Deutschland Schiff

Mit der Oceana von der Seebäderkaje Bremerhaven zur Schlachte Bremen (Martinianleger)

Mit der MS Oceana geht es von Bremerhaven nach Bremen auf der Weser - eine Tour zum Entschleunigen!

Reading Time: 6 minutes

Zum Abschluss meiner Einladung nach Bremerhaven (s. U.) durfte ich mir noch einen kleine Traum erfüllen – Bremerhaven ebenfalls mit dem Schiff verlassen, wenn auch nicht wie die Auswanderer gen New York, sondern mit der Oceana die Weser rauf nach Bremen. Meinen Beitrag zum Auswandererhaus Bremerhaven findest Du übrigens hier.

Der letzte Tag war natürlich auch für besonders, denn morgens habe ich schon eine (Na gut, zwei) Hafenrundfahrt(en) durch Häfen Bremerhavens gemacht… Damit war ich also einen guten Teil des Tages auf dem Wasser, den die Fahrt auf der Weser von Bremerhaven nach Bremen dauert immerhin knapp vier Stunden :)

Bremerhaven verlasse ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich freue mich auch schon auf Bremen, wo ich im Maritim Hotel eingeladen bin, aber ich blicke auch ein wenig wehmütig auf die schöne Zeit in Bremerhaven zurück. Apropos ein Blick zurück:

Ein Blick zurück auf Bremerhaven von der Oceana auf der Weser
Ein Blick zurück auf Bremerhaven von der Oceana auf der Weser

In der Mitte seht ihr das Atlantic Sail Hotel, auf der auch die Aussichtsplattform ist, die ich Dir im Beitrag zum Auswandererhaus auch zeige! Die Flunder rechts daneben, das ist das Klimahaus Bremerhaven, dazu hat mein Co-Autor Florian schon einen ausführlichen Beitrag geschrieben, und ich habe es auch bei meinem ersten Bremerhavenbesuch anschauen dürfen, wenn auch etwas hektisch – wäre auch eine Idee für meinen nächsten Bremerhavenbesuch, das in Ruhe anzuschauen.

Mit dem Zoom meiner EOS-M6 (Werbung* Link zu Amazon: die EOS-M6 ist eine Systemkamera, die ich immer auf Reisen dabei habe) hole ich mir noch mal die großen Kräne näher ran:

Eine der längsten Kajenfronten der Welt in Bremerhaven
Eine der längsten Kajenfronten der Welt in Bremerhaven

Und wer genau hin sieht, der sieht auch rechts davon am Kreuzfahrtterminal zwei Kreuzfahrtschiffe liegen: Vorne ist die MS Deutschland, dahinter die MS Artania.

Die Fahrt auf der Weser ist gemütlich. Ab und an erfolgt eine kurze Erläuterung, wenn es etwas zu sehen gibt – doch es gibt nicht wirklich viel zu sehen. Und so genieße ich die Fahrt, bei der ab und an ein Segelboot auftaucht.

Segelschiff auf der Weser kurz vor Bremerhaven
Segelschiff auf der Weser kurz vor Bremerhaven

Unterwegs tauchen dann immer mal wieder Industrieanlagen auf – oder andere Anlagen mit schönen mächtigen Kränen. Ich mag ja solche Kräne an den Kajen (jetzt muss ich mich wieder an Kai gewöhnen, wir entfernen uns ja von Bremerhaven…).

Kran beim Entladen an der Weser
Kran beim Entladen
Und noch mehr Kräne an der Weser
Und noch mehr Kräne an der Weser

Auch an einem Kernkraftwerk geht es vorbei, dem Kernkraftwerk Unterweser. Das wurde allerdings schon im März 2011 abgeschaltet und wird derzeit zurück gebaut. Einige Jahre war das Kraftwerk Unterweser sogar Weltmeister in der erzeugten Strommenge…

Stillgelegtes Kernkraftwerk Unterweser
Stillgelegtes Kernkraftwerk Unterweser

Ansonsten ist die Fahrt eher erholsam, viel zu sehen gibt es nicht. Meist sieht es so aus:

Unspektakuläre Landschaft auf der Schifffahrt von Bremerhaven nach Bremen
Unspektakuläre Landschaft auf der Schifffahrt von Bremerhaven nach Bremen

Aber versteht mich nicht falsch – ich liebe es ja, auf dem Schiff zu sein und die Landschaft langsam vorbei gleiten zu sehen. Ich liebe diese Art der Entschleunigung und könnte das wohl jeden Tag den ganzen Tag lang machen (wie hier auf der Havel auf der Fahrt nach Brandenburg beispielsweise).

Ab und wird es dann aber doch „spannender“ – zum Beispiel als auf der Backbordseite der Denkort Bunker Valentin auftaucht, eine Ruine einer U-Boot wert, wo im dritten Reich von 1943 bis 45 tausende Zwangsarbeiter eingesetzt wurden :(

Denkort Bunker Valentin von der Weser aus
Denkort Bunker Valentin von der Weser aus

Würde ich mir auch gerne mal anschauen, aber ein wenig habe ich bei den Öffnungszeiten eher das Gefühl, als möchten sie keine Bremenbesucher haben („täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr, außer montags und samstags, geöffnet. An Feiertagen ist der Denkort geschlossen.“).

Doch kommen wir zu den schöneren Dingen im Leben – von meinem Bericht über die Hafenrundfahrt in Bremerhaven weisst Du ja vielleicht, dass ich Schiffe liebe. Und hier auf der Weser sehen wir dann so einige davon. Egal ob es eine Autofähre ist,

Kleine Fähre quer über die Weser
Kleine Fähre quer über die Weser

ein heftig eingerostet wirkendes Schiff bei Fassmer Werft (beim Googlen stelle ich fest, dass das ein Neubau eines Bundespolizeischiffes laut NDR ist)

Bundespolizeischiff bei der Fassmer Werft im Bau
Bundespolizeischiff bei der Fassmer Werft im Bau

oder eben diese Luxusyachten sind:

WOW! Gefallen mir beide – was sowas kostet, das würde mich ja schon mal interessieren ;)

Aber auch dicke Pötte kreuzen unsere Fahrt, wie hier die BBC Ontario:

Frachtschiff BBC Ontario, immerhin 138.07 m lang
Frachtschiff BBC Ontario, immerhin 138.07 m lang

schon lange sind wir auf Bremer Stadtgebiet, doch langsam schieben wir uns näher an die Innenstadt ran, und an der Einfahrt zur Überseestadt Bremen, da steht dieses Prachtstück, der Molenfeuer Überseehafen Süd „Mäuseturm“:

Molenfeuer Überseehafen Süd "Mäuseturm" Bremen
Molenfeuer Überseehafen Süd „Mäuseturm“

Kurz danach sehe ich, wie beliebt diese Lage ist – es wird emsig gebaut, aber ja, ich hätte wohl auch nichts dagegen, hier an der Weser zu wohnen. Auch wenn es vielleicht ein Stück nach Bremen rein ist von da aus:

Neubauten an der Überseepromenade (?) in Bremen an der Weser
Neubauten an der Überseepromenade (?) in Bremen an der Weser

Dann kommen wir auch schon am Hotel Steigenberger vorbei, in dem ich bei meiner gemeinsamen Pressereise #TasteBremen und #TasteBremerhaven für eine Nacht untergebracht wurde.

Steigenberger Hotel an der Weser in Bremen
Steigenberger Hotel an der Weser in Bremen

Und dann bin ich schon fast mitten drin in Bremen, immer wieder gibt es aber noch Immobilien an der Weser zu erwerben…

Wohnung zum Erwerb an der Weser in Bremen
Wohnung zum Erwerb an der Weser in Bremen

Als ich den Becks Kran sehe,

Kran vor der Brauerei Becks in Bremen an der Weser
Kran vor der Brauerei Becks in Bremen an der Weser

muss ich wohl oder übel zur Kenntnis nehmen, dass meine Schifffahrt gleich enden wird. Ein letzter Blick auf ein schönes kleines Schiff „Die Weser“ (Nachbau eines Raddampfers) auf der Weser,

Nachbau des Raddampfers "Die Weser"
Nachbau des Raddampfers „Die Weser“

dann ist es soweit. Wir legen am Martinianleger an der Schlachte in Bremen an und die Fahrt ist beendet.

Gut erholt nehme ich meinen leichten Handgepäckkoffer und laufe zu meiner schönen Unterkunft für die nächsten beiden Tage, dem Maritim Hotel Bremen (Disclosure: Da war ich ebenfalls zu Übernachtungen, Frühstück und einem Cocktail an der Bar eingeladen; mehr dazu in einem kommenden Beitrag).

Fazit zur Fahrt mit der Oceana über die Weser von Bremerhaven nach Bremen

Herrlich entspannend ist die knapp vierstündige Fahrt. Gerade dadurch, dass es nicht SOOO viel zu sehen gibt, wird man auch nicht die ganze Zeit „zugequatscht“ über Lautsprecher. Ich genieße solche Auszeiten gerne…

An Bord hätte es auch eine Bockwurst für 2,20 EUR zum Essen gegeben, ich hab es bei einem 0,5 l HAAKE BECK belassen (4,20 EUR vom Fass).

Die einfache Fahrt kostet 17,00 EUR, wenn Du es als Hin- und Rückfahrt ab Bremen (morgens) buchst, schlägt es mit insgesamt 27,00 EUR zu Buche.

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!

Offenlegung: Ich wurde auf meine Reise nach Bremerhaven von verschiedenen Partner eingeladen, die ich alle gerne mit dem jeweiligen Umfang für alle Beiträge gesammelt nenne: Organisation und zwei der Nächte im Hotel The Liberty, Eintritt auf die Aussichtsplattform Sail City, die Tour de Fisch sowie die Hafenrundfahrt und das Essen mit Dörte bezahlte die Erlebnis Bremerhaven GmbH. Das Hotel The Liberty Bremerhaven lud mich auf eine weitere Nacht ein. Den Besuch im Auswandererhaus hat das Auswandererhaus Bremerhaven übernommen. Meinen Trip nach Helgoland durfte ich auf Einladung der Reederei Cassen Eils machen. Und last, but not least – die Fahrt von Bremerhaven nach Bremen mit der Oceana ging auf die Rechnung der Reederei Hal över. Ich sage allen Partner, die diese Recherchereise damit ermöglicht haben, herzlichst Danke! Und Dir, liebe Dörte Behrmann von Erlebnis Bremerhaven – vielen Dank für die Organisation und Danke, dass ich ein zweites Mal da sein darf!

Anfahrt habe ich selbst bezahlt, es floss keine Bezahlung und es wurden keine Vorgaben gemacht, ob und wann ich etwas schreiben „muss“. Grund, etwas schön zu schreiben, gibt es nicht – ich schreibe immer meine persönlichen Eindrücke.

*) wenn Du dem Link zu Amazon folgst, dann bekomme ich eine kleine Provision für Deinen Einkauf, der Artikel wird aber nicht teurer für Dich!


Anzeige:




  1. Pingback: Hotel Bremen: Das Maritim Hotel Bremen an der Messe | Travellerblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.