Unterwegs mit der Bahn: 1. Klasse DB Lounge in Frankfurt

Baum in der 1. Klasse DB Bahn Lounge in Frankfurt

Dem Deutschlandpass der Deutschen Bahn sei Dank, dass ich bei meinen Fahrten quer durch die Republik auch  in Frankfurt/Main einen Besuch einlegen konnte – den habe ich natürlich genutzt, um mir für euch die 1. Klasse DB Bahn Lounge anzusehen (na gut, die ganze Bahnlounge im Frankfurter Hauptbahnhof natürlich). Wie es mir dort gefallen hat, erfahrt ihr im folgenden.

Wo ist die 1. Klasse Bahn Lounge in Frankfurt / Hauptbahnhof?

Vorweg: Die 1. Klasse DB Bahn Lounge und die „normale“ DB Bahn Lounge sind direkt nebeneinander. Und im Gegensatz zur Bahn Lounge in Hamburg ist die Lounge im Frankfurter Bahnhof einfach zu finden. Da hilft es natürlich, dass der Frankfurter Bahnhof ein Kopfbahnhof ist, da ist klar, dass man zunächst einmal in Fahrtrichtung laufen muss. Vorne angekommen dann Richtung Gleis 12/13 (oder auch den Auszeichnungen „Reisezentrum“ bzw. „Lounge“ folgen) – dort gegenüber ist dann die große Halle, in der rechts unten das DB Reisezentrum ist. Und unmittelbar danach ist fast das Ziel erreicht:

Blick auf den Eingang zur DB Bahn Lounge im ErdgeschossAm rechten Rand seht ihr eine Treppe – da geht es hoch und dann halbrechts, bis ihr zum Eingang der DB Bahn Lounge kommt. Dort trennen sich zunächst einmal die Wege – zur „normalen“ Bahnlounge schickt einen das freundliche Personal nach einem kurzen Blick auf die Zugangsberechtigung (s.u.) nach links, die mit Zugangsberechtigung für die 1. Klasse Lounge nach rechts.

Die 1. Klasse DB Bahn Lounge im Frankfurter Bahnhof

Läuft man den schmalen Gang entlang, empfängt einen eine beeindruckende Atmosphäre – nach oben weit offen, mitten drin ein Baum (!) mit Sitzgelegenheiten drum rum

Baum in der 1. Klasse DB Bahn Lounge in Frankfurt

Ein Baum! Mitten in der 1. Klasse DB Bahn Lounge im Frankfurter Bahnhof

Geht man weiter und schaut einfach mal nach vorne, dann hat man einen beeindruckenden Ausblick über den Bahnhof und seine legendären Bogeneinfahrt (nein, für die Werbung bekomme ich nix, die steht da einfach):

Ausblick von der DB Bahn Lounge in den Frankfurter Haiptbahnhof

Ausblick von der 1. Klasse DB Bahn Lounge in den Frankfurter Hauptbahnhof

Beeindruckend ist auch die (wechselnde) Kunstausstellung in der Lounge (in beiden Teilen), neben einem riesen Gemälde auf der rechten Seite, das, wenn ich es richtig verstanden habe, dauernd da ist, ist an der Wand neben dem eben gezeigten Ausblick dieses tolle Bild ausgestellt:

Kunst in der 1. KLasse DB Bahn Lounge in Frankfurt

Ein Bild der wechselnden Kunstaustellung in der Frankfurter DB Bahn Lounge

Der Service in der 1. Klasse DB Bahn Lounge im Frankfurter Bahnhof

Schon am Eingang wird man sehr freundlich begrüßt. Die Mitarbeiter dort stören sich im Gegensatz zur Nürnberger Bahn Lounge nicht daran, dass ich Bilder machen, räumen sogar extra schnell noch etwas weg (naja, ob wirklich extra für das Bilder machen, weiss ich nicht, die waren dort die ganze Zeit sehr fix, die Lounge sauber zu halten).


Anzeige:
Gewinnen Sie die BahnCard100 für die 1.Klasse – Hier kostenlos teilnehmen!


Neben den üblichen Kalt- und Warmgetränken gibt es in der 1. Klasse Bahn Lounge auch einen kleinen Happen zu Essen (hier an diesem Tag u.a. Roggenbrot mit Schinken) und alkoholische Getränke wie beispielsweise ein Hefeweizen:

Bild von meinem Snack - Hefeweizen, Cola und VOllkornbrot mit Schinken in der Bahn Lounge Frankfurt

Was zum Trinken und zum Essen gibt es in der 1. Klasse Bahn Lounge gratis

Auch der Mitarbeiter am Eingang war überaus freundlich und hilfsbereit und gab bereitwillig Auskunft, beispielsweise über die Anzahl der Sitzplätze (54 in der 1. Klasse Lounge; 74 Sitzplätze in der 2. Klasse Lounge).

Die DB Bahn Lounge im Frankfurter Hauptbahnhof gesamt

Ein wenig erstaunt hat mich, dass es nahezu keine Steckdosen gab – in der 1. Klasse Lounge hatte ich (ohne sonderlich danach zu suchen, aber ein wenig den Blick umherschweifen danach ließ ich schon) genau eine gesehen (rechts hinten neben der Türe), aber auch in der „normalen“ Bahnlounge sah das nicht besser aus: Auch hier sah ich nur bei den fünf Arbeitsplätzen (Schreibtische) jeweils vier Steckdosen pro Platz. Diese Arbeitsplätze finden sich auch nur in der normalen Lounge, gleich links an der „schmalen“ Wand.

In diesem Bereich der Lounge befinden sich auch die Toiletten für beide Lounge Bereiche. Für die Gäste in diesem Teil gibt es je zwei Einheiten zur Selbstbedienung für Kalt- und Heißgetränke.

Positiv in Erinnerung geblieben ist mir aus der Bahn Lounge in Frankfurt auch ganz besonders, dass die Durchsagen für die Züge sehr verständlich, aber unaufdringlich zu hören waren.

Fazit

Die Bahn Lounge in Frankfurt gefällt mir sehr gut, egal ob im 1. Klasse oder im normalen Bereich. Die Mitarbeiter dort sind sehr freundlich und hilfsbereit – und im August waren beide Loungebereiche gut klimatisiert.

Fakten zur Bahnlounge in Frankfurt

1. Klasse und normale Bahn Lounge
Standort: Über Reisezentrum, gegenüber der Gleise 12/13

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 6 – 22 Uhr
Samstag/Sonntag 7-22 Uhr

Zugang zur DB Bahn Lounge

Entweder mit comfort status (dann auch mit Begleitperson) oder mit einem Ticket für die 1. Klasse (damit dann auch in den 1. Klasse Bereich in Frankfurt)

Weitere Infos zur (1. Klasse) DB Bahn Lounge gibt es auf der entsprechenden Website der Deutschen Bahn

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Anzeige:



Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

13 Kommentare

  1. Pingback: Unterwegs mit der Bahn: Die (1. Klasse) DB Bahn Lounge München Hauptbahnhof | TravellerblogTravellerblog

  2. Danke für den sehr informativen Bericht. Er wird mir bald sehr nützlich sein, da ich die DBLounge dann erstmals besuche. Hatte schon Angst sie nicht zu finden.
    Sylvia

  3. Pingback: Plan: Mit dem Deutschlandpass 2014 der Deutschen Bahn unterwegs | TravellerblogTravellerblog

  4. Pingback: Blogeinnahmen im August 2014: Ein Trauerspiel – nix mit Geld verdienen im Internet

  5. Pingback: Mit der Bahn unterwegs: 1. Klasse Bahn Lounge Berlin Hauptbahnhof - TravellerblogTravellerblog

  6. Pingback: Unterwegs mit der Bahn: 1. Klasse DB Bahn Lounge Köln Hauptbahnhof - TravellerblogTravellerblog

  7. Pingback: Blogeinnahmen September 2014: Durchwachsenes Bild, aber es keimt Hoffnung

  8. Pingback: Geld verdienen im Internet – meine Blogeinnahmen im Juli 2014 (+ Statistiken)

  9. Moin Hubert,
    danke für die Infos und Fotos.
    Frankfurt gefällt ja nicht jedem – aber mir schon 🙂
    Ein Grund mehr, hinzufahren.
    Safe travels,
    Philipp

  10. Es ist blöd dass es nicht 24 Stunden ist. Während des Tages brauche ich keine Lounge weil jede Menge Alternativen gibt es. Ich brauche es normalerweise zwischen 1:00 und 3:00 Uhr wenn es kalt am Gleis ist und sonst nichts offen ist. Bessere Öffnungszeiten wären z.B. umgekehrt: 22 Uhr – 6 Uhr.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: