Deutschland Hotel Stadt

Hotel Bremen: Das Maritim Hotel Bremen an der Messe

Ein Einblick in das Maritim Hotel in Bremen inklusive Hausrundgang und fantastischen Frühstück!

Reading Time: 8 minutes

Blogeinladung (Was ist das?)

Von meiner Anreise mit der Oceana von Bremerhaven über die Weser nach Bremen habe ich Dir ja schon hier erzählt. Heute stelle ich Dir das Hotel in Bremen vor, in dem ich eingeladen (s. u.) war, zwei schöne Nächte zu verbringen: das Maritim Hotel Bremen an der Messe. Im nächsten Artikel kommt dann, damit dich auch schon mal darauf vorbereiten kannst, ein Stadtbummel durch das Bremer Steintorviertel mit seinen schönen Häusern und Graffitis.

Dass Bremen immer einen Besuch wert ist, das zeigt natürlich schon der Weg vom Anleger am Martinisteg in Richtung meines Bremer Hotels – direkt am Marktplatz vorbei, der mich jedes Mal aufs neue fasziniert!

St. Petri Dom Bremen
St. Petri Dom Bremen
Rathaus Bremen
Rathaus Bremen
Handwerkskammer Bremen
Handwerkskammer Bremen

Etwa 25 Minuten brauche für die 2 km vom Schiffsanleger zum Maritim Hotel Bremen, einmal quer durch den Bahnhof laufe ich, vorbei am Freimarkt Gelände und an der ÖVB Arena.

Dann stehe ich vor meinem Bremer Hotel für die nächsten beiden Nächte – und das Maritim Hotel macht durchaus einen schmucken Eindruck:

Mein erster Eindruck vom Maritim Hotel Bremen von außen
Mein erster Eindruck vom Maritim Hotel Bremen von außen

Ja, das gefällt mir schon mal. Schnell rein – und begeistert die eindrucksvolle Lobby auf mich wirken lassen. Da hätte ich clevererweise vielleicht ein Bild am hellichten Tag statt spät am Abend gemacht, dann würdest Du vielleicht noch besser kennen, wie sie auf wirkt.

Lobby des Maritim Hotels Bremen am Abend
Lobby des Maritim Hotels Bremen am Abend

Der Checkin erfolgt schnell und unkompliziert, und für mich geht es mit dem Aufzug in mein

Zimmer im Maritim Hotel Bremen

Starten wir doch, wie so oft, mit einem ersten Blick in das Zimmer nach dem Öffnen der Türe. Draussen wird es langsam dunkel, das Zimmer wirkt daher auch etwas dunkler als es tatsächlich gerade ist.

Erster Blick in mein Zimmer im Maritim Hotel Bremen
Erster Blick in mein Zimmer im Maritim Hotel Bremen

Das Bad lasse ich erst einmal links liegen und sehe zu, einen Überblick über das große Hotelzimmer zu bekommen. Also ein paar schritte weiter und anhalten. Auf den ersten Blick sehe ich die Standardausstattung eines jeden Maritims: Bademantel und Hausschuhe.

Blick in mein Zimmer mit Bett und Schreibtisch im Hotel Bremen - Maritim an der Messe
Blick in mein Zimmer mit Bett und Schreibtisch

Doch was ist das da hinten auf dem Tisch? Neugierig eile ich nach hinten in Richtung des Fensters (und der Sitzecke, die ich am Abend noch zum Bloggen nutzen werde).

Ein Geschenk des Hauses - schön gemischt gesund und mit leckeren Pralinen im Maritim Hotel Bremen
Ein Geschenk des Hauses – schön gemischt gesund und mit leckeren Pralinen

Hier vom Fenster aus kann ich Dir dann auch zeigen, dass es nicht so dunkel im Zimmer ist, wie es die Gegenlichtaufnahmen vermuten lassen:

Blick durch mein Zimmer in Richtung der Türe von der Fensterseite aus im Maritim Hotel Bremen
Blick durch mein Zimmer in Richtung der Türe von der Fensterseite aus

Auf dem Tisch steht übrigens neben dem kleinen Geschenk auf eine 0,5 l Flasche Wasser – da ich diese auch jetzt am Wochenende in Hannover vorgefunden habe, gehe ich davon aus, dass diese allen Gästen zur Verfügung gestellt wird. Wer mich kennt, der weiss, dass ich das sehr schätze in Hotels, wenn ich bei Ankunft etwas kostenloses Wasser vorfinde!

Das Bild nur noch der weiteren Übersicht wegen – ein großer Fernseher ist ebenfalls da wie ein Wasserkocher auf dem Schreibtisch, in dem sich auch die Minibar befindet, in die wir doch eben mal schnell einen Blick werfen.

Minibar Inhalt im Maritim Bremen
Minibar Inhalt im Maritim Bremen

Gut gefüllt – aber hier muss ich zugeben: Etwas lieblos rein gepackt, das geht mit wenigen Sekunden mehr Zeitaufwand auch etwas schöner. Aber das ist nun wahrlich jetzt nichts schlimmes, nur mein Auge stört sich etwas daran.

Nach dem Zimmerdurchgang werfe ich natürlich mit Dir noch einen kurzen Blick in das

Badezimmer im Maritim Hotel Bremen

Der erste Blick zeigt mir schon – ich mag das Badezimmer hier ;)

Badewanne in meinem Zimmer im Maritim Hotel Bremen
Badewanne in meinem Zimmer im Maritim Hotel Bremen

Ich liebe es ja, bei Hotelaufenthalten mich morgens in die Badewanne zu legen und dort auf dem Handy nachzulesen, was in der Nacht so alles online passiert ist. Spart die Zeit zum Duschen :)

Und dass auch ansonsten alles erforderliche im Bad vorhanden ist, das muss ich nicht erwähnen – der Vier-Sterne-Standard, den das auch dieses Maritim Hotel in Bremen hat, ist da ja klar definiert.

Duschgel und Co.
Duschgel und Co.

.

Bevor ich jetzt gleich lobend zum Frühstück komme, der einzige echte Haken – leider wie in vielen Hotels und für viele Gäste vielleicht auch nicht relevant, für mich als Blogger schon:

WLAN könnte ruhig etwas mehr rennen
WLAN könnte ruhig etwas mehr rennen

Da ist noch Luft nach oben, oder?

Doch kommen wir wieder zurück zu den angenehmen Dingen im Leben:

Das Frühstück im Maritim Hotel Bremen

Eigentlich kann ich es ja kurz machen – ich bin ja sowieso der Meinung, dass die Maritim Gruppe das beste Hotel Frühstück einer Kette anbietet in Deutschland. Gut, ich gebe zu, zu den Ketten mit 5-Sternen kann ich nichts sagen, aber das Maritim Frühstück ist einfach immer wieder grandios lecker. Und so mache ich es auch kurz – in diesem Hotel in Bremen ist es nicht anders!

Angefangen vom frisch zubereiteten Omelette

Omelette frisch zubereitet Tag 1 im Maritim Hotel Bremen
Omelette frisch zubereitet Tag 1
Frisches Omelette Tag 2 mit Orangensaft im Maritim Bremen

bis zur reichhaltigen Auswahl, die ich hier gar nicht vollständig zeige – schaue einfach selber mal vorbei im Bremer Hotel:

Das Frühstück gibt es Montag bis Freitag von 6.30 bis 10.30 Uhr, samstags und sonntags von 7:00 bis 10.30 Uhr für 19 EUR – und kann auch von externen Gästen gebucht werden. Gegen 11:30 Uhr ist der „Spuk“ vorbei, wie ich bei meiner Abreise feststelle:

Restaurant "Brasserie" nach dem Frühstück im Maritim Bremen
Restaurant „Brasserie“ nach dem Frühstück

Zuvor habe ich das Glück, noch eine kurze

Hausführung durch das Maritim Hotel Bremen

mitmachen zu dürfen.

So gibt es neben dem Restaurant „Brasserie“ gibt es auch ein weiteres Restaurant, das „L’Echalote“. Und das gefällt mir sehr gut, schade, dass das an Sonntagabend und Montag nicht geöffnet hatte (Achtung: aktuell hat es auch Sommerpause seit dem 7. Juni bis zum 16. September 2018).

Ein Blick in das Restaurant "L'Echalote" bei meiner Hausführung im Maritim Hotel Bremen
Ein Blick in das Restaurant „L’Echalote“ bei meiner Hausführung
Eingedeckter Tisch im Restaurant "L'Echalote" im Maritim Bremen
Eingedeckter Tisch im Restaurant „L’Echalote“

Auch einen Blick in die Suiten des Maritims werfen wir, ein Teil ist schon neu gemacht,

bei einem Teil der Suiten im Maritim steht die Renovierung noch aus (wobei ich es auch nicht wirklich schlimm finde):

Auch einen kurzen Einblick in die Präsidenten Suite bekomme ich bei dieser Führung:

Dann wird es ein wenig ungewöhnlicher – wir steigen dem Maritim Bremen sprichwörtlich auf das Dach. Der Zugang ist sehr schmal, oben gibt es dann nicht nur einen Rundumblick über einen Teil Bremens (insbesondere über das Messegelände),

Ausblick vom Dach des Maritim Hotels Bremen
Ausblick vom Dach des Maritim Hotels Bremen

sondern auch einen hoteleigenen Bienenstock!

Bienenstock auf dem Dach des Maritim Hotels
Bienenstock auf dem Dach

Auf dem Weg in das Kongresszentrum sehe ich dann etwas, was auch auch schon aus dem Stuttgarter Maritim Hotel kenne:

Gang mit Kunstwerken, auch im Bremer Maritim Hotel
Gang mit Kunstwerken, auch im Bremer Maritim Hotel

Unsere kleine Hausführung schliessen wir mit einem Blick in das Kongresszentrum ab, in dem gerade fleissig für eine Messe aufgebaut wird,

Messeaufbau in vollem Gange
Messeaufbau in vollem Gange

Und natürlich nutzen wir die Gelegenheit auch für einen Blick in einige der Kongresssäle/Tagungsräume, die es hier zuhauf in allen Größen gibt:

Ausführliche Informationen, was es an Räumlichkeiten hier zu mieten gibt in Bremen, die findest Du hier.

Die Küche im Kongresszentrum schafft es übrigens, bis zu 3.000 Menschen zu versorgen…

Dann heißt es für mich nun wirklich Abschied zu nehmen, ein letzter sehnsüchtiger Blick bleibt beim Verlassen des Hotels noch am Biergarten hängen,

Biergarten am Maritim Hotel Bremen
Biergarten am Maritim Hotel Bremen

dann schnappe ich meinen Handgepäckkoffer und laufe gemütlich in Richtung des schnuckeligen Bremer Hauptbahnhofes, der keine 500 m entfernt ist.

Nachbemerkung: Der Aufmerksame Leser wird zwei Dinge vermissen. Ein Maritim, in dem kein Pool gezeigt wird? Das gibt’s doch gar nicht. Und ja, Du hast vollkommen recht – natürlich hat auch dieses Bremer Maritim einen Pool. Doch der wird derzeit komplett inklusive des Spabereiches großzügig renoviert!

Und was ist mit einer Bar? Klar, die gibt es auch, die Binnen Bremer Bar, an der ich am Montag Abend auch recht lange mit dem tollen Barkeeper bei Gin Tonic fachgesimpelt habe – was mich irgendwann dazu brachte, schnell eine bei meinem Ausflug auf Helgoland zwei Tage zuvor erworbene Ginflasche aus dem Zimmer zu holen und gemeinsam mit ihm und verschiedenen Tonics zu verkosten. DAS würde ich nicht mit jedem machen…. danke nochmals für den supernetten Abend! Und warum ich keine Bilder da gemacht habe? *shrug* – ich weiss es wirklich nicht…

Fazit zum Maritim Hotel Bremen

Mir hat der Aufenthalt sehr gut gefallen, es war eine gute Ausgangslage vom Bahnhof aus für meinen Stadtbesuch in Bremen. Zimmer gefällt mir, Frühstück und Service wie immer grandios im Maritim. Lediglich das gratis WLAN, da wäre mir ein wenig mehr Power lieber.

Fakten zum Maritim Hotel Bremen
Maritim Hotel & Congress Centrum Bremen
Hollerallee 99
28215 Bremen

Telefon: +49 (0) 421 3789-0
Fax: +49 (0) 421 3789-600
Reservierung: +49 (0) 421 3789-610

Web
Mail

  • 267 Zimmer, Zahlung mit allen gängigen Kreditkarten möglich
  • Preis für ein Doppelzimmer außerhalb Messezeiten (auf der Website des Maritim am 20.06.2018 für 2 Erwachsene für den Zeitraum 22.-24.06.2018): beginnt bei 153,05 EUR in der niedrigsten Rate für ein Classic DZ
  • Frühstück pro Person: 19,00 EUR
  • Tiefgarage: 18,00 EUR/Nacht
Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!

Offenlegung: Ich wurde vom Maritim Hotel Bremen für zwei Nächte inklusive Frühstück und einen Cocktail an die Bar eingeladen! Heimfahrt, weiteren Cocktail und meine sonstige Verpflegung in Bremen habe ich selbst bezahlt.

Es floss keine Bezahlung und es wurden keine Vorgaben gemacht, ob und wann ich etwas schreiben „muss“. Grund, etwas schön zu schreiben, gibt es nicht – ich schreibe immer meine persönlichen Eindrücke.


Anzeige:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.