Mediterranes Flair auf der MSC Fantasia

MSC Fantasia Blick auf das Pooldeck

Meistens bin ich ja auf Kreuzfahrtschiffen unterwegs, die auf amerikanische Passagiere ausgerichtet sind. Auf der MSC Fantasia ist das anders. Dort herrscht mediterranes Flair und die Bordsprache ist Italienisch. Mit seinem großzügigen Pooldeck und der legeren Atmosphäre an Bord ist das Schiff vor allem etwas für Familien. Die MSC Fantasia habe ich mir im Sommer 2017 in Kiel angesehen.

Vor der Schiffsbesichtigung hatte ich Bedenken, weil MSC Kreuzfahrten ein recht schlechter Ruf vorauseilt. Schlecht ausgebildetes Servicepersonal und kein leckeres Essen gehören zu den häufigsten Kritikpunkten bei Passagieren. Meine Erfahrungen war fast durchweg positiver und auch die Schiffs-Hardware konnte mich überzeugen. Aber dazu später mehr.

Die MSC Fantasia in Kiel

Die MSC Fantasia in Kiel

Das Foto ist übrigens entstanden als ich an Bord der Mein Schiff 3 war und die MSC Fantasia neben ihr im Kieler Hafen lag.

Die MSC Fantasia in Zahlen

Die MSC Fantasia gehört mit einer Länge von rund 333 Metern und einer Breite von fast 38 Metern zu den größeren Kreuzfahrtschiffen auf den sieben Weltmeeren. An Bord finden rund 3300 Passagiere Platz, die Zugang zu 14 Decks haben. Dazu kommen rund 1400 Besatzungsmitglieder.

Ich persönlich mag ja diese großen Schiffe sehr. Auf der Norwegian Escape habe ich mich auch sehr wohlgefühlt. Während meiner Zeit an Bord der MSC Fantasia hatte ich den Eindruck, dass es genügend Bars und Restaurants gibt, allen Passagieren Platz zu bieten. Allgemein ist die große Auswahl an öffentlichen Bereichen ein Vorteil der größeren Kreuzfahrtschiffe.

Der erste Eindruck an Bord

Für mich war der Besuch der MSC Fantasia der erste persönliche Kontakt mit MSC Kreuzfahrten. Die Schiffsbesichtigung führte zunächst in den Mittelpunkt des Schiffes, das Atrium. Dort findet man alles, was man auf einer Kreuzfahrt braucht. Von hier aus erreicht man die Bars, Restaurants und Lounges. Auf den ersten Blick wird hier aber auch klar, wie die Reederei mediterrane Einrichtung versteht: mit vielen Spiegeln und bunten Farben. Das zieht sich über das gesamte Schiff.

Im Atrium gibt es zudem oft Livemusik, die zwar manchmal für meinen Geschmack zu laut ist, aber die Musiker verstehen ihr Handwerk auf jeden Fall. Ich habe hier einen Gitarristen spielen sehen, aber auch Duos und Trios treten im Atrium sowie abendlich in den Bars auf.

MSC Fantasia Atrium

Leuchtende Farben bestimmen das Atrium der MSC Fantasia

Im Atrium ist auch die berühmte Swarovski-Treppe zu finden, die zu den Besonderheiten bei MSC Kreuzfahrten gehört.

MSC Fantasia Treppe

Die Swarowski-Treppe ist eines der Markenzeichen von MSC

Kabinen der MSC Fantasia

Insgesamt verfügt die MSC Fantasia über 1600 Kabinen in 9 unterschiedlichen Kategorien. Zwei unterschiedliche Kabinen, eine Innen- und eine Balkonkabine habe ich mir angesehen. Beide sind hell eingerichtet und verfügen über die gleiche Größe wie bei anderen Reedereien ebenfalls üblich.

Die Innenkabine war hergerichtet für eine Belegung mit vier Personen. Zusätzlich zum Doppelbett, das aus zwei Einzelbetten zusammengeschoben worden ist, wurden dazu die sogenannten Pullmann-Betten aus den Kabinenwänden heruntergeklappt. Dadurch bleibt der Bereich vor dem Bett ebenso frei wie der Weg zum Bad. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass es zu viert doch ziemlich eng auf einer Kabine werden könnte. Für Sparfüchse ist das aber wohl die günstigste Art, eine Kreuzfahrt zu machen.

Die Innenkabinen sind in aller Regel 13 Quadratmeter groß. Es gibt allerdings auch größere (24 Quadratmeter) Kabinen, die für Menschen mit Behinderung und eingeschränkter Mobilität eingerichtet sind.

MSC Fantasia Innenkabine

Auch zu viert kann man in einer Innenkabine wohnen

Das Bad entspricht ebenfalls dem Kreuzfahrt-Standart und ist mit Dusche und WC ausgestattet. Allerdings habe ich hier erstmals einen klassischen Duschvorhang auf einem Kreuzfahrtschiff gefunden. Andere Reedereien verbauen stattdessen Schiebetüren aus Glas. In der Balkonkabine gab es ein baugleiches Bad.

MSC Fantasia Innenkabine Badezimmer

Blick in das Bad der Innenkabine

Die Balkonkabine wirkt natürlich deutlich geräumiger, durch die große Fensterfront zum Balkon hin viel Tageslicht einfällt. Die Grundfläche ist tatsächlich auch etwas größer und so passt noch ein Sofa in den Raum.

MSC Fantasia Balkonkabine

So sieht es in einer Balkonkabine aus

Die Balkonkabinen sind mindestens 17 Quadratmeter groß. Auch hier gibt es Kabinen für Menschen mit Behinderung, die bis zu 42 Quadratmeter groß sind.

MSC Fantasia Balkon

Der Balkon mit Stühlen und Tisch

 

Neben den normalen Kabinen gibt es bei MSC den Yacht Club Suitenbereich. Die Gäste des Yacht Club genießen einige zusätzliche Annehmlichkeiten wie ein eigenes Pool- und Sonnendeck, ein eigenes Restaurant, eine separate Bar und Lounge sowie einen Concierge-Service.

Restaurants, Bars und Lounges der MSC Fantasia

Mit 6 Restaurants und 11 Bars und Lounges ist die MSC Fantasia für die unterschiedlichsten Geschmäcker gewappnet.

Ich war zum Mittagessen im Red Valvet Hauptrestaurant. Es gab neben dem Menü auch die Möglichkeit, sich an einem kleinen Buffet zu bedienen, damit man einen Eindruck von der Auswahl im Buffetrestaurant bekommt. Der Service war aufmerksam und wirklich freundlich, die Qualität der Speisen war okay und besser als der Ruf von MSC suggeriert. Einzig die Anrichtung der Speisen auf den Tellern könnte schöner sein:

MSC Fantasia Burger

Der Burger wurde recht lieblos angerichtet.

 

MSC Fantasia Vorspeise

Die Vorspeise und Salat habe ich am Buffet zusammengestellt

MSC Fantasia Dessert

Das Dessert habe ich mir ebenfalls vom Buffet geholt.

Das Dessert hat mir gut geschmeckt. Panna Cotta und Kuchen waren wirklich lecker.

Mein Lieblingsplatz auf dem Schiff ist die Piazza San Giorgio, die mit ihrem Brunnen in der Mitte an den Dorfplatz die Ortsmitte kleiner italienischer Städte erinnert. Um die Piazza herum sind eine kleine „Eisdiele“ und ein „Straßencafé“ zu finden. Genügend Sitzplätze gibt es ebenfalls. Die Preise für Eis, Cappuccino und Torten liegen leicht unter den Preisen, die man aus Deutschland kennt. Ein Stück Torte ist so etwa schon für 1,90 Euro zu haben.

Eine detaillierte Übersicht der Getränkepreise und Getränkepakete bei MSC Kreuzfahrten findet ihr bei cruisetricks.de.

MSC Fantasia Piazza San Giorgio

Die Piazza San Giorgio auf Deck 6

MSC Fantasia Gelato

Eisdiele auf der Piazza San Giorgio

 

MSC Fantasia Diskothek

Die Diskothek names Liquid Discothek

 

MSC Fantasia Manhattan Bar

Die Manhattan Bar

 

MSC Fantasia Lounge

L’Insolito Lounge

Weitere Eindrücke von der MSC Fantasia

MSC Fantasia Theater

Das Theater l’Avanguardia

MSC Fantasia Sportsbar

Die Sportsbar bietet auch Liveübertragungen

MSC Fantasia Teens Lounge

Für Teenager gibt es eine eigene Lounge

Das Pooldeck der MSC Fantasia

Besonders gefallen hat mir das Pooldeck der MSC Fantasia, das viel Platz und eine Auswahl unterschiedlicher Pools bietet. Neben dem Hauptpool, Whirpools und einem Indoor-Pool gibt es auch ein kleineres Schwimmbecken am Heck und ein eigenes Sonnendeck für die Suitengäste aus dem MSC Yacht Club.

MSC Fantasia Blick auf das Pooldeck

Der Blick über das gesamte Pooldeck

MSC Fantasia Pooldeck

Das Pooldeck der MSC Fantasia

MSC Fantasia Wasserrutsche

Auch eine Wasserrutsche gibt es an Bord

MSC Fantasia Indoor Pool

Der Indoor Pool

MSC Fantasia Pool am Heck

Am Heck auf Deck 15 gibt es noch einen weiteren Pool

Auf dem Foto kann man an den zusammengeklappten Liegen gut den Sonnenschutz erkennen, über den alle Liegen an Bord verfügen. So kann jeder den Schatten über dem eigenen Kopf selbst regulieren und die Suche nach Schattenplätzen entfällt. Sehr clever!

MSC Fantasia Heck Pool

Der zweite Pool am Heck

 

Fazit zur MSC Fantasia

Der Ruf von MSC Kreuzfahrten in der Branche war lange Zeit kein guter. Schlechter Service und ungenießbares Essen gehörten zu den Kritikpunkten vieler Gäste. Das hat sich nach meiner Erfahrung deutlich verbessert, wenn auch das Essen längst noch nicht mit der Qualität bei TUI Cruises oder Norwegian Cruise Line mithalten kann. Dafür sind die Kreuzfahrten mit MSC aber teils auch erheblich günstiger. Wirklich gut ist die Auswahl an Bars und das Pooldeck mit seinen vielen Möglichkeiten auf der MSC Fantasia. Die Kabinen haben mir ebenfalls sehr gut gefallen. Wer auf der Suche nach einer günstigen Kreuzfahrt ist und sich in Italien wohlfühlt, wird auch die MSC Fantasia mögen.

Offenlegung: Die Fotos sind bei einem privaten Besuch an Bord der MSC Fantasia entstanden. Ich schreibe über das Schiff, weil ich es gerne will.
Wenn Ihr noch mehr über mich und meine Kreuzfahrten erfahren wollt, folgt mir einfach bei Twitter oder auch bei Instagram. Dort könnt Ihr mich „live“ bei Reisen oder durch das Besucherzentrum der Meyer Werft begleiten.

Veröffentlicht von Florian Feimann

Kommt aus Papenburg, studiert in Bremerhaven, hat an beiden Orten mit Kreuzfahrten zu tun, reist deshalb viel (aber nicht nur) auf dem Wasser und interessiert sich für Sport.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: