Verleihung der Kreuzfahrt Guide Awards 2017 in Hamburg

Im Rahmen des 7. Kreuzfahrtkongresses in Hamburg sind kürzlich die Kreuzfahrt Guide Awards für die besten Kreuzfahrtschiffe des Jahres 2017 verliehen worden. Das Treffen zieht jährlich die Größen der Kreuzfahrtbranche nach Hamburg, um über die Zukunft der Seereise zu diskutieren. Während der anschließenden Cruise Night feierte der Kreuzfahrt Guide 2018 seine Premiere, der bereits die elfte Ausgabe des Nachschlagewerks ist.

Kreuzfahrtkongress 2017 in Hamburg

Auf dem Kreuzfahrtkongress selbst drehte sich viel um neue Zielgruppen für die Reiseform und künftiges Wachstum.

Ganz besonderes in Erinnerung geblieben ist mir ein Video der spanischen Reederei Pullmantur, das deren CEO Richard Vogel auf dem Kreuzfahrtkongress gezeigt hat. Das Video geht auf 10 Millionen Youtube-Klicks zu (Stand 16.11.2017) und hat beim Kongresspublikum für den größten Beifall des Tages gesorgt:

Die Kreuzfahrt Guide Awards werden von den beiden Herausgebern Johannes Bohmann und Uwe Bahn vergeben. Zur Jury gehören zudem noch bekannte Namen wie cruisetricks.de-Chefredakteur Franz Neumeier und Schiffstester Matthias Morr.

Der Kreuzfahrt Guide umfasst auf mehr als 300 Seiten alle für den deutschen Markt relevanten Hochsee- und Flusskreuzfahrtschiffe, die detailliert beschrieben und bewertet werden. Dazu gibt es interessanten Hintergrundberichte und Reisereportagen. Der Kreuzfahrt Guide ist also das perfekte Werkzeug, das passende Schiff für jedermann zu finden.

Die Preisträger der Kreuzfahrt Guide Awards 2017

MSC Meraviglia. Foto: MSC Kreuzfahrten

MSC Meraviglia. Foto: MSC Kreuzfahrten

Bestes Info-/Entertainment: MSC Meraviglia

Die MSC Meraviglia bringt den Cirque de Soleil auf die hohe See. Dafür hat die Jury den Award für das beste Entertainment vergeben. Das MSC-Flaggschiff, das 2018 auch Kreuzfahrten ab Hamburg anbietet, konnte ich leider noch nicht besuchen, aber einen Eindruck von MSC Kreuzfahrten bekommst du in meinem Beitrag über die MSC Fantasia.

Bester Service: Sea Cloud II

Champagner-Begrüßung

Mit Obst und Champagner begrüßt Sea Cloud die Passagiere.

Die Jury ehrte die Sea Cloud II für den exzellenten und niemals gekünstelten Service an Bord und ihre sportliche Segelatmosphäre. Da spielt sicher auch ihre übersichtliche Größe eine Rolle. Vor zwei Jahren hatte ich die Chance, einen Tag an Bord der Sea Cloud II zu verbringen.

Bestes Schiff für Familien: AIDAprima

AIDAprima. Foto: AIDA Cruises

AIDAprima. Foto: AIDA Cruises

AIDAprima ist gemeinsam mit ihrer Schwester AIDAperla das Flaggschiff von AIDA Cruises. Mit einem Familien-Restaurant, Hochseilgarten, ausgedehnten Poollandschaften und einer Eislaufbahn im Winter überzeugte das Familienangebot der AIDAprima die Jury.

AIDAprima bietet deutlich mehr Möglichkeiten als bisherige Schiffe der Reederei. Einen Eindruck davon bekommst du in meinem Beitrag über die AIDAmar.

Beste Routing: MS Bremen

MS Bremen. Foto: Hapag-Lloyd Cruises

MS Bremen. Foto: Hapag-Lloyd Cruises

Hapag-Lloyd Cruises hat sich mit einer Westpazifik-Expedition diesen Award gesichert. Im Sommer 2018 nimmt die MS Bremen erstmals Kurs auf die Oki-Inseln. Anschließend steuert sie die unter anderem Okinawa-Inseln und die Insel Zamami Shima an.

Beste Gastronomie: MS Europa 2

MS Europa 2. Foto: Hapag-Lloyd Cruises

MS Europa 2. Foto: Hapag-Lloyd Cruises

Mit acht Restaurants für nur 500 Passagieren gewinnt die MS Europa 2 diesen Award nun schon seit Jahren – trotz immer härterer Konkurrenz. Selbst im Buffetrestaurant an Bord gibt es Hummer. Generell gilt dieses Restaurant für die Jury als das beste Buffet auf See.

Mein Besuch an Bord des älteren Schwesterschiffes MS Europa zeigt dir, wie Luxus bei Hapag-Lloyd Cruises aussieht. Die MS Europa 2 ist aber deutlich legerer gehalten als ihre ältere Schwester.

Flussschiff des Jahres: Crystal Mozart

Crystal Mozart. Foto: Crystal Cruises

Crystal Mozart. Foto: Crystal Cruises

Die Crsytal Mozert fährt auf der Donau allen davon: „Mit Butler-Service in ihren Luxus- und Penthouse-Suiten, mit einem Spa samt Innenpool, mit Sterne-Küche in fünf Restaurants, mit einem Beiboot für Spritztouren, mit einem japanischen Steingarten, wo andere die Shuffleboard-Bahn haben … und mit kostenlosem Champagner, wann immer man möchte“, heißt es in der Begündung der Jury.

Bestes Sport- und Wellnessangebot: Mein Schiff 6

Mein Schiff 3 Indoor-Pool

Die Mein Schiff 3 verfügt auch über einen überdachten Indoor-Pool

Die Mein Schiff 6 ergattert diesen Award mit ihrem Gesamtkonzept. Neben einem Fitnessraum mit bodentiefen Fenster und drei kostenlosen Saunen honoriert die Jury den noch immer einzigartigen 25 Meter langen Swimmingpool und die „Ganz schön gesund“ Menüs in den Restaurants.

Vieles davon gibt es schon an Bord der Schwesterschiffe Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4, die ich beide bereits besuchen durfte.

Sonderpreis der Jury: Meyer Werft

Eingang zum Besucherzentrum der Meyer-Werft in Papenburg

Eingang zum Besucherzentrum der Meyer-Werft in Papenburg

Den erstmals verliehenen Sonderpreis sicherte sich die Meyer Werft in Papenburg. Mit ihrem Innovationsgeist und Mut, die ersten umweltfreundlichen Kreuzfahrtschiffe mit Flüssiggasantrieb zu entwickeln und zu bauen, überzeute sie die Jury. Zudem sorgt das Besucherzentrum der Schiffbauer dafür, dass jährlich 250.000 Besucher einen Einblick in den Schiffbau erhalten.

Hubert war auch schon zu Besuch im Besucherzentrum der Meyer Werft.

Der Kreuzfahrt Guide

Schon die Preisträger zeigen, wie unterschiedlich Kreuzfahrtschiffe sein können. Wer sich in diesem immer dichter werdenden Dschungel zurechtfinden will, findet mit dem Kreuzfahrt Guide 2018 die richtige Literatur.

Offenlegung: Ich war zum Kreuzfahrtkongress und zur Verleihung der Kreuzahrt Guide Awards eingeladen. Das beeinflusst meine Meinung über das Buch aber nicht.
Wenn Ihr noch mehr über mich und meine Kreuzfahrten erfahren wollt, folgt mir einfach bei Twitter oder auch bei Instagram. Dort könnt Ihr mich „live“ bei Reisen oder durch das Besucherzentrum der Meyer Werft begleiten.

Veröffentlicht von Florian Feimann

Kommt aus Papenburg, studiert in Bremerhaven, hat an beiden Orten mit Kreuzfahrten zu tun, reist deshalb viel (aber nicht nur) auf dem Wasser und interessiert sich für Sport.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: