Unterkunft Lechweg: Das Hotel Aurora in Lech als Startort

Das Hotel Aurora in Lech am Arlberg

Gemütlich mit Bahn und Bus reise ich an nach Lech zum Hotel Aurora – mit dem Zug nach Langen am Arlberg, dann mit dem Landbus für 3,80 EUR bis nach Lech. Von der Bushaltestelle Rüfiplatz sind es gerade einmal rund 3 Minuten zu laufen, das schaffe ich auch gut mit meinem Koffer, den ich hinter mir her ziehe. Schon von außen gefällt mir das Hotel am Rande von Lech sehr gut!

Das Hotel Aurora in Lech am Arlberg

Das Hotel Aurora in Lech am Arlberg

Beim Betreten des Hotels ist etwas ungewohnt. Ich muss kurz innehalten und durchatmen, dann wird es mir klar. Der Geruch. Es ist ein herrlicher Geruch, der mich hier empfängt. Doch was ist das? Direkt an der Rezeption werde ich aufgeklärt, sie sieht mir schon an, dass ich tief durchatme.

„Das ist Zirbenholz, da mit haben wir hier sehr viel ausgestattet.“

Herrlich! (Übrigens: Mittlerweile haben wir auch jeder ein Kissen mit Zirbenholzspänen im Schlafzimmer :))

Der Empfang ist auch im weiteren sehr herzlich und ich werde gefragt, ob ich lieber ein Zimmer möchte, das komplett mit Zirbenholz ausgestattet ist. Kurz zögere ich, dann heißt es schon: „Kommen Sie, wir schauen einfach beide mal an.“

Ich entscheide mich dann doch für das größere, mir ursprünglich zugedachte

Zimmer mit Balkon im Hotel Aurora Lech

Der erste Blick ins Zimmer ist hier ungewohnt.

Der erste Blick ins Zimmer im Hotel Aurora - ein Blick in den Spiegel ;)

Der erste Blick ins Zimmer im Hotel Aurora – ein Blick in den Spiegel 😉

Rechts ums Eck geht es jedoch in mein Schlafzimmer, das auf dem folgenden Bild deutlich dunkler wirkt, als es tatsächlich ist.

Mein Bett im Hotel Aurora in Lech - Du siehst, ich war damals alleine unterwegs ;)

Mein Bett im Hotel Aurora in Lech – Du siehst, ich war damals alleine unterwegs 😉

Alles vorhanden, was mein Herz begehrt. Lichtschalter, die mich nicht grübeln lassen, wie man weitere Lampe im Raum ausgeht, Steckdosen auf beiden Seiten und wer mag, auch das Telefon.

Direkt neben dem Bett geht es raus auf den gemeinsam genutzten Balkon -ich war aber immer alleine da draussen 🙂

Großer, das Hotel umlaufender Balkon

Großer, das Hotel umlaufender Balkon

Der Blick in den Garten ist erholsam,

Blick vom Balkon in den Garten des Hotels Aurora in Lech

Blick vom Balkon in den Garten

der morgendliche Blick darüber hinaus noch viel schöner:

Der Ausblick morgens vom Balkon am 24.07.2016

Der Ausblick morgens vom Balkon am 24.07.2016

Herrlich – nur schade, dass es sich an dem Vormittag bald nochmal zuziehen sollte.

Doch zurück zum Hotel, zurück ins Zimmer. Das ist ziemlich groß, die beiden Sessel laden zum abendlichen Lesen geradezu ein, oder?

Sessel in meinem Zimmer im Hotel Aurora in Lech

Sessel in meinem Zimmer im Hotel Aurora

Mich zieht es ins Bad, ich bin neugierig geworden. So groß wie das Zimmer ist, wird es da etwa auch eine Badewanne geben? Du kennst ja meine Liebe für die Badewanne, wenn Du Stammleser bist, wenn nicht, spätestens jetzt 😉

Und tatsächlich, ich werde nicht enttäuscht!

Badewanne in meinem Bad im Hotel Aurora in Lech

Badewanne in meinem Bad im Hotel Aurora in Lech

Auch sonst ist das Bad toll, eigentlich möchte ich so schnell hier gar nicht mehr raus!

Bad im Hotelzimmer im Aurora Lech

Bad im Hotelzimmer

Doch es hilft alles nichts, ich möchte noch kurz das Haus anschauen – und das ist durchgängig sehr familiär gemütlich:

Dann wird es auch schon Zeit für das

Abendessen im Hotel Aurora

,

drei Gänge und ein Salatbuffet warten auf mich. Am Buffet komme ich schon auf dem Weg zu meinem Fensterplatz vorbei.

Salatbuffet im Hotel Aurora in Lech am Arlberg

Salatbuffet im Hotel Aurora

Die Tische sind schön hergerichtet:

Vorneweg am Platz gibt es eine Thunfischbutter und sehr leckeres Brot.

Thunfischbutter und Brot vorneweg

Thunfischbutter und Brot vorneweg

Dann mache ich mich nochmal schnell auf, meinen Salat vom Buffet zu holen, um auch ein wenig Gesundes zu mir zu nehmen. Oder so ähnlich…

Eine kleine leckere Auswahl vom Salatbuffet

Eine kleine leckere Auswahl vom Salatbuffet

Dann geht es auch schon los mit dem ersten Gang, einer Cremesuppe vom Bärlauch mit gerösteten Brotwürfeln:

Cremesuppe vom Bärlauch mit gerösteten Brot

Cremesuppe vom Bärlauch mit gerösteten Brot

Sehr, sehr lecker! Und schon geht es weiter. Auswählen konnte ich zwischen zarten Osso Bucco vom Kalb an mitgebratenen Gemüse und Rosmarinerdäpfeln und einem würzigen Eierschwammerlgulasch mit Semmelknödelund Jungzwiebeln – da habe ich natürlich zweiteres gewählt!

"Osso Bucco" vom Kalb *yummie*

„Osso Bucco“ vom Kalb *yummie*

Zum Nachtisch dann noch ein Tiramisu auf Steirisch, mit Kernöl und Karamell-Nüssen 🙂

Tiramisu auf steirisch im Hotel Aurora in Lech

Tiramisu auf steirisch

Das war ein feines Mahl!

Leider, aber dafür kann das Hotel nun gar nichts, ist meine Stimmung am Abend sehr getrübt, ich hänge die ganze Zeit am Handy. Es ist der Abend des Anschlags in München, das nimmt mich sehr mit, viele Freunde von mir sind in der Nähe.

Ich beschließe daher irgendwann, dass ich jetzt besser einen Spaziergang durch das nächtliche kalte Lech mache, um den Kopf wieder ein wenig freier zu bekommen, morgen will ich schließlich frohen Mutes die erste Etappe des Lechwegs wandern.

Auch im Nachtlicht schaut das Aurora sehr schick aus, oder?

Das Hotel Aurora in der Nacht

Das Hotel Aurora in der Nacht

Und auch am nächsten Abend wird es wieder lecker werden, ebenfalls wieder drei Gänge und das Salatbuffet, hier mal im Schnelldurchlauf:

Am nächsten Morgen genieße ich eine Badewanne, dann kurz den Ausblick vom Balkon, dann geht es zum

Frühstück im Hotel Aurora

Und das kann sich sehen lassen! Nicht nur dass es frisch zubereitetes leckeres Rührei gibt,

Lecker frisches Rührei im Hotel Aurora

Lecker frisches Rührei im Hotel Aurora

Mein zweiter Gang dann wie so oft Wurst, Brötchen und Croissants 🙂

Schöner Frühstücksteller im Hotel Aurora, den ich mir zurecht gemacht habe

Schöner Frühstücksteller im Hotel Aurora, den ich mir zurecht gemacht habe

Und hier mal noch die Auswahl, die es gegeben hätte, hinterhergeschoben:

Frühstücksauswahl im Hotel Aurora in Lech

Frühstücksauswahl im Hotel Aurora in Lech

Übrigens: Wer möchte kann hier im Hotel im

Spa-Bereich des Hotels Aurora im Lech

die müden Glieder nach einem Wandertag wieder auffrischen mit einem schönen Saunagang. Der Spa-Bereich des Hotels gefällt mir sehr gut, schlicht elegant gehalten ist es hier:

Erholungsbereich im Spa im Hotel Aurora Lech

Erholungsbereich im Spa

Fussbad gefällig vor der Sauna?

Fussbad gefällig vor der Sauna?

Sauna im Hotel Aurora Lech

Sauna

Fazit zum Hotel Aurora in Lech am Arlberg

Zwei Nächte wurde ich vom Lechweg hier einquartiert – und es hat mir sehr, sehr gut gefallen. Der Service war zu jeder Zeit aufmerksam und sehr freundlich, ich merke schnell, dass es nicht professionell aufgesetzt ist, sondern echte Gastfreundschaft.

Das Essen ist fantastisch, der Geruch von Zirbenholz im Haus trägt zusätzlich zur Entspannung bei, die die gemütlichen Zimmer bieten. Gerne wieder! Vielleicht schaue ich auch einfach auf einen kurzen Abstecher vorbei, wenn ich Ende Juni wieder ein paar Tage zur Erholung ins Lechtal komme!

Fakten zum Hotel Aurora
Hotel Aurora
Familie Muxel
Omesberg 209

6764 Lech am Arlberg, Austria

Tel: +43 5583 23 54 0

Web
Mail

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone.  Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Oft mit auf Reisen ist meine Partnerin Gesine, die ebenfalls tolle Instagram Bilder macht (und einige hier im Blog beisteuert). Folgt Gesine doch auch auf Instagram!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!

Offenlegung für alle acht Etappen: Ich wurde zu den acht Wandertagen vom Lechweg in Zusammenarbeit mit den Tourismusorganisationen entlang des Lechwegs (Lech Zürs Tourismus, Warth Schröcken Tourismus, Lechtal Tourismus, Naturparkregion Reutte und Füssen) eingeladen. Herzlichen Dank für diese sehr schöne Einladung und tolle Zusammenarbeit! Die Einladung umfasste die Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen sowie den Gepäcktransport. Dazu kam die Versorgung mit Reiseführer, Infomaterial und die gesamte Planung inkl. der Buchung. Wer meint, dass die Einladung meine Meinung beeinflusst, kennt mich schlecht. Die Anfahrt habe ich selbst bezahlt, die Getränke mal selbst, mal war ich eingeladen. Mein besonders herzlicher Dank an dieser Stelle geht an Ramona vom Projektmanagement Lechweg, die die Wanderung für mich geplant hat und es sich nicht nehmen ließ, neben einem ersten Kennenlernen am ersten Morgen auch noch die 7. Etappe bis nach Reutte mitzuwandern. Danke für die tolle Organisation und die sehr, sehr angenehme Gesellschaft!





Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

2 Kommentare

  1. Hi Hubert,

    das kommt mir ja alles sehr, sehr bekannt vor! Letzten Sommer habe ich bei meinem Lech-Aufenthalt ebenfalls hier übernachtet.

    Mir hat das Aurora sehr gut gefallen.Toll fand ich übrigens, dass es eine kleine Stereoanlage hatte, an die ich meinen MP3-Spieler anhängen konnte. Das ist ja wirklich nicht Standard. Mit gutem Sound wird jeder Blog-Beitrag etwas grooviger… 🙂

    Das Essen schmeckte mir im Hotel ebenfalls sehr gut – aber ich habe in Österreich eigentlich immer sehr gut gegessen.

    Ich wünsch dir/Euch viel Spass bei der Wanderung…

    Gruss,
    Oli

    • Moin Oli,

      danke für die Bestätigung – und den Hinweis auf deinen Beitrag. Der Tipp mit dem Rundweg auf dem Rütli klingt nach einer guten Idee für Sommer!

      Liebe Grüße
      Hubert

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: