Luxusunterkünfte in Fife (Schottland) 1. Balbirnie House im Balbirnie Park bei Markinch

Gemütliches Bett im Hotel Balbarnie House in Markinch in Fife / Schottland

Bevor ich Dich auf meine Reise durch das tolle Kingdom of Fife in Schottland nehme, stelle ich Dir die luxuriösen Unterkünfte meiner Reise vor. Keine Sorge, bald zeige ich dir auch St. Andrews inklusive des Golfplatzes und St. Andrews Cathedral, Culross, Falkland Palace and Gardens und einiges mehr. Schließlich war ich auch auf den Spuren der Serie Highlander unterwegs. Einige Drehorte lagen dabei auf meinem Weg, und natürlich lasse ich nichts aus, was ich in dieser tollen Gegend von Schottland entdecken durfte. Natürlich werden auch Ale, Gin und Whisky nicht zu kurz kommen, doch heute geht es erst einmal um die luxuriösen Unterkünfte, in die ich in Schottland in Fife eingeladen war. Den Anfang macht das

Balbirnie House in Markinch

Das Hotel Balbirnie House in Markinch ist unsere erste Unterkunft im Kingdom of Fife in Schottland. Malerisch im Balbirnie Park bei Markinch gelegen, macht es schon äußerlich einen tollen Eindruck – doch bis Du da bist, fährst Du erst eine Weile durch den 400 acres großen Park (knapp 162 ha). In dem Moment wird mir auch klar, dass es eine schöne ruhige Nacht zu werden scheint. Und ich täusche mich nicht!

Das Hotel Balbirnie House im strahlendem Sonnenschein am nächsten Morgen

Das Hotel Balbirnie House im strahlendem Sonnenschein am nächsten Morgen

Rechts neben dem Hauptgebäude siehst Du die Orangery, in der ein fantastisches Restaurant ist und in der auch gefrühstückt wird.

Das Balbirnie House ist ein georgianische Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert, das bereits einige Preise gewonnen hat. 31 Zimmer und ein Apartment mit drei Schlafzimmern hat es hier ebenso wie zwei Restaurants.

Abends, ohne diesen extrem strahlend blauen Himmel, sieht das übrigens so aus:

Das Balbirnie House im Abendlicht

Das Balbirnie House im Abendlicht

Die Zimmer im Balbirnie House

Nach einem sehr freundlichen Empfang laufe ich mit meinem Handgepäckkoffer nach hinten zu meinem schönen großen Zimmer. Schon der erste Blick durch die Türe zeigt, dass ich mich hier wohl fühlen werde. Und ja, ich mag diese typischen schottischen kitschigen Zimmer 🙂

Gemütliches Bett im Hotel Balbarnie House in Markinch in Fife / Schottland

Gemütliches Bett im Hotel Balbarnie House

Auch der Blick vom Bett aus gefällt mir, nur schade, dass der Kamin nicht mehr in Betrieb ist 😉

Spigel, TV und ein ehemaliger Kamin im Bilbirnie House Hotel in Markinch in Fife / Schottland

Spiegel, TV und ein ehemaliger Kamin im Balbirnie House Hotel

Die Türe, die Du da offen siehst, führt ins Bad. Leider ohne Bild, aber sehr cool: Links im Bad am Fenster ist eine gepolsterte Fensterbank, auf der Du gemütlich sitzen kannst. Und für mich perfekt – es gibt eine Badewanne! Wer mich kennt, weiss, wie ich gefeiert habe, als ich das Bad betrete!

Bad mit Badewanne im Balbirnie House Hotel

Bad mit Badewanne im Balbirnie House Hotel

Und ja – es sind Zwei-Hand-Mischer. Die gibt es in Schottland immer noch sehr häufig. Eine richtige Erklärung außer der Bewahrung von Tradition konnte mir auch keiner nennen. Das Duschgel und das Shampoo genieße ich am nächsten Morgen dann auch sehr!

Duschgel und Shampoo im Hotel Balbirnie House

Duschgel und Shampoo

Doch zurück ins Zimmer, vor dem Abendessen kannst Du auch noch einen Kaffee genießen. Oder eben am nächsten Morgen…

Kaffee-Zimmer-Balbirnie-House-Hotel

Nicht zu sehen auf den Bildern ist die große Ablage neben der Türe, auf der mein Koffer mehr als nur Platz findet. Auch ganz nett ist der Sekretär, der in der Nische am Fenster für die Gäste bereit steht und an dem man sicher gut schreiben kann. Wenn man nicht durch den Blick durch das Fenster zu sehr abgelenkt wird.

Schreibtisch am Fenster

Schreibtisch am Fenster

Ich hoffe, Du konntest Dir nun einen Eindruck machen von den Zimmern in diesem sehr schönen Hotel im Kingdom of Fife in Schottland.

Ich nehme Dich jetzt dafür mit. Denn mit Übernachten war es nicht getan, es gab auch

Essen in der Orangery im Hotel Balbirnie House

In Schottland wird, zumindest in den feineren Restaurants, mit einem etwas anderen Ablauf als hier in Deutschland gegessen. Zur reservierten Essenszeit kommst Du nicht etwa an Deinen Tisch, sondern in den Salon (oder einen entsprechenden Vorrraum). Dort trinkt man gemütlich etwas und wird dann erst an seinen Platz geführt. Von Eile keine Spur, wenn Du nicht fertig bist mit Deinem Getränk, dann wird das vom Service mitgebracht an den Tisch.

Ich entscheide mich hier für ein Shipwreck IPA – und bekomme leider die letzte Flasche dieses sehr, sehr leckeren IPA’s. Funfact am Rande: Meine Begeisterung führte dazu, dass wir am Folgetag den Tagesplan umschmeissen sollten und die Brauerei und Distillerie Eden Mill besucht haben 🙂

Shipwreck IPA von Eden Mill

Shipwreck IPA von Eden Mill

Hier gibt es auch schon einen ersten Starter:

Starter

Starter

Dann geht es aber auch schon fix in die Orangery im Balbirnie House und schnell steht leckeres Brot und Butter auf unserem Tisch.

Brot und Butter zu Beginn des Dinners in der Orangery im Balbirnie House

Brot und Butter zu Beginn des Dinners in der Orangery im Balbirnie House

Wir speisen ala carte, und so wähle ich erst einmal als Vorspeise Lachs. Und obwohl ich bekanntlich nicht so der Fischfan bin, der kann mich hier auch begeistern (wobei Lachs tatsächlich zu den Fischarten gehören, die ich gerne esse)!

Leckerer Lachs in der Orangery im Balbirnie House Hotel Marknich in Fife /Schottland

Leckerer Lachs in der Orangery im Balbirnie House

Schon wie der angerichtet ist, begeistert mich immer wieder auf’s neue, wenn ich das Bild anschaue! Oder was meinst Du?

Weiter geht es mit der Hauptspeise, hier wähle ich Hirsch (für Englischbeginner oder Englisch-Vergesser, wie ich es bin: Venison, gibt es nahezu in allen Restaurant hier auf der Speisekarte, also merk Dir das besser) – jetzt hau mich aber nicht, wenn Du gleich Hunger bekommst, wenn Du das Bild siehst!

Leckerer Hirsch als Hauptspeise in der Orangery im Balbirnie House

Leckerer Hirsch als Hauptspeise

Übrigens ist das Dinner hier in der Orangery erstaunlich günstig dafür, dass Restaurant mehrfach ausgezeichnet wurde („five most romantic restaurants by The Scotsman newspaper and past recipient Scotland’s Hotel Restaurant of the Year“), das Vier-Gänge-Menü kostet lediglich £ 38.50 pro Person (ja, wir waren eingeladen, was meiner Begeisterung jedoch keinen Abbruch verleiten mag ;).

Den Nachtisch lasse ich aus und gehe direkt zur Käseplatte mit lokalen Käsen über.

Lokale Käse auf der Käseplatte

Lokale Käse auf der Käseplatte

Die Käseplatten haben es mir hier angetan – die werde ich, wenn ich mich recht erinnere, nahezu jeden Tag hier in Schottland essen. Und ja, jeden Tag in einem anderen Restaurant.

Nach einer sehr erholsamen Nacht und einem ausführlichen Vollbad geht es am nächsten Morgen

Frühstücken in der Orangery im Balbirnie Hotel

Hier mache ich es kurz: Alles da, was das Herz begehrt. Also vor allem, wenn man schottisches Frühstück mag. Auch die komischen Dinge, die man nicht unbedingt essen möchte 😉

Mein Frühstück im Balbirnie House Hotel: pancakes, scrumbled eggs, ham, sausages und croissant

Mein Frühstück im Balbirnie House Hotel: pancakes, scrumbled eggs, ham, sausages und croissant

Doch die Auswahl war natürlich größer:

Müsli und ähnliches zur Auswahl beim Frühstück im Balbirnie House Hotel

Müsli und ähnliches zur Auswahl beim Frühstück im Balbirnie House Hotel

Haggies und Co zum Frühstück

Haggies und Co zum Frühstück

Ei, Pancakes, Tomaten und Pilze... Frühstücksauswahl im Balbirnie House Hotel

Ei, Pancakes, Tomaten und Pilze…

Oder auch Ei in anderer Form 😉

Frisches Spiegelei

Frisches Spiegelei

Fazit zum Hotel Balbirnie House in Markinch in Fife / Schottland

Einfach nur toll. Vom herzlichen Empfang, über die tollen Zimmer, der urgemütliche Salon, das großartige Essen und das Frühstück in der Orangery. Dass mir jemand die Serviette über die Oberschenkel legt, hatte ich bis dahin auch nicht – passierte dann aber auch öfter hier in Schottland. Wenn Du in der Nähe bist: Geh hin und genieße den Aufenthalt wie ich es habe!

Und wenn Du noch ein wenig mehr Zeit hast, der große Park lohnt bestimmt auch, ein wenig mehr auf Entdeckungsreise zu gehen als ich.

Fakten zum Hotel Balbirnie House in Markinch in Fife / Schottland
BALBIRNIE HOUSE
Balbirnie Park
Markinch Village, by Glenrothes (Fife / Scotland)
KY7 6NE

Telefon: +44 (0) 1592 610066
Fax: +44 (0) 1592 610529

Nach Edinburgh sind es von ca. 40 Minuten mit dem Auto, nach St. Andrews (unser Ziel am nächsten Tag) nur 25 Minuten. Sogar mit dem Zug kannst Du anreisen, zum Bahnhof Markinch sin es wohl nur 5 Minuten (ich ermute allerdings, mit dem auf der Website genannten taxt und nicht zu Fuss 😉

Mail für Reservierungen
Web

Offenlegung: Visit Scotland, das schottischen Fremdenverkehramt, hat mich zu der Reise nach Schottland ins Kingdom of Fife eingeladen. Herzlichen Dank hierfür, es war toll! Es wurde keine Art der Berichterstattung vorgeschrieben, Begeisterung ist immer meine eigene…
Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Ab und an nehme ich euch auch auf Snapchat unter hubertmayer mit 😉 Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Anzeigen



Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook,
Facebookseite des Travellerblogs,
Google+
Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

1 Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: