Ein Städtetrip nach Bayreuth – die Stadt ist einen Besuch wert!

Orangerie mit Brunnen

Einfach mal nur zum Spass in eine Stadt fahren, in der ich noch nie war – mit Bayreuth habe ich das dieses Jahr über Pfingsten gemacht und einige meiner Eindrücke teile ich gerne mit Dir. Weniger Text als gewohnt, mehr in Bildern. Keep it short and simple 😉

Start- und Angelpunkt unseres Städtetrips nach Bayreuth ist das H4 Hotel Residenzschloss Bayreuth,

Eingangsbereich des H4 Hotels Residenzschloss Bayreuth

Eingangsbereich des H4 Hotels Residenzschloss Bayreuth

das wir recht günstig gebucht hatten bei unserer Unterkunftssuche. Keine 10 Minuten in die Innenstadt, keine 10 Minuten zu Maisel & Friends mit dem Restaurant Liebesbier. Über das H4 Hotel Bayreuth findest Du bald auch hier einen eigenen Beitrag, über das tolle Restaurant Liebesbier dort.

Was tun in Bayreuth?

Doch lass uns mal mit einem Blick in die Stadt starten, denn dort gibt es ebenfalls Bier, im

Flaschengeist

></p><div id=Ein Blick in das Flaschenfreund, einem Shop in dem es unzählige Biersorten gibt, mitten in Bayreuth

Ein Blick in das Flaschenfreund, einem Shop in dem es unzählige Biersorten gibt, mitten in Bayreuth

Das Black IPA hat mich aber gar nicht so sehr begeistert, da hat Maisel noch einige bessere auf Lager 😉

Doch warum ich mit dem Flaschenfreund anfange: Dort kannst Du Dir auch ein gekühltes Bier holen, vor die Türe treten und dich gegenüber auf eine Bank setzen und das Finanzamt im

Alten Schloss

bewundern.

Finanzamt Bayreuth im Alten Schloss

Finanzamt Bayreuth im Alten Schloss

Manche Beamte arbeiten eben doch fürstlich. Denn das Finanzamt bfindet sich schon seit 1953 im Alten Schloss in der Maximilianstraße. Ursprünglich 1455 erbaut war das Alte Schloss Residenz der Markgrafen von Brandenburg-Bayreuth! Und in der Geschichte des Finanzamts habe ich noch ein kleines Schmankerl gelesen, das mir vor einem Jahr nicht aufgefallen wäre: „Am 01. März 1929 erfolgte die Auflösung des Finanzamtes Waischenfeld. Hierdurch wurden 29 Gemeinden mit 11.450 Einwohnern dem Finanzamt Bayreuth angegliedert.“

Was mir daran auffällt? Nun, über Bierwandern in Waischenfeld habe ich erst letztes Jahr einen Beitrag geschrieben 😉

Nicht weit vom Alten Schloss befindet sich das

Neue Schloss Bayreuth

.

Brunnen vor dem Neuen Schloss in Bayreuth

Brunnen vor dem Neuen Schloss in Bayreuth

Der Marktgrafenbrunnen vor dem Neuen Schloss wurde 1699–1705 im Auftrag des Markgrafen Christian Ernst von Elias Räntz erbaut – und ist tatsächlich älter als das Schloss 😉

Hinter dem Schloss geht es in den

Hofgarten

eine Wohlfühloase in der Stadt. Wir sind gerade noch so an einem Unwetter vorbeigeschrammt, das Du hier erahnen kannst:

Sonne spiegelt sich im Kreuz vor dem dunkelgrauen Himmel in Bayreuth

Sonne spiegelt sich im Kreuz vor dem dunkelgrauen Himmel

Dass hier um die Ecke auch das Deutsche Freimaurermuseum liegt, das habe ich erst eben beim Schreiben des Beitrags gesehen, sehr ärgerlich, da wäre ich gerne rein!

Am Ende des Hofgartens ist sowohl das Grab der Familie Wagner (Du verbindest Bayreuth doch bestimmt auch wie fast alle vor allem mit den Wagnerfestspielen, oder?) und das Wagnermuseum im Haus Wahnfried.

Haus Wahnfried, in dem das Richard-Wagner-Museum ist vom Hofgarten (und Wagnergrab) her

Haus Wahnfried, in dem das Richard-Wagner-Museum ist

Was es sonst noch so gibt in Bayreuth? Zum Beispiel die mächtige

Stadtkirche

bei der ich die Panoramafunktion des iPhones brauchte für ein Bild 😉

Stadtkirche Bayreuth

Stadtkirche Bayreuth

Wa Du in Bayreuth natürlich keinesfalls verpassen darfst, ist ein Ausflug vor die Tore der Stadt, raus zur

Eremitage Bayreuth

Schon 1715 östlich von Bayreuth auf einem kleinen Hügel entstanden, habe ich bei Instagram bereits zahlreiche Bilder von dort gesehen und es war klar, dass wir da auch hin müssen. Das Wetter war zwar nur solala, doch der Besuch hat sich gelohnt.

Besonders beeindruckt hat mich ja die Orangerie, die, wenn man auf sie vom Parkplatz her kommend, schon toll aussieht,

Orangerie in der Eremitage Bayreuth vom Parkplatz her kommend

Orangerie in der Eremitage Bayreuth vom Parkplatz her kommend

doch wenn Du dann durch sie hindurch läufst, sich in ihrer wahren Pracht zeigt.

Orangerie mit Brunnen

Orangerie mit Brunnen

Die Säulen die Du da siehst, die zeige ich Dir noch etwas näher:

Säulen an der Orangerie Bayreuth

Säulen an der Orangerie Bayreuth

Noch näher ran? Das würde zumindest wohl mein lieber Freund und Fotograf Achim sagen… Na gut…

Ganz nah ran an eine der Säulen der Orangerie Bayreuth

Ganz nah ran an eine der Säulen der Orangerie Bayreuth

Auf dem oberen Bild siehst Du ja links Sonnenschirme, dort befindet sich ein Cafe, in dem man gemütlich einen Kaffee (oder wie in meinem Fall auch ein Bier) trinken kann und darauf warten, dass die Wasserspiele zur vollen Stunde beginnen. Wobei „Wasserspiele“ irgendwie übertrieben ist – eigentlich wird nur das Wasser wieder angemacht, so dass der Brunnen nicht nur ein Wasserbasin ist. 7 Minuten lang, dann ist der Spuk wieder vorbei.

Brunnen betrieb, dort an der Orangerie in der Erimitage Bayreuth "Wasserspiele" genannt ;)

Brunnen betrieb, dort „Wasserspiele“ genannt 😉

Aber nicht nur die Orangerie ist schön, auch der Rest der Eremitage ist natürlich einen Bummel durch das Gelände wert.

Ganz in der Nähe der Erimitage ist übrigens mein

Schlechtwettertipp für Bayreuth

denn in der Lohengrin Therme Bayreuth lässt es sich gut aushalten. 11 EUR Eintritt für 3 Stunden, in der Sommerzeit bekommst Du dafür sogar eine Tageskarte (Pfingsten war schon „Sommer“). Drinnen hat es mehrere Becken mit unterschiedlichen Temperaturen, einige Becken draussen, Whirlpool, gesonderte Saunalandschaft (zusätzlicher Eintrittspreis 2017: 6 EUR auf den Thermenzutritt) und auch ein Wellnesstempel mit Anwendungen (Achtung: Reserviere besser rechtzeitig, obwohl es nicht sehr voll war, habe ich spontan keinen Termin mehr erhalten).

Und natürlich auch ein Restaurant, in dem ich einen leckeren Wurstsalat verdrückt habe 🙂

Lohengrin Therme Bayreuth von außen

Lohengrin Therme Bayreuth

In der Lohengrin Therme Bayreuth besteht übrigens ein Handyverbot, das ich natürlich respektiert habe, aber daher keine Bilder von drinnen, sorry..

Ebenfalls, zumindest zum Teil, für Regenwetter geeignet ist der Ökologisch-Botanische Garten in Bayreuth, ein Teil der Universität.

Dort gibt es nämlich nicht nur die Freiflächen, auf denen aus allen Kontinenten sortiert Pflanzen zu bestaunen sind,

sondern auch Gewächshäuser, in denen weitere Pflanzen sind, die beispielsweise tropische Verhältnisse benötigen oder auch aus afrikanischen (?) Berggebieten…

Essen / Schlemmen und Bier genießen in Bayreuth

Du kennst mich wahrscheinlich schon – ich esse gerne und genieße auch gerne Getränke, vor allem Wein und IPAs. Und auch hier hat Bayreuth einiges zu bieten.

Über Tripadvisor haben wir das Restaurant Oskar in der Maximilianstrasse gefunden, das dort auf Platz 1 (Pfingsten 2017) der Bayreuther Restaurants liegt – und wir haben das natürlich ausprobiert.

Das Oskar Bayreuth von außen

Das Oskar Bayreuth von außen

Einen gesonderten Bericht über das Restaurant Oskar Bayreuth kannst Du hier auf hubert-testet.de lesen. Sowohl der geröstete Leberkäse von Sine als auch mein Schnitzel waren auf alle Fälle sehr lecker:

Schnitzel, paniert mit Bretz’nmehl im Restaurant Oskar Bayreuth

Doch unser Favorit war ganz klar das Liebesbier (auch zum Liebesbier wird es einen extra Beitrag auf hubert-testet geben), der Gaststätte auf dem Gelände von Maisel & Friends.

Maisel & Friends Bayreuth

Maisel & Friends Bayreuth

Hier gibt es verdammt lecker Essen, egal ob Steak,

Steak mit Gemüse als Mittagstisch im Liebesbier Bayreuth

Steak mit Gemüse als Mittagstisch im Liebesbier Bayreuth

Burger

Burger im Liebesbier Bayreuth

Burger im Liebesbier Bayreuth

oder auch andere Gerichte wie beispielsweise Wiener Schnitzel, was ich das nächste Mal nehmen werde. Oder die Bratwürste 🙂

Und unzählige Sorten an Bier, dazu mehr im gesonderten Beitrag. Oder Du schaust, was ich bei untappd eingetragen habe. Nur ein Vorgeschmack – es gibt auch eine Probierlatte mit Bieren von Maisel & Friends:

Probierlatte von Maisel & Friends im Liebesbier

Probierlatte von Maisel & Friends

Ich hoffe, dieser kleine Einblick nach Bayreuth hat Dir gefallen, möglicherweise trage ich noch das eine oder andere nach 😉 Irgendwie ist der Beitrag ja doch wieder länger geworden als geplant…

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone.  Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Oft mit auf Reisen ist Gesine, die ebenfalls tolle Instagram Bilder macht (und einige hier im Blog beisteuert). Folgt Gesine doch auch auf Instagram!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:




Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook, Facebookseite des Travellerblogs, Google+ Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

4 Kommentare

  1. Beim nächsten Mal würde ich noch einen Besuch bei den Schinner Braustuben vorschlagen. Dort werden regionale und saisonale Gerichte (z.B. Krause Glucke, fränkisches Angus) angeboten und eigenes Bier gibt es auch noch.

  2. In der Eremitage sind die Wasserspiele in der unteren Grotte eigentlich immer etwas schöner anzusehen.
    Ansonsten ist der Glenk-Biergarten oder auch der Herzogkeller im Sommer nen Besuch wert. Wobei die Bayreuther dann auch gerne raus in die „Fränkische“ fahren oder nach Pferch oder „auf die Theta“ 😉
    Letztes Jahr war ja die Landesgartenschau in Bayreuth, das Gelände sollte aber immer noch recht gut für nen Spaziergang geeignet sein. Einen guten Überblick über die Stadt hat man von der Dachterrasse auf dem Neuen Rathaus oder vom Siegesturm in der Nähe vom Festspielhaus.
    Unbedingt ansehen (wenn man denn schon wieder rein kommt): das Markgräfliche Opernhaus. Eindrucksvolles Gebäude.

    Hätten meine Eltern noch ihre Gaststätte, würde ich dir natürlich auch die noch empfehlen, aber dafür kommst du einige Jahre zu spät 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: