Maritim Hotel Stuttgart: Jetzt mit neuem Highlight, der Maritim Alm

Für das Fondue vorbereiteter Tisch in der Maritim Alm Stuttgart

Ende 2017 – und ich übernachte das erste Mal in einem Stuttgarter Hotel. Dank einer Einladung des Maritim Hotels Stuttgart (s. u.) durfte ich nicht nur das größte Maritim Hotel in Deutschland kennenlernen, sondern auch ein neues kulinarisches Highlight für mich: Fondue in der Maritim Alm!

Doch der Reihe nach:

Neu in Stuttgart ist die

Maritim Alm

zwischen den beiden Gebäuden des Maritims vor der Alten Reithalle.

Maritim Alm in Stuttgart am Freitagmorgen

Maritim Alm in Stuttgart am Freitagmorgen

Diese steht hier in diesem Jahr zum ersten Mal und sorgt seit dem 18.11.2017 für ein etwas anderes Erleben in Stuttgart. Die Almhütte ist urgemütlich liebevoll mit Details ausgestattet

Ein Blick in Maritim Alm am frühen Abend

Ein Blick in Maritim Alm am frühen Abend

und an drei Terminen im Jahr gibt es ein Fondue.

Und es ist tatsächlich Zufall, doch am vergangenen Donnerstag war der Auftakt für die Fonduereihe, das hatten wir nicht so geplant.

Für das Fondue vorbereiteter Tisch in der Maritim Alm Stuttgart

Für das Fondue vorbereiteter Tisch in der Maritim Alm Stuttgart

Kurz nachdem wir uns setzen, kommen auch schon frische Brotscheiben und Butter. Und dann das Fleisch

Rindfleisch und Poulardenbrust für das Fondue

Rindfleisch und Poulardenbrust für das Fondue

und ohne Bild (Du kennst mich, nicht meins, das Zeuchs) Gemüse (Karotten, Champignon, Frühlingslauch, Brokkoli und Zucchini).

Der Abend hier wird sehr, sehr gemütlich und der österreichische Rosewein, den ich mir dazu bestelle, passt auch wunderbar zum Fondue.

Wer Lust auf Fondue in der Maritim Alm hat: Die nächsten beiden Termine sind der 06.12. und der 21.12.2017, der Kostenpunkt dafür 23,00 EUR, die Getränke kommen dann noch dazu.

Wer die Maritim Alm sonst mal nutzen möchte – besser vorher anrufen, an manchen Tagen ist sie komplett gebucht, an den anderen Tagen kannst Du wahlweise Menü oder à la carte speisen. Geöffnet ist die Maritim Alm noch bis zum 14.01.2018!

Nach der Alm zieht es uns noch in die Hotelbar, die

Pianobar

Die Pianobar kurz bevor sie öffnet

Die Pianobar kurz bevor sie öffnet

Hier gibt es an 6 Tagen in der Woche Live Music und ja, die Pianobar ist öffentlich, du kannst also auf einen gemütlichen Absacker dorthin, auch wenn Du nicht im Maritim Stuttgart übernachtest.

Und ein Besuch lohnt sich. Nicht nur, dass die beiden Barkeeper exzellente Cocktailvorschläge machen anhand weniger Fragen an Dich, nicht nur, weil sie offenbar auch das gesamte Barleben von Stuttgart außergewöhnlich gut kennen – es gibt hier auch eine Besonderheit, die ich noch nie woanders gesehen habe bislang: „Cocktail-Aging“. Der Cocktail nach
seiner Herstellung reift dabei bis zu zwölf Wochen in einem Sherry-Fass. Das Ergebnis ist verdammt lecker!

Die Pianobar ist täglich von 18 Uhr bis 2 Uhr geöffnet.

Vor unserem Besuch der Maritim Alm erhalten wir auch noch eine kurze Hausführung, so dass wir auch den Rest des größten Maritim Hotels Deutschlands kennenlernen – 555 Zimmer und Suiten hat es hier!

Im

Restaurant „Bistro Reuchlin“

gibt es unter anderem etwas, was Andre (vom Blog Reiseblögle, der mich an diesem Abend begleitet) und mich sofort aufhorchen und den nächsten Besuch planen lässt:

„Die schwäbischen Tapas“: Zwiebelrostbraten; Rinderkraftbrühe mit Flädle; Käsespätzle; Linsen mit Saitenwurst; Kartoffelsalat und Maultasche

Für alle, die nicht von hier sind: Damit hast Du die wichtigsten schwäbischen Spezialitäten zusammen serviert. Das MÜSSEN wir einfach ausprobieren!

Und dieses Restaurant kann ich mir auch gut vorstellen, wenn ich mal wieder jemanden zum Ausführen habe 😉

Eingedeckter Tisch im Restaurant "Bistro Reuchlin" im Maritim Hotel Stuttgart

Eingedeckter Tisch im Restaurant „Bistro Reuchlin“

Frühstück im Maritim Hotel Stuttgart

gibt es täglich ab 6.30 Uhr im Restaurant „Rôtisserie“. Das wird schon am Vorabend für das Frühstück vorbereitet – und wer schon einmal in einem Maritim Hotel gefrühstückt hat, der weiss, dass das die 23 EUR wert ist! Hier kann man Stunden dabei verbringen! Ich hatte außer in Stuttgart auch im Maritim Berlin die Gelegenheit dazu (und nächste Woche in Kiel dann wieder :))

Mein Highlight neben den immer sehr leckeren Pancakes (beste Hotel Pancakes, die ich bislang kenne) ist auch das Omelette! Kein Tag in einem Maritim Hotel ohne!

Frisches Omelette im Maritim Hotel Stuttgart zum Frühstück

Frisches Omelette im Maritim Hotel Stuttgart zum Frühstück

Wenn das Maritim ausgebucht ist, kann neben dem Restaurant „Rôtisserie auch der angrenzende Saal zum Frühstücken verwendet werden,

Noch nicht fertig für das Frühstück vorbereitet...

Noch nicht fertig für das Frühstück vorbereitet…

denn am Wochenende bedeutet „ausgebucht“ in der Regel über 1.000 Gäste, gerade jetzt in der Weihnachtszeit, wo sehr viele Schweizer zum Weihnachtsmarkt nach Stuttgart kommen.

Und das Maritim Stuttgart hat noch eine weitere Besonderheit, die du in der Form selten findest. Ein Ort, den ich tatsächlich schon lange kenne, die

Alte Reithalle

Die gibt es schon seit 1885 und ist ein unfassbar schöner Ort – ich war da schon in der Vergangenheit auf Veranstaltungen, sowohl für Feiern als auch festliche Dinner. Und für ein Dinner ist die Alte Reithalle auch heute vorbereitet:

Vorbereiteter Tisch in der Alten Reithalle in Stuttgart für ein Dinner

Vorbereiteter Tisch in der Alten Reithalle in Stuttgart für ein Dinner

Jetzt fragst Dic vielleicht, was daran besonderes ist? Das zeigt nicht der Tisch, das stimmt. Aber vielleicht das Panorama hier?

Panoramaaufnahme von der Alten Reithalle (iPhone7plus)

Panoramaaufnahme von der Alten Reithalle (iPhone7plus)

Die Atmosphäre ist einfach Wahnsinn dort! Auf der Galerie standen übrigens Pferdekäufer früher, denn dafür wurde diese Halle gebaut.

In der Alten Reithalle finden auch die Soulnight-Samstage mit MadChick of Soul statt, das nächste Mal am 23.12.2017. Und momentan plane ich, da hin zu gehen, das scheint mir ein würdiger Weihnachtsauftakt zu sein 🙂

Warum? Ach, ich kopiere das einfach mal aus dem Facebook-Event, der dazu angelegt ist:

„Die Türen der Reithalle öffnen ab 20.3o h zur Musik von DJ Big Will, der auch anschließend zur AfterShow Party bis in die frühen Morgenstunden auflegen wird. Showtime ist um 22.oo h und der Eintritt ist FREI !!!

Was sagst Du, bist auch dabei?!

Das soll es mit der Kulinarik gewesen sein, hier noch ein paar Eindrücke aus dem Hotel – meine Junior Suite zeige ich Dir in einem gesonderten Beitrag komplett 😉

Verbindungsgang zwischen den beiden Maritim Gebäuden mit immer wechselnden Kunstaustellungen

Verbindungsgang zwischen den beiden Maritim Gebäuden mit immer wechselnden Kunstaustellungen

Panorama vom Pool im Maritim Stuttgart

Panorama vom Pool im Maritim Stuttgart

Deckenleuchte im Restaurant "Rôtisserie"

Deckenleuchte im Restaurant „Rôtisserie“

Sogar einen Friseur gibt es

Zum Abschluss noch den ersten Blick in meine Junior Suite – wie gesagt, mehr davon in den nächsten Tagen hier im Blog!

Der erste Blick in meine Junior Suite beim Öffnen der Türe im Maritim Hotel Stuttgart

Der erste Blick in meine Junior Suite beim Öffnen der Türe


Fakten zum Maritim Hotel Stuttgart

Maritim Hotel Stuttgart
Seidenstraße 34
70174 Stuttgart

Telefon: +49 (0) 711 942-0
Fax: +49 (0) 711 942-1000
Reservierung: +49 (0) 711 942-1210

Web
Mail

Offenlegung: Ich war zu diesem Aufenthalt von Maritim Hotels eingeladen. Die Einladung umfasste die Übernachtung in der Suite, das Frühstück und das Abendessen sowie alle Getränke dieses Abends. Herzlichen Dank an Harriet Eversmeyer, PR Director Maritim Hotels, für die Vermittlung im Vorfeld, und an den GM Alexander Beck und seinen Stellvertreter Florian Hebenstreit, die den Abend mit uns verbracht haben. Und es war ein sehr, sehr schöner Abend!

Vorgeschrieben, was oder wann ich berichten soll oder auch ob und worüber, hat mir dabei keiner.

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Ab und an nehme ich euch auch auf Instagram (s. o.) mit Stories mit 😉 Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Veröffentlicht von Hubert Mayer

Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsmensch, ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Twitter, Facebook,
Facebookseite des Travellerblogs,
Google+
Wer mich und meine Bloggerei unterstützen möchte: Mein Amazon Wunschzettel ist lang

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: