosename unseres Autos) Navi nicht. Obwohl das Auto nur wenige Wochen alt ist. Doch das Festspielhaus ist leicht zu finden und das Roomers nicht zu übersehen auf der linken Seite, keine 100 m vor dem Festspielhaus.

Außenansicht des Roomers Baden-Baden

Außenansicht des Roomers Baden-Baden (Foto: Gesine Hermann)

Du kannst jetzt einfach hier vorfahren und Dein Auto parken lassen, wie uns angekündigt wurde – wir fahren jedoch einmal dran vorbei und einen Bogen, jeweils links in die nächste Strasse, um in die Tiefgarage des Roomers zu gelangen. Gar nicht so schwer wie angekündigt! Wir folgen dann der Beschilderung, erst im Parkhaus zu den Parkplätzen, dann ins Hotel und Restaurant.

Wegweiser ins Hotel und das Restaurant

Wegweiser ins Hotel und das Restaurant

Ein Stockwerk geht es mit dem Aufzug hoch, dann einmal um die Ecke und wir sehen eine Rezeption, wie wir sie leider selten sehen:

"

Ein Blick auf die offene Rezeption im Roomers - frei stehende runde Tische

Ein Blick auf die offene Rezeption im Roomers (Foto: Gesine Hermann)

Offen willkommen heißend, runde Tische. Und uns wird auch sofort ein Platz angeboten, das Gepäck abgenommen und ein Erfrischungstuch gereicht.

„Möchten Sie etwas trinken?“

Ist die erste Frage, bevor nach unserer Anreise gefragt wird. Mit einem Glas Rosesekt in der Hand lehnen wir uns zurück und fühlen uns schon ein wenig angekommen. Nur noch wenige Daten müssen ergänzt werden zur Anmeldung, dann kommt die nächste Überraschung.

„Sie sollen sich ja bei uns wohl fühlen. Um 15 Uhr haben wir für Sie eine Hot Stone Massage reserviert. Also für Sie beide natürlich!“

Wow – genau das, was ich dringend nötig habe! Meine Schultermuskulatur ist von der Arbeit und vom vielen Schreiben ziemlich verkrampft und schmerzt dauernd. Ich beginne über das gesamte Gesicht zu strahlen. Ein Blick noch hinter uns

Noch mehr Lobby

Noch mehr Lobby

dann geht es schon auf unser Zimmer im dritten Stock. Reserviert war ein Select Room, doch wir werden auch hier schon wieder überrascht. Denn statt des erwarteten Select Rooms stehen wir vor einer

Junior Suite im Roomers Baden-Baden

Wie immer, zeige ich Dir denselben Blick, den ich habe, wenn ich die Türe öffne:

Der erste Blick ins Zimmer in der Junior Suite im Roomers Baden-Baden.

Der erste Blick ins Zimmer

Wenige Schritte weiter und unsere Begeisterung nimmt zu. Ein schönes großes Bett, klar, da haben wir nichts anderes erwartet.

Unser großes Kingsizebett in der Junior Suite im Roomers Baden-Baden

Unser großes Kingsize Bett in der Junior Suite

Strom gesucht? Auf der linken Seite gibt es Steckdosen, auf beiden Seiten an der „Kiste“ sogar USB Ladestationen:

USB Ladestationen für stromhungige Menschen wie mich im Roomers Baden-Baden *Ilike*

USB Ladestationen für stromhungrige Menschen wie mich *Ilike*

Auf dem Tisch wartet nicht nur eine nette Begrüßung von Thomas Feig, dem Resident Manager des Roomers, auf uns.

Eine nette Karte für uns, Nüsse - und (der hat doch gespickelt in diesem Internet) Vodka für uns (mich :))

Eine nette Karte für uns, Nüsse – und (der hat doch gespickelt in diesem Internet) Vodka für uns (mich :))

(Ok, wir haben später nachgefragt, die Eigentümer mögen Vodka wohl ebenso gerne wie ich…)

Und das ist eine Ansage 🙂

Doch neben dieser Leckerei für mich, gibt es auch eine, die Sine deutlich mehr anspricht:

Leckere süsse Konditorteile warten hier auf uns

Leckere süsse Konditorteile warten hier auf uns (Foto: Gesine Hermann)

Aber ich muss gestehen, es ist sehr lecker!

Für einen besseren Eindruck des Zimmers zeige ich Dir mal ein Panorama Foto, mangels Ultraweitwinkelobjektivs:

Panorama in der Suite - so wirklich gut macht das iPhone das aber auch nicht...

Panorama in der Suite – so wirklich gut macht das iPhone das aber auch nicht…

Und damit das auch mit den Lichtverhältnissen besser wird, noch mit einem Bild von Sine:

Ein Blick von der Ecke der Junior-Suite durch die Junior-Suite

Ein Blick von der Ecke der Junior-Suite durch die Junior-Suite (Foto: Gesine Hermann)

In dem Schrank, den Du ansatzweise rechts am Rand in weiss neben der Türe siehst, ist nicht nur ein großer Fernseher untergebracht, sondern auch eine Nespressomaschine mit je zwei Mal Arpeggio und Ristretto Kapseln. Da wissen wir schon, dass auch der nächste Tag gut beginnen wird!

Die Minibar ist gut gefüllt,

Ein Blick in die Minbar in der Junior Suite des Roomers in Baden-Baden

Ein Blick in die Minbar in der Junior Suite des Roomers

und wie wir erfahren mit einer Besonderheit: Das Roomers ist wohl das einzige Hotel, dass die  Ruinartflasche blanc de blanc Champagner in dieser Größe anbietet!

Ich schnappe mir später vor dem Schlafen gehen stattdessen die Flasche rechts daneben, „Suffering Bastard“ klingt einfach spannend 😉

Suffering Bastard - ein Cocktail aus Gin, Bourbon und Ingwerlimonade. Verdammt lecker!

Suffering Bastard – ein Cocktail aus Gin, Bourbon und Ingwerlimonade. Verdammt lecker!

Und ja, ich habe schon geschaut, wo ich den selbst her beziehen kann!

Badezimmer des Roomers

ist grandios, schön hell, mit einer Glasscheibe ins Schlafzimmer (die Türe würde sich aber auch schließen lassen). Auch hier zeige ich Dir mal ein Panorama für den Gesamteindruck, denn es gibt nicht nur zwei große Waschbecken, sondern auch eine riesige Dusche und eine Badewanne (und eine extra Toilette).

Panorama des Bads - ja, das iPhone mag die unterschiedlichen Lichtverhältnisse nicht wirklich...

Panorama des Bads – ja, das iPhone mag die unterschiedlichen Lichtverhältnisse nicht wirklich…

Die Badewanne und die Dusche in unserer Junior Suite im Roomers Baden-Baden

Die Badewanne und die Dusche in unserer Junior Suite im Roomers

Und die Waschbecken...

Und die Waschbecken…

Sogar eine eigene Linie für Duschgel und Co wartet hier auf Dich, der Name brachte mich zum Schmunzeln, Dich vielleicht auch?

Duschgel, Shampoo und Conditioner: Dreckig bleiben :) im Roomers Baden-Baden

Duschgel, Shampoo und Conditioner: Dreckig bleiben 🙂

Dass es alles andere, was in 5-Sterne-Hotel gehört, natürlich auch gibt, muss ich ja nicht zeigen, oder? Lass uns lieber mal ein wenig zusammen durch das Haus stromern und ich zeige Dir den Rest, Deal?

Lass mich mit meinem Highlight anfangen – die

Rooftop Bar mit dem Infinity Pool

JA! Du hast richtig gelesen – im beschaulichen Baden-Baden gibt es hier auf dem Roomers einen Infinitiypool. Und das mit einer tollen Aussicht!

Der Infinity Pool des Roomers Baden-Baden

Der Infinity Pool des Roomers Baden-Baden

Die Aussicht? Siehste hier – gilt für Pool und Rooftopbar…

Der Ausblick von der Rooftopbar des Roomers Baden-Baden

Der Ausblick von der Rooftopbar…

Einfach herrlich. Gerade jetzt im April, wenn die Abendsonne angenehm ist, Du nicht verbrannt wirst…

Die gesamte Terrasse gefällt uns gut,

Rooftopbar des Roomers Baden-Baden

Rooftopbar des Roomers Baden-Baden vom Pool aus gesehen (Foto: Gesine Hermann)

die Musik ist angenehm entspannt, von der Hektik des Alltags keine Spur.

Doch auch die Bar selbst ist spannend, kreisrund, mit Eis umhüllt, etwas in der Boden vertieft. Warum vertieft? Der Barkeeper soll auf Augenhöhe mit den sitzenden Gästen sein – nice move!

Rooftopbar im Roomers Baden-Baden

Rooftopbar im Roomers

Die gesamte Rooftop Bar im Roomers Baden-Baden

Die gesamte Rooftop Bar (Foto: Gesine Hermann)

Der "loungige" Teil der Rooftop Bar im Roomers

Der „loungige“ Teil der Rooftop Bar im Roomers (Foto: Gesine Hermann)

Apropos Bar – es gibt auch noch eine zweite Bar im Roomers Baden-Baden, direkt im Erdgeschoss, in der auch geraucht werden kann.

Die langgezogene Bar im Roomers

Die langgezogene Bar im Roomers

Zwei spannende Fun Facts:

Jeden Tag von Montag bis Sonntag steht hier ab 23 Uhr ein DJ an den Turntables, egal wie voll oder leer es ist. Für das eher gesetzte Baden-Baden sicher ein Gewinn!

Und am Ende der Bar, auf der rechten Seite, befindet sich ein begehbarer Humidor!

Der begehbare Humidor in der Bar des Roomers Baden-Baden

Der begehbare Humidor in der Bar

Hinter der Bar gibt es übrigens auch noch einen langgezogenen Raum mit einer laaaaaaaangen Tafel – und das gute Stück besteht aus einer durchgehenden Tischplatte! Kannst Du beispielsweise für ein private Dining buchen.

Auch der Freibereich neben der Bar lädt zum Draussen sitzen ein, vor allem, wenn es etwas wärmer wird:

Gemütlich draussen sitzen neben der Bar des Roomers Baden-Baden

Gemütlich draussen sitzen neben der Bar des Roomers Baden-Baden (Foto: Gesine Hermann)

Schönes Wasserspiel draussen neben der Bar im Roomers Baden-Baden

Schönes Wasserspiel draussen neben der Bar im Roomers Baden-Baden (Foto: Gesine Hermann)

Was ich Dir noch gar nicht gezeigt habe außer einem kurzen Blick auf die Rezeption, ist der gesamte Eingangsbereich und die Lobby, die hier eine Library ist.

Schon die Türe, durch die Du das Roomers betrittst, ist beeindruckend. Denn Sie stammt ursprünglich aus einer Herberge in Santiago de Compestela und aus dem 17. Jahrhundert. Gefunden wurde die Türe bei einem Sammler in Chicago und soll symbolisch dafür sein, dass ein jeder hier Willkommen ist, egal ob im Anzug oder in Shorts! Zum Thema „Jakobsweg im Smoking“ hatte ich übrigens auch mal eine kurze Rezension verfasst, die kannst Du hier lesen, wenn Du magst.

Eingangstüre in das Roomers aus dem 17. Jahrhundert

Eingangstüre in das Roomers aus dem 17. Jahrhundert

In Richtung des Restaurants geht es an einem großen raumteilenden Bücherregal vorbei, auf der einen Seite mit Kuckucksuhren als Reminiszenz an den Schwarzwald

Laaaaaang ist der Gang durch die Library zum Restaurant moriki

Laaaaaang ist der Gang durch die Library zum Restaurant moriki (Foto: Gesine Hermann)

auf der anderen Seite kannst Du ebenfalls gemütlich sitzen (oder sogar ganz am Ende des Raumes liegen) und abends das Feuer in den beiden Kaminen genießen zum Entspannen.

Gemütliches Sitzen mit Kaminfeuer an beiden Enden des Raums am Abend im Roomers Baden-Baden

Gemütliches Sitzen mit Kaminfeuer an beiden Enden des Raums am Abend (Foto: Gesine Hermann)

Bevor wir das Restaurant moriki betreten schauen wir jedoch noch schnell in den SPA Bereich

Eingang zum SPA-Bereich im Roomers Baden-Baden

Eingang zum SPA-Bereich im Roomers Baden-Baden (Foto: Gesine Hermann)

in dem auch der Fitnessraum untergebracht ist, in dem es sogar einen Boxsack gibt – was eher ungewöhnlich für ein Hotel ist, zumindest hab ich das noch nie irgendwo gesehen, Du etwa?

Fitnessraum im Roomers - nicht nur der Boxsack, sondern auch Laufbänder, Crosstrainer und mehr gibt es hier

Fitnessraum im Roomers – nicht nur der Boxsack, sondern auch Laufbänder, Crosstrainer und mehr gibt es hier (Foto: Gesine Hermann)

Vor dem Fitnessraum kannst Du Dich übrigens gerne stärken:

Buffet vor dem Fitnessraum zur Stärkung

Buffet vor dem Fitnessraum zur Stärkung

Der SPA-Bereich ist neben den Räumen für die Anwendungen wie unsere Massagen auch toll mit einem Hamam, einem Dampfbad, einen Jacuzzi (wer meinen Bericht aus dem Ressort Lemonkährki in Finnland gelesen hat, ahnt, wie ich das feierte und auch genossen habe) und einer Sauna ausgestattet. Die Bilder, die auf der Website des Roomers zum SPA Bereich zu sehen sind, zeigen einen viel besseren Eindruck als unsere, daher sei einfach darauf verwiesen. Nur die schöne Terrasse, die zeige ich Dir gleich:

Terrasse als Outdoor Ruhebereich im SPA des Roomers Baden-Baden

Terrasse als Outdoor Ruhebereich im SPA des Roomers (Foto: Gesine Hermann)

Doch kommen wir zusammen in ein weiteres Herzstück des Roomers in Baden-Baden – das

Restaurant moriki

Das Restaurant ist natürlich auch für die Öffentlichkeit, nicht nur für die Hotelgäste, geöffnet – und überaus beliebt. Ohne Reservierung wird es schwierig, bei uns ist nicht nur jeder Platz belegt, auch an der Bar ist alles voll wartender Gäste. Auch wenn man hier schon speisen kann.

Duschgel, Shampoo und Conditioner: Dreckig bleiben :)

c

Abends gibt es hier panasiatische Küche, auch eine bewusste Abgrenzung zu der eher traditionell entweder deutschen oder französischen Küche anderer Hotels. Auch eine bewusste Entscheidung der Hotelführung und der Architekten war es, eine offene Küche zu gestalten, in die jeder Gast rein schauen kann.

Die Küche im Restaurant moriki ist offen und Du kannst zuschauen, wie Dein Essen zubereitet wird

Die Küche im Restaurant moriki ist offen und Du kannst zuschauen, wie Dein Essen zubereitet wird

Mag ich persönlich sehr gerne, ist auch eine vertrauensbildende Maßnahme!

Die Tische sind schön eingedeckt, alle natürlich mit Stäbchen, wie sich das gehört!

Eingedeckte Tische am Abend im Restaurant moriki im Roomers Baden-Baden

Eingedeckte Tische am Abend im Restaurant moriki (Foto: Gesine Hermann)

Wir haben an dem Abend freie Wahl auf der Karte und so beginne ich mit gyu tataki, kurz gegrillten Rind mit kalter Wafu Sosse (Ponzu, Rettich, Ingwer, Chili). Und das ist schon ein erstes Highlight an diesem Abend.

gyu tataki im Restaurant moriki als Vorspeise

gyu tataki im Restaurant moriki als Vorspeise

Sooooo lecker! Davon könnte ich auch mehr verdrücken, doch stattdessen habe ich mich entschieden, mit Sushi weiter zu machen – und vertraue hier ganz auf die Empfehlung des Chefs. Denn die gibt es auf der Karte für 1-4 Personen, nennt sich „sushi omakase, chef’s choise mix“ und kommen mit einer Auswahl an Sahimi, Nigiri, Maki und Extreme Roll daher. Und dafür, dass ich vor einigen Jahren noch gar keinen Fisch aß, bin ich begeistert. Und müsste eigentlich viel öfter Sushi essen gehen.

sushi omakase, chef's choice im Restaurant moriki im Roomers Baden-Baden

sushi omakase, chef’s choice

Einfach nur *yummie*! Kann ich mich mittlerweile reinlegen, insbesondere die Extreme Rolls haben es mir angetan!

Uns gelüstet noch nach einem Nachtisch, ich bestelle mir ein Glas Rum und wir beide wollen einmal das chocolate fondant
(warmer Schokoladenkuchen, Pflaume, Sesam Eis),

chocolate fondant (warmer Schokoladenkuchen, Pflaume, Sesam Eis) im Restaurant moriki im Roomers Baden-Baden

chocolate fondant (warmer Schokoladenkuchen, Pflaume, Sesam Eis)

doch ganz so einfach ist das nicht.

„Kommt nicht in Frage, ihr müsst zwei verschiedene Sachen probieren. Ich bring euch noch „mandarine & yuzu
sorbet, sahne, chicoree, gepoppter buchweizen“ als zweites Dessert zum Probieren.“

"mandarine & yuzu" sorbet, sahne, chicoree, gepoppter buchweizen

„mandarine & yuzu“
sorbet, sahne, chicoree, gepoppter buchweizen

To make a long story short: Auch das war sehr lecker, auch wenn der Schokokuchen natürlich zu meinem Rum etwas besser passte 🙂

Doch nicht nur abends kannst Du hier im moriki speisen, auch das

Frühstück im Hotel Roomers

wird hier eingenommen.

Da zeige ich Dir, wie üblich, in einer Galerie, damit Du dir selber einen Überblick verschaffen kannst, wenn Du meine Story bei Instagram nicht schon mit verfolgt hast.

Doch das ist natürlich nicht alles. Als ich frage, ob ich denn eventuell auch ein Omelette haben könne, werde ich informiert, dass Herr Feig uns schon zwei Spezialitäten des Hauses für uns bestellt hat (was aber nicht heißen soll, dass ich nicht trotzdem noch ein Omelette bekommen könne *g*). Einmal Eggs Benedict

Eggs Benedict im Roomers Baden-Baden

Eggs Benedict im Roomers Baden-Baden

einmal ein Bauernbrot aus dem Schwarzwald mit Advocado, Tomaten und Ei:

Leckeres Bauernbrot mit Advocado, Tomaten und Ei im Roomers Baden-Baden

Leckeres Bauernbrot mit Advocado, Tomaten und Ei

Sine und ich teilen uns die Portion fair, die Teller sehen dann aus wie Sau, denn die Eier sind jeweils perfekt zubereitet -außen fest, das Eigelb schön flüssig!

Am hinteren Ende der Bar wartet übrigens nicht nur ein Cremant auf Dich (den ich gerne genossen habe), sondern auch eine weitere Überraschung (also zumindest zum Frühstück):

Cremant - und VODKA zum Frühstück!

Cremant – und VODKA zum Frühstück!

Doch irgendwie vergesse ich es im Laufe des Frühstücks und kann so den Vodka gar nicht probieren – Asche über mein Haupt!

Wir sind bald pappsatt, neben den gezeigten Spezialitäten lade ich mir die Teller noch mit Rührei, Speck, Würsten, Frikadellen und einen zweiten mit Brot und Wurst voll. Und dann werden am Nebentisch ausgerechnet Pancakes aufgefahren. PANCAKES! Ich LIEBE Pancakes! Doch wie soll ich nochmal zwei solche schaffen, die hier für jeden Gast serviert werden? Sine ist so lieb und einverstanden, eine Portion mit mir zu teilen. Die Frage, ob mit Ahornsirup oder Schokososse können wir mit einem kurzen Augenkontakt beantworten:

„SCHOKOSOSSE!“

Bekommen tun wir dann trotzdem beide…

Doch wir verunstalten optisch unsere Pancakes – und teilen fair und genießen schweigend.

Pancakes mit Schokososse als letzten Gang des Frühstücks im Roomers Baden-Baden

Pancakes mit Schokososse als letzten Gang des Frühstücks

Fazit zum Roomers Baden-Baden

Wenn Du Dir ein wenig Luxus gönnen möchtest, der schicker ist als sonst in Baden-Baden, dann ist das Roomers eindeutig die erste Adresse in der Stadt. nicht nur uns ging es so, auch ein älterer Herr, der sich zu mir in den Jacuzzi setzte, meinte nur: „#hach, viel schöner hier als in den anderen Hotels, nicht so furchtbar altbacken, einfach nur schick“. Und das deckt sich mit unseren Eindrücken. Dazu kommt der erstklassige Service, vom Empfang bis zum Checkout über Bar, Restaurant und Zimmer!

Fakten zum Design Hotel Roomers Baden-Baden

Roomers Baden-Baden
Lange Straße 100
76530 Baden-Baden

Telefon +49 7221 90193 0
Fax +49 7221 90193 999

Web
Mail

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone.  Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Oft mit auf Reisen ist meine Partnerin Gesine, die ebenfalls tolle Instagram Bilder macht (und einige hier im Blog beisteuert). Folgt Gesine doch auch auf Instagram!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!

Offenlegung: Ich wurde vom Design Hotel Roomers, Baden-Baden-Baden, zu dem Besuch eingeladen. Herzlichen Dank für diese sehr schöne Einladung und tolle Zusammenarbeit! Die Einladung umfasste die Übernachtung mit Frühstück und Abendessen sowie alle Getränke. Zudem wurden wir mit der Hot Stone Massage zusätzlich überrascht! Die Anfahrt haben wir selbst bezahlt.

Anzeigen:
Die Bilder sind entstanden mit Sines Canon EOS M10 Systemkamera (18 Megapixel, 7,5 cm (3 Zoll) Display, STM, WLAN, NFC, 1080p, Full HD) Kit mit EF-M 15-45mm IS schwarzund meinem Apple iPhone 7 plus Smartphone (14 cm (5,5 Zoll), 128GB interner Speicher, iOS 10) jet schwarz




Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

1 Kommentar

  1. Ein toller Bericht über ein exklusives/ besonderes Designhotel in Baden – Baden 👍. Schöne Bilder inklusive 😁. Baden – Baden mag ich auch sehr gerne, wäre es doch mal eine Option für einen besonderen Anlass. Danke ans Team #sihuontour 👏

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: